Beiträge von Milk&Sugar

    Unser Kiga hat sich gerade wieder für Schnelltets anstatt PCR-tests entschieden, Umfrage unter den Eltern. Was finden die an Schnelltests nur besser?

    Der einzige Grund, der mir einfällt wäre, das Ergebnis ist gleich da und man muss nicht ewig warten.

    Eine Rechtsnorm kenne ich auch nicht.


    Bei uns gilt: Krank ist krank, da muss man nichts liefern

    Bei planbarer Abwesenheit (Fortbildung, Fahrten...) wird darum gebeten Material bereit zu stellen.


    Was wir zusätzlich haben und für euch ne Idee wäre, wir haben für die Hauptfächer Ordner mit verschiedenen Übungsblättern im Lehrerzimmer. Wenn man spontan vertreten muss, kann man sich da was passendes raussuchen.

    Wie lange warst du denn in der Schule und welche Gründe gibt es für den Wechsel?


    Danke für deine Empfehlung, M&S.

    Die von dir geäußerte 'Man sieht sich immer zweimal im...'-Haltung ist mir allerdings zu fatalistisch und irgendwie offenbart sie auch eine Art von Duckmäusertum, der ich gerade nicht nachfolgen möchte.

    Das ist deine Meinung.

    Duckmäusertum wäre für mich, wenn man sich nicht traut etwas anzusprechen, das rate ich dir nicht. Natürlich kannst und sollst du -angemessen- ansprechen, was dich gestört hat aber ein solches Abschiedsgeschenk finde ich einfach albern.

    Meine ganz persönliche Meinung: lass es.

    Ich finde so ein Nachtreten eher immer peinlich, lieber hoch erhobenen Hauptes gehen und keine verbrannte Erde hinterlassen.


    Je machdem welchen Status du hattest (Referendarin, normale Lehrkraft, Schulleitung...) und wo du hingehst (Schulwechsel, Pension...) kann es immer passieren, dass man die Personen wieder trifft. Und auch Schulleitungen reden miteinander, wenn du Pech hast, eilt dir dann ein gewisser Ruf vorraus.

    Mein Mann hatte es auch vor 3 Jahren, mitten im Examen.

    Er hatte es zum Glück nur leicht und es hat ne ganze Weile gedauert, bis er wegen dem "kleinen Ausschlag" mal zum Arzt gegangen ist.

    Mag jemand wetten?

    1. Wechselunterricht kommt - ja oder nein?

    2. Kompletter Distanzunterricht kommt - ja oder nein?

    3. Weihnachtsferien beginnen früher - ja oder nein?

    Mein Tipp:

    1. Ja (aber an irgendwelche Punkte geknüpft z.B. x Klassen in Quarantäne, damit es offiziell heißt, die Schulen bleiben offen)

    2. nein

    3. Ja (aber natürlich nicht offiziell - heißt dann irgendwie Digitale Lerntage oder so)

    Huhu, schön, dass du wieder da bist! Wie gehts dir?

    Hi,

    soweit gut.


    Im Moment bin ich - wahrscheinlich wie alle anderen - sehr gespannt, wie es weitergeht. Bei uns ist eigentlich immer entweder eine Klasse in Quarantäne oder von einigen Klassen verschiedene Schüler :grimmig:


    Was mich im Moment beruhigt, ist dass meine Zweitimpfung erst im Juli war und ich mich deshalb noch relativ geschützt fühle.


    Wie ist das bei euch eigentlich am Mittwoch? Findet der pädagogische Tag in Präsenz oder Digital statt?

    Bei uns wird gerade noch diskutiert - ich hoffe auf digital. Fände es irgendwie kontraproduktiv alle Kollegen in einen großen Raum zu stecken :autsch:

    Zuletzt hatte sie doch geschrieben, dass sie ein Kind bekommen hat... Ich hoffe, sie ist superentspannt in Elternzeit!

    Gruenfink : Superentspannt?

    Ich glaube das war ich :gruss:

    Bin seit September wieder zurück im Dienst und dank euch wusste ich zum Glück schon teilweise was auf mich zukommt.


    Lese übrigens fleißig bei euch mit, meist allerdings am Handy und da bin ich zu faul zum tippen. :pfeifen:

    Aber gerade weil es eben nur als Erweiterung studierbar ist, gibt es vergleichsweise wenig Studierende, die Sozialkunde auf Realschullehramt in Bayern studiert haben. Deshalb wird das Fach des Öfteren auch fachfremd unterrichtet. Wenn man sich dann allerdings an Schulen bewirbt, an denen das Fach weitestgehend fachfremd unterrichtet wird, verbessert das schon meine Einstellungschancen. In der bayerischen fächerspezifischen Lehrerbedarfsprognose ist der Bedarf nach ausgebildeten Lehrkräften für das Fach Sozialkunde (und auch Deutsch) höher als für Geographie.

    Außerdem studiere ich ja nicht nur, um meine Einstellungschancen zu verbessern, sondern um meinen persönlichen Interessen nachzugehen.

    Sozialkunde an bayerischen Realschulen kann man nicht nur als Erweiterung sondern auch als ganz normales Fach studieren.


    Im Moment wird es teilweise noch fachfremd unterrichtet, allerdings immer weniger. Gerade in den letzten Jahren wurden viele Sozialkundler eingestellt, da der Plan ist, das Fach nicht mehr fachfremd unterrichten zu lassen.

    Deshalb auch die - im Moment - besseren Einstellungschancen als andere Fächer.


    Was du aber bedenken solltest, bis du fertig bist, hat wahrscheinlich jede Realschule einen Sozialkundelehrer und das reicht in vielen Fällen aus.

    Da das Fach ja nur in der 10. Klasse unterrichtet wird, sind das in vielen Schulen 4-5 Klassen, also 8-10 Wochenstunden. Das schafft eine Lehrkraft alleine.


    Edit: Du bewirbst dich in Bayern auch nicht direkt an Schulen sondern beim Land. Daher ist es für die einzelne Bewerbung erst mal uninteressant ob an einer Schule der Unterricht fachfremd stattfindet oder nicht.


    Bzgl des Bonus, den bekommst du nicht auf deine Examensnote sondern der wird nur fiktiv in der Bewerberliste abgezogen (bringt also nichts bei Bewerbung in anderen Bundesländern) und der Bonus kann sich auch in jedem Einstellungsjahr ändern.

    Falls ich mit der Kombination keine gute Aussicht habe eine Beamtenstelle zu bekommen, würde ich Lehramt für Realschulen studieren, mit Informatik / Mathematik, aber dies ist Plan B.

    Hallo im Forum :wink2:


    Zu Situation am Gym kann ich leider nichts sagen, würde aber tippen, dass die Chancen mit Info nicht schlecht sind.


    Aber zur Realschule kann ich sagen, dass im Moment die Aussichten mit Info als Fach mehr als gut sind.

    Warum würdest du bei Realschule eigentlich von Wirtschaftswissenschaften auf Mathematik wechseln?

    Für die Fragestellung ist die AVO-Sek_I zu Rate zu ziehen, insbesondere der Paragraph 27. Eine weitere mündliche Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und 1. Fremdsprache kann durch die Prüfungskommission (verpflichtend) angesetzt werden. Eine zusätzliche mündliche Prüfung ist auch anzusetzen, wenn der Prüfling dies bis zu einem bestimmten Termin schriftlich verlangt.


    Es gibt in Niedersachsen keinen Automatismus wie von Andrew für NRW beschrieben. Die Prüfungskommission wird Prüfungen i.d.R. dann ansetzen, wenn ohne diese Prüfung das Bestehen nicht gewährleistet ist und kann eine solche auch bei erheblichen Abweichungen von Vorleistungen ansetzen. Hierfür gibt es aber keinen Automatismus.

    Das finde ich interessant, entscheidet dann die Prüfkommission einheitlich oder hängt das dann davon ab, welche Lehrkraft man in dem Fach hat?

    "Bei Frau M. muss nie jemand in die mündliche, bei Frau B. schon."


    @TE dann wäre es an deiner Stelle sinnvoll die Fachschaft zu fragen, wie das bisher gehandhabt wurde.

    Herzlich willkommen - klein und groß! Ich hatte dich schon vermisst :)

    Danke :rose:

    Ich lese immer wieder mal rein um thematisch auf dem neuesten Stand zu sein, kann aber selbst kaum was beitragen, da ich nicht in der Schule bin.

    Gerade bei den meisten aktuellen Themen (Schule & Corona) bin ich raus.

    Da anderes Bundesland, kann ich dir rechtlich wenig zu Niedersachsen sagen.

    Bei Interesse kann ich es aber gerne für Bayern erklären :gruss:

    (Edit: Allerdings nur allgemein, nicht Coronaspeziell, da ich im Moment in Elternzeit bin)



    Aber wie wurde es denn bisher an deiner Schule gehandhabt? Es wird ja nicht das erste Mal sein, dass so etwas vorkommt.


    Und was sagt das Schulgesetz (oder wie auch immer das heißt bei euch)?

    Ich kann es alles nachvollziehen - wir Lehrer müssen schon wirklich viel mitschleppen :D Ich habe tatsächlich eine schöne Lehrertasche gefunden - die ist aus Leder und scheint stabil zu sein, alles würde laut Beschreibung rein passen, aber die Idee mit dem Trolley ist natürlich auch nicht verkehrt. Hier ist es allerdings immer etwas schwierig, weil die Rollen schnell verloren gehen.


    Online ist schön und gut, aber ich habe auch mal gerne was in der Hand - kommt immer auf das Fach an meistens geht es bei uns gar nicht ohne Ausdrücke.

    Bist du schon an der Schule oder noch nicht?


    Grundsätzlich würde ich einer Anfängerin/einem Anfänger raten erst mal eine billigere Tasche zu kaufen und dann heraus zu finden, was man wirklich benötigt.

    Meist braucht man eh mindestens einige Monate/Jahre um ein System zu finden.

    Bei uns gibt es immer drei (oder vier?) Kopien, die alle unterschrieben werden.

    Eine für mich, eine für die Akte und eine (zwei?) für eine höhere Stelle.


    @TE ich vermute mal, es wird dir keiner was schicken, splange du nicht sagst, wofür du es brauchst.

    Kennst du tatsächlich jemanden, der keinen Hausarzt hat? Ich nicht, muss ich sagen, zumindest wüsste ich das von niemandem.

    Das finde ich wirklich überraschend, dass es scheinbar so unterschiedlich ist.

    Ich oute mich.

    Ich hab tatsächlich im Moment keinen.

    Mein früherer hat aufgehört und die letzten Jahre hab ich mir noch keinen gesucht.


    Bin durch Schulwechsel (Bayern ist groß und ich kenne bald alle Ecken :gruss:!) ein paar mal umgezogen und war bei Bedarf immer bei dem Arzt vor Ort aber nie lang genug um eine echte "Bindung" aufzubauen.

    Ich hatte mal eine Kollegin die selbst ein Pferd hatte und in den Ferien gerne mehrtägige Ritte für Kinder angeboten hat.


    Das war als Nebentätigkeit kein Problem, da die Hauptarbeit klar in den Ferien lag.

    Bei einer Pension stelle ich es mir eher schwierig vor das zeitlich sauber zu trennen.

    Ob es genehmigt wird, kann dir wahrscheinlich keiner hier sicher sagen, das wird eine Einzelfallentscheidung sein, abhängig davon wie du es planst.

    Zu beachten ist auch, dass dein Referendariat in Bayern offiziell bis September geht.

    Wenn du früher in einem anderen Bundesland beginnen möchtest, musst du die frühzeitige Entlassung (bin mir grad nicht sicher, wie das offiziell heißt) beantragen.

    Dies kann problematisch sein, wenn du zurück willst, da dir dann offiziell ein paar Wochen Referendariat fehlen (auch wenn das nur die Sommerferien sind :engel:).

Werbung