Befragung praktizierender Lehrkräfte im Rahmen eines Promotionsprojekts

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Befragung praktizierender Lehrkräfte im Rahmen eines Promotionsprojekts

    Liebe Lehrer*innen,


    im Rahmen meines Promotionsprojekts an der Martin-Luther-Universität
    Halle-Wittenberg führe ich in Kooperation mit der
    Freidrich-Schiller-Universität Jena eine Befragung mit praktizierenden
    Lehrkräften durch. Die Umfrage beinhaltet die Themen Klassenführung, Persönlichkeit und Berufszufriedenheit.


    Ich bitte darum, dass sich nur aktuell praktizierende Lehrkräfte
    an der Untersuchung beteiligen. Das heißt, Referendare,
    Lehramtsstudierende sowie beurlaubte oder ehemalige Lehrpersonen sollten
    bitte nicht an der Befragung teilnehmen.


    Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Startseite der Befragung:
    soscisurvey.de/BLRI_VersionC_2

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


    Mit freundlichen Grüßen,


    Nadja Teistler

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sola ()

  • Ich habe die Fragen beantwortet - allerdings kommt zu guter Letzt die Frage nach meinem Einladungscode. Da habe ich keinen und kann deshalb den Fragebogen nicht sinnvoll auswerten.
    @ TE den müsstest du hier noch nachliefern.
    Man kann die Antworten zwar dennoch abschicken aber die Antworten werden nicht berücksichtigt.

    Deshalb an alle: Solange es keinen Code gibt, lohnt es sich nicht die Umfrage auszufüllen - das ist nur verschwendete Zeit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Milk&Sugar ()

  • Ich möchte mal dringend anmerken, dass Referendare auch "aktuell praktierende Lehrkräfte" sind. Lediglich mit verringertem Deputat an der Schule, aber je nach Seminar mit weniger oder auch den gleichen Zusatzaufgaben wie alle "ausgelernten". Bei manchen Modellen (bei uns die Seiteneinsteiger) sogar mit vollem Deputat.

    Außerdem hätte ich mal eine Frage. Wie gewährleistet man denn heutzutage, dass wirklich nur die gewünschte Zielgruppe teilnimmt? Immerhin werden die Teilnehmer ja offenbar in anonymen Foren ohne jeglichen "Vertrauensnachweis" rekrutiert. Gibt's da einen "Standardschlüssel" an Trollen, den man rausrechnet, oder wie funktioniert das? Zu "meiner" Zeit führte man Interviews noch persönlich oder wäre in einem solchen Fall direkt an die Schulen gegangen und hätte dort um Verteilung des Fragebogens gebeten, da war die hohe Trefferquote ja relativ eindeutig vorhersehbar.

    Das ist nicht als Unterstellung gemeint, es würde mich nur schon länger mal interessieren. Muss auch nicht vom Thread-Starter beantwortet werden, andere die sich damit auskennen, dürfen auch :)
    I'd love to change the world. But I don't know what to do.

    So I leave that up to you.
  • Milk&Sugar schrieb:

    Ich habe die Fragen beantwortet - allerdings kommt zu guter Letzt die Frage nach meinem Einladungscode. Da habe ich keinen und kann deshalb den Fragebogen nicht sinnvoll auswerten.
    @ TE den müsstest du hier noch nachliefern.
    Man kann die Antworten zwar dennoch abschicken aber die Antworten werden nicht berücksichtigt.

    Deshalb an alle: Solange es keinen Code gibt, lohnt es sich nicht die Umfrage auszufüllen - das ist nur verschwendete Zeit.
    Herzlichen Dank für die Teilnahme und den Hinweis. Es gab leider ein technisches Problem. Ihre Daten können allerdings trotzdem genutzt werden. Das Problem wurde mittlerweile behoben. Ein Code ist nun nicht mehr erforderlich.
  • Leider kann ich den Beitrag oben nicht mehr editieren. Der obige Link führt fälschlicherweise weiterhin zum Befragungsprojekt mit Codeabfrage, obwohl das Projekt entsprechend bearbeitet wurde.

    Unter diesem Link sollte der Code nicht mehr abgefragt werden:
    soscisurvey.de/BLRI_VersionC_2

    Falls der obige Link zur Beantwortung genutzt wurde bzw. wird, werden die Daten aber trotzdem erfasst und genutzt. Die Arbeit war bzw. ist also keinesfalls umsonst.

    Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
  • <Mod-Modus>
    Die Idee ist gut - Link im ersten Beitrag wurde entsprechend Beitrag 6 geändert.

    kl. gr. frosch, Moderator
    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.