Meinungen über die Katholische Kirche

  • Gehst du auch zum Dönerladen und sagst, auch übrigens euer Glauben ist nur eine mittelmäßige Fantasy Erzählung?

    Welchen Glauben hat denn so ein Döner-Laden? Und warum sollte ich mit diesem darüber reden sollen? Vielleicht gibt es einen Anlass, weil der Dönerladen mir etwas zum Thema berichtet. Mag sein, dsnn schaut man mal, wie das Gespräch sich entwickelt.


    Aber ich weiß jetzt echt nicht, wie du auf Döner-Laden kommst. Okay, das war gelogen, ich weiß es. Sollen wir es verraten.?Nee, müssen wir nicht. Die Konnotation des Döners mit einer bestimmten Religion hat schon jede erkannt, oder? Da hat uns der Sonderbeauftragte zur Bekämpfung des Rassismus in Religions-Threads aber mal gezeigt, wie's geht.


    Klasse, so'n Beispiel aus dem Leben.


    Den implizierten Schuh, dass man die Religionskritik am Christentum auslebt, aber das niemals bei anderen Religionen machte, kann sich anziehen wer will. Ich nicht. Ich bin schließlich Atheist und nicht nur Antichrist.


    Wie war das jetzt nochmal mit den Vorurteilen?

    „Kinderlähmung ist grausam, Schluckimpfung ist süß.“

    2 Mal editiert, zuletzt von O. Meier ()

  • Das halte ich für eine vollkommen falsche Herangehensweise. So etwas wie "christliche Werte" gibt es nicht. Das entwertet sämtliche Errungenschaften des Humanismus und bedeutet im Umkehrschluss, dass Menschen ohne Religion oder anderer Religionen keine/die falschen/andere Werte haben. Und auch die feste Annahme, dass es den einen Gott gibt, der genauso ist, wie ihn ein bestimmter Zweig des Christentums beschreibt halte ich für bedenklich.

    Sorry, aber das ist doch eindeutig. Natürlich gibt es Werte, die man als christliche Werte bezeichnen kann. Das fängt schon mit den Zehn Geboten an und auch die Nächstenliebe ist ein klarer christlicher Wert. Aber das heißt nicht, dass das nur christliche Werte. Im Gegensatz. Die Nächstenliebe finden wir in den meisten Religionen wieder und natürlich auch außerhalb von Religionen. Es ist doch vollkommen klar, dass es dort Überschneidungen gibt. Aber trotzdem ist die Gemeinschaft der Gläubigen auch eine Gemeinschaft gleicher Werte.


    P.S. Es gibt im Christentum keine eine feste Annahme wie Gott genau ist, man kann sich ihm nur nähern aber als Mensch nicht vollständig erfassen.

  • Tom123 , wieso darfst du eigentlich Religion unterrichten? Ich nehm dir ehrlich gesagt nichts von dem ab, was du erzählst. Du hast never ever Theologie studiert. Und deine wohlversteckten islamfeindlichen Äußerungen erinnern mich daran, dass du dich schon mal in einem Thread als rechtsaußen disqualifiziert hast. Leider weiß ich gerade nicht mehr, welcher das war. Es fällt mir aber sicher wieder ein.

    Ich hoffe, dass du diese Beleidigungen auch belegen kannst. Wir können gerne mal eine Wetter abschließen. Legen wir es schriftlich fest. Einsatz 1.000 € und dann gucken wir mal.


    Du bist der erste Mensch, der mich als Rechtsaußen bezeichnet. Ich hoffe, dass du diese Beleidung auch belegen kannst. Wenn ich mich hier für Toleranz einsetze, bin ich also "Rechtsaußen". Dann belege doch mal deine Aussagen oder wolltest du nur etwas mobben, weil du dir die Argumente ausgehen?

  • In dem du der Stadt / dem Landkreis mitteilst: Kind XY ist bei uns aufgelaufen. Was sollen wir machen? Kannst du ihm keiner Gefahr aussetzen. Dann wird die Behörde prüfen, ob er nach geltendem Recht hier bleiben darf. Was ist, wenn der Vater ein gesuchter Kriegsverbrecher ist, der hier untergetaucht ist? Du unterstützt ihn, indem du Informationen nicht weiter gibst.

    Et voilà, das Kind mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus hat womöglich einen Kriegsverbrecher als Vater. Und damals schon deine mangelnde Bereitschaft, dich mit Sachfragen reflektiert auseinanderzusetzen und stattdessen lieber irgendwas zu "finden".


    Das war übrigens eins der Male, die du jemandem das Lehrersein abgesprochen hast, seinerzeit pepe.

  • Laut der Zeit sind bis April alle Austrittstermine in Köln ausgebucht. Die Kirche zerlegt sich selbst.

    Termine für Kirchenaustritte in Köln komplett ausgebucht

    Wer wegen so etwas aus der Kirche austritt, für den ist das aber auch nur der Anlass und nicht der Grund. Da war schon lange keine aktive Verbindung zur Kirche und Teilnahme am Gemeideleben mehr da. Es gibt ja auch das Phänomen, dass sich Austritte aus der Evangelischen Kirche häufen, wenn der Papst mal wieder etwas (vermeintlich) "Blödes" gesagt hat.

  • Et voilà, das Kind mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus hat womöglich einen Kriegsverbrecher als Vater. Und damals schon deine mangelnde Bereitschaft, dich mit Sachfragen reflektiert auseinanderzusetzen und stattdessen lieber irgendwas zu "finden".

    Und deswegen bin ich "Rechtsaußen"? Es ging um die Frage, ob man Informationen an die Behörden weitergeben darf/muss. Und wenn man das bejaht ist man ein Nazi? Es ging um die Konsequenzen, die es haben kann, wenn man Informationen zurückhält. Das heißt doch nicht, dass alle Ausländer Kriegsverbrecher sind. Es war lediglich die Aussage, dass es (aus meiner Sicht) nicht in Ordnung ist, Informationen gegenüber Behörden zurückzuhalten. Also ist jeder der mit dem Staat spricht für dich ein Nazi?

  • Und wenn man das bejaht ist man ein Nazi?

    Von Nazi war bisher nicht die Rede. Scheiß doch nicht imer alles durcheinander.


    Das heißt doch nicht, dass alle Ausländer Kriegsverbrecher sind.

    Naturlich nicht. Aber trotzdem hast du diesen Fall explizit erwähnt. Einfach so? Das kam dir so gerade in den Kopf?


    Also ist jeder der mit dem Staat spricht für dich ein Nazi?

    Nein. Die Frage ist eine dermaßen kartonblöde Verzerrung von @samu s Aussage, dass man sich wirklich fragen muss, was denn an dem Gesagten so schwer zu verstehen ist.

    „Kinderlähmung ist grausam, Schluckimpfung ist süß.“

  • Wer wegen so etwas aus der Kirche austritt, für den ist das aber auch nur der Anlass und nicht der Grund.

    Ich nehme mir nicht heraus, dass für alle Austretenden beurteilen zu können. ich aknn mir aber durchaus vorstellen, dass die Vertuschung der Vergewaltigungen ein deutlicher Gtund ist, auszutreten. Ich kann mir auch vorstellen, dass das sogar für manche Gläubige im Widerspruch zu ihren religiösen Überzeugungen steht. Sie wird sich vieleicht zu einer anderen Glaubensgemeinschaft hin orientieren.


    Aber ich vermute das nur. Ich weiß das nicht so sicher, wie manch anderer.

    Da war schon lange keine aktive Verbindung zur Kirche und Teilnahme am Gemeideleben mehr da.

    ich kann mir auch vorstellen, dass einer aus obigem Grunde Ausgetretenen das Gemeindeleben anschließend fehlen wird, dass die Abwägung aber eribt, das man dieses lieber ohne diese Führung in anderen Gruppierungen begeht.


    Also, kann ich mir vorstellen.


    Allerdings ist die Behauptung, dass so viele Menschen dieser Organisation angehören, ohne sich noch mit den Inhalten identifizieren zu können, auch interessant. Insbesondere, dass einem das als erstes in den Kopf kommt.

    „Kinderlähmung ist grausam, Schluckimpfung ist süß.“

  • Es ging um die Frage, ob man Informationen an die Behörden weitergeben darf/muss.

    Nein, darum ging es damals schon nicht.


    Das heißt doch nicht, dass alle Ausländer Kriegsverbrecher sind.

    Aber ein Großteil? Du stellst den Zusammenhang her, das ist das, was ich als rechtsaußen bezeichne. Das Wort Nazi hast übrigens du benutzt.


    Ich würde an deiner Stelle aus Selbstschutz nicht weiter darauf rumreiten, du machst es immer schlimmer;)

  • <Mod-Modus>

    Wisst ihr was, ich bin es erst einmal leid.

    Ich frage mich, warum dieses Themen immer so eskalieren. Die einen beschimpfen die anderen, die anderen machen die katholischen Riten als Kannibalismus runter, jetzt sind wir inzwischen bei Rassismus-Vorwürfen und -Diskussionen angelangt.


    Ich möchte einmal einen Religions-Thread erleben, in dem man sachlich diskutieren kann.


    kl. gr. frosch, Moderator


    P.S.: hier ist erst einmal dicht. Danke.

Werbung