Vertretungsstelle in Mönchengladbach Hardt in Aussicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vertretungsstelle in Mönchengladbach Hardt in Aussicht

      Hallöchen,

      ich habe eine Frage und zwar bin ich nun fertiger Lehrer für Deutsch/kath.Religion.

      Ich habe eine Vertretungsstelle an der Gesamtschule Hardt in Aussicht. Kann mir jemand etwas zu der Gesamtschule in Mönchengladbach sagen?

      Ich wohne in Velbert, also wäre das ideal.

      Liebe Grüße
      Michi
    • Hallo und herzlich willkommen in diesem Forum.

      Ich kann Dir gerne etwas zur Schule sagen. Allerdings wärst Du für die Schule auf der Basis dieser konkreten Anfrage sofort identifizierbar, falls hier jemand von der Schule mitliest.

      Die Kurzversion:
      Die Gesamtschule Hardt genießt in Mönchengladbach und darüber hinaus im Umland einen ausgezeichneten Ruf. Sie ist mit Abstand die beliebteste Gesamtschule der Stadt. Die Schulleitung ist meiner Kenntnis nach noch verhältnismäßig neu. Ich kenne eine Lehrkraft, die dort arbeitet - sie fühlt sich dort sehr wohl.

      Die Pendelei:
      Mit Wohnort in Velbert hast Du morgens über die A44 kurz hinter Krefeld sowie beim Kreuz Neersen aktuell wegen der Großbaustelle regelmäßig Stau. Die A52 hinter Düsseldorf ist hingegen bis auf das Kreuz Neersen entspannt, weil Du antizyklisch fährst und den im Stau Stehenden zuwinken kannst. Die Rückfahrt dürfte auch halbwegs entspannt sein. Dennoch sind sicherlich ingesamt inklusive Puffer mindestens 45 Minuten Fahrzeit einzuplanen.
      Gruß
      Bolzbold



      Ich bin ein Ar***, und deswegen konnte ich nur Lehrer werden.
    • hi vielen Dank schon mal für die Infos. Keine Sorge, das ist natürlich nicht mein richtiger Name, ich schütze mich so davor. Sonst kannst du auch gerne eine PN schicken. Umziehen wäre auch möglich. LG Michi
    • michi_vd_recke schrieb:

      hi vielen Dank schon mal für die Infos. Keine Sorge, das ist natürlich nicht mein richtiger Name, ich schütze mich so davor. Sonst kannst du auch gerne eine PN schicken. Umziehen wäre auch möglich. LG Michi
      weil der Name bei dieser Anfrage ja auch das einzig Konkrete ist :D ;)
      There are only 10 sorts of people - Those who know binaries and those who don't.
    • Um es noch konkreter zu machen:

      Wie viele Vertretungskräfte mit der Kombi D/KR werden wohl demnächst in Hardt anfangen?

      Das wird in diesem Fall vermutlich kein Problem sein, aber Du wärst für Insider an der Schule damit quasi "enttarnt".
      Gruß
      Bolzbold



      Ich bin ein Ar***, und deswegen konnte ich nur Lehrer werden.
    • michi_vd_recke schrieb:

      es sind auch nicht meine richtigen Fächer , Herr Gott :)

      Wollte nur etwas über die Schule erfahren .
      Die Schule wird ja aber auch nicht zig Stellen ausgeschrieben haben. Davon abgesehen findet sich unter dem Namen "Michael von der Recke" bei Facebook als erstes ein Kontakt, der in Viersen lebt und Mathe und kath. Religion studiert hat. Also entweder du hast das aufwendigst inszeniert, oder du solltest unsere doch keineswegs böse gemeinten Tipps zum Umgang mit persönlichen Informationen im Netz doch zumindest mal zur Kenntnis nehmen :).Natürlich ist das bei deiner völlig legitimen Anfrage total egal. Wenn du aber hier aktiver Forist wirst und in zwei Jahren vielleicht auch Stellung zu kontroverseren Themen beziehst, willst du vielleicht nicht mehr, dass eine gewisse Personengruppe dich aufgrund deines ersten Posts einfach identifizieren kann.

      Wollte aber auch echt nicht stänkern, verabschiede mich daher jetzt wieder in die Arbeitswoche :gruss:
      There are only 10 sorts of people - Those who know binaries and those who don't.
    • state_of_Trance schrieb:

      Ich frag mich eher in welchem Pendeluniversim man leben muss, diese Strecke "ideal" zu finden.
      Der TE sprach davon, umzugsbereit zu sein.
      Die Frage, ob und welche Strecke nun ideal ist oder nicht, lässt sich meines Erachtens nicht in der Absolutheit beantworten. Das hängt letztlich stark von den (nicht) vorhandenen Alternativen - räumlich wie arbeitstechnisch - ab.
      Gruß
      Bolzbold



      Ich bin ein Ar***, und deswegen konnte ich nur Lehrer werden.
    • Bolzbold schrieb:

      state_of_Trance schrieb:

      Ich frag mich eher in welchem Pendeluniversim man leben muss, diese Strecke "ideal" zu finden.
      Der TE sprach davon, umzugsbereit zu sein. Die Frage, ob und welche Strecke nun ideal ist oder nicht, lässt sich meines Erachtens nicht in der Absolutheit beantworten. Das hängt letztlich stark von den (nicht) vorhandenen Alternativen - räumlich wie arbeitstechnisch - ab.
      Stimmt. Es ging mir nur um den Begriff "ideal". Ich hätte es wohl eher mit "zähneknirschend zeitweise machbar" beschrieben. :P
    • state_of_Trance schrieb:

      Ich frag mich eher in welchem Pendeluniversim man leben muss, diese Strecke "ideal" zu finden.
      Darüber bin ich auch gestolpert.
      Umziehen bei einer Vertretungsstelle ist nicht unkritisch, kommt aber auch auf die weiteren Aussichten an.
      Aber bei befristeten Vertretungen ohne Aussicht auf eine feste Stelle würde ich nicht umziehen.

      Oder sowieso zentraler ziehen um mehrere Kreise abdecken zu können.

      Ich würde wohl eher schauen, dass ich einen P&R erwische und dann mit dem Zug weiterfahre ;)
    • Kiggie schrieb:



      Ich würde wohl eher schauen, dass ich einen P&R erwische und dann mit dem Zug weiterfahre ;)

      Das kann man von Velbert aus, sofern der Wohnort stimmt, vergessen, wenn man nach MG-Hardt möchte. Das sind mindestens eine Stunde mit dem Zug plus an die 30 Minuten mit dem Bus - im innerstädtischen Berufsverkehr. Da müsste unser TE jeden Morgen um 6 Uhr spätestens aus dem Haus und hätte keine Garantie, dass er pünktlich ankommt. Für die Rückfahrt wäre noch einmal so viel Zeit einzuplanen. In diesem konkreten Fall ist das also nicht zu empfehlen.
      Gruß
      Bolzbold



      Ich bin ein Ar***, und deswegen konnte ich nur Lehrer werden.
    • state_of_Trance schrieb:

      Kiggie schrieb:

      Oder sowieso zentraler ziehen um mehrere Kreise abdecken zu können.
      Was das angeht, liegt Velbert allerdings schon sehr gut (zumindest als Autopendler). Städte wie Essen, Düsseldorf, Wuppertal etc. sollen ja auch Schulen haben.
      Wenn er eh umziehen will, kann man sich ja in mehrere Richtungen orientieren. Also sollte sich eben als Vertretungskraft nicht festlegen.

      Bolzbold schrieb:

      Kiggie schrieb:

      Ich würde wohl eher schauen, dass ich einen P&R erwische und dann mit dem Zug weiterfahre ;)
      Das kann man von Velbert aus, sofern der Wohnort stimmt, vergessen, wenn man nach MG-Hardt möchte. Das sind mindestens eine Stunde mit dem Zug plus an die 30 Minuten mit dem Bus - im innerstädtischen Berufsverkehr. Da müsste unser TE jeden Morgen um 6 Uhr spätestens aus dem Haus und hätte keine Garantie, dass er pünktlich ankommt. Für die Rückfahrt wäre noch einmal so viel Zeit einzuplanen. In diesem konkreten Fall ist das also nicht zu empfehlen.
      Deswegen schrieb ich "Ich" und ;)