• Liebe Lehrer*innen an Gymnasien,


    vor allem in Zeiten von Corona ist das Thema Fake News aktueller denn je. Wie geht ihr damit pädagogisch um?


    Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr euch kurz die Zeit nehmen würdet, um an dieser Umfrage bezüglich dem pädagogischen Umgang mit Fake News und Medienkompetenz von der Universität Augsburg teilzunehmen! Einfach diesem Link mit dem Passwort "UniAugsburg" folgen: https://lamapoll.de/FakeNews


    Dauert nur 2 min - Danke!

  • Conni

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Zwei Fragen:


    1. Wie begründet sich die Verengung auf Gymnasiallehrkräfte? Mit Fake News umgehen müssen auch die Lehrkräfte aller anderen Schularten.

    2. Welches Ziel verfolgt die Umfrage? Dient diese einer Bachelor- oder Masterarbeit?


    Ein wenig mehr preiszugeben über das Forschungsanliegen bzw. die eigene Motivation erhöht voraussichtlich die Bereitschaft der hier Mitlesenden sich die Zeit für deine Umfrage zu nehmen. :-)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Saublöde Umfrage. Kann man aber schnell mal eben machen, dauert wirklich nur zwei Minuten...auch mich würde der Grund für die Einengung auf Gymnasiallehrkräfte interessieren, was soll das denn? Schüler anderer Schulformen sind viel anfälliger für wüste Geschichten, die sie im Netz finden. Meine Süßen glauben prinzipiell erstmal alles, was bei ihnen angespült wird.


    Die Teilnahme an der Umfrage hat sich aber schon deswegen gelohnt, weil ich seit fünf Minuten über den Doppelnamen der Seminarleitung lache.8)

  • Vielen Dank für die Anmerkungen.

    Das Ziel und das Forschungsanliegen der Umfrage wird im Einleitungstext der Umfrage genauer erklärt, aber vielleicht wäre es sinnvoll gewesen, es auch gleich hier in den Beitrag zu schreiben.


    Ich studiere Gymnasiallehramt und in einem Forschungsmodul beschäftigen wir uns mit dem Thema Fake News und dem pädagogischen Umgang damit. Die Studie besteht aus zwei Teilen. Zum einen diese quantitative Umfrage und zum anderen ein qualitativer Teil, in dem wir vertiefende Interviews mit Lehrkräften geführt haben. Die Wahl auf Gymnasiallehrkräfte ist lediglich daraus entstanden, da wir selbst Gymnasiallehramt studieren und uns geraten wurde, die Forschungsfrage aufgrund der geringen Zeit, die uns für das Projekt zur Verfügung steht, sehr eng zu fassen. Aber ihr Einwand ist aber sehr berechtigt, denn dies ist ein Thema, dass alle Schüler betrifft und somit alle Lehrkräfte. Vielen Dank für die Rückmeldung, wir werden dies in der Auswertung berücksichtigen und reflektieren.

  • Ihr studieren doch bestimmt das Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen.

    Nö, Uni Augsburg ist ja Bayern, nicht NRW, da dürfte es wohl ähnlich wie hier in BW höchstens ein paar versprengte Reste in Form alter Modellschulen als Gesamtschulen noch geben nehme ich an (wenn überhaupt). Hier im Süden haben sich die Gesamtschulen politisch nicht durchsetzenkönnen in den 70ern und waren danach so umfassend verbrannt, dass BW, als es etwas Ähnliches einführen wollte, ja direkt eine völlig andere Schulform mit den Gemeinschaftsschulen entworfen hat.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Saublöde Umfrage. (...)

    Nachdem die junge Dame noch Studentin ist, wäre es zuvorkommend von dir, ihr inhaltlich zurückzumelden, was genau an der Umfrage (habe selbst nicht reingeschaut, bin ja Sek.I) so "saublöd" ist, vielleicht dann sogar mit einer etwas differenzierteren Ausdrucksweise. :-)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

    Einmal editiert, zuletzt von CDL ()

  • Schade, dass nur Gym gefragt ist. Für meine BBS Mäuse ist das auch ein riesen Thema. Die glauben nämlich wirklich ALLES was sie hören und lesen. Sogar den Blödsinn, den Lehrer so erzählen. Sogar so Blödsinn wie "wenn du deinen Müll nicht ordentlich wegräumst, musst du übers Wochenende in der Schule schlafen". Ich wäre jedenfalls auch interessiert daran, wie andere das Thema Fake News so ganz basal angehen. Also wirklich so richtig von Grund auf nach dem Motto "nicht jeder, der den Mund aufmacht oder etwas schreibt, sagt die Wahrheit".

  • Schade, dass nur Gym gefragt ist. Für meine BBS Mäuse ist das auch ein riesen Thema. Die glauben nämlich wirklich ALLES was sie hören und lesen. Sogar den Blödsinn, den Lehrer so erzählen. Sogar so Blödsinn wie "wenn du deinen Müll nicht ordentlich wegräumst, musst du übers Wochenende in der Schule schlafen". Ich wäre jedenfalls auch interessiert daran, wie andere das Thema Fake News so ganz basal angehen. Also wirklich so richtig von Grund auf nach dem Motto "nicht jeder, der den Mund aufmacht oder etwas schreibt, sagt die Wahrheit".

    Hallo Hannelotti,


    gerne kannst du mir einfach privat schreiben, dann kann ich dir die Auswertung der Studie in ein paar Wochen gerne per E-Mail schreiben.

    Es gibt übrigens auch ganz viele Fortbildungen und Workshops für LehrerInnen zu dem Thema, vielleicht könnte man sowas mal im Lehrerzimmer vorschlagen! Außerdem gibt es ganz viele Unterrichtsmaterialen zu dem Thema für alle Schulformen und Altersstufen, wie zum Beispiel das hier: https://www.lmz-bw.de/medien-u…-fake-news-im-unterricht/

  • Nachdem die junge Dame noch Studentin ist, wäre es zuvorkommend von dir, ihr inhaltlich zurückzumelden, was genau an der Umfrage (habe selbst nicht reingeschaut, bin ja Sek.I) so "saublöd" ist, vielleicht dann sogar mit einer etwas differenzierteren Ausdrucksweise. :-)

    Vielen Dank, wir sind für jedes konstruktive Feedback dankbar!

Werbung