Beiträge von Flipper79

    Keine Anrede und keine Grußformel, erster Beitrag in diesem Forum.

    Ich teile durchaus gerne, aber so Frage ich mich mehr, welcher Hintergrund und zu welchem Zweck, das gebraucht wird.

    Zumal bei den dienstlichen Beurteilungen ohnehin fast nur noch Punkte vergeben werden und nur ganz am Ende eine Kurzbegründung gegeben wird. Diese ist aber ohnehin individuell. Gerade anhand der Begründung kann man dann doch identifziert werden ggf.

    Es ist ja auch abhängig davon, um was für eine Art von Beurteilung es sich handelt:

    Beurteilung für einen Referendaren/ Referendarin?

    Beurteilung während der Probezeit

    Beurteilung für ein Beförderungsamt und wenn ja für welches?

    Welche denn? Physik ist doch aus der Distanz echt entspannend, die ganzen Schüler, die im Untericht nicht mitarbeiten, sondern nur nerven, fallen im Distanzutnerricht doch gar nicht auf.

    Mathe ist anstregend und Physik auch. Gerade bei den jüngeren SuS, wo Schülerexperimente das A & O sind. Meine 6er kann ich nicht mehr lange mit Theorie hinhalten. Und die Experimentiersachen haben sie nicht zu Hause ... Und schaut euch an, wie das Exp. geht (Demo) ist auch ungünstig bei den Kleinen. Die müssen einfach selbst "Hand" anlegen

    Ihr am BK seid da wirklich hart dran, so viele Abschlüsse. Es ist ja nicht die erste Runde, vielleicht haben sie im Schulministerium auch dazu gelernt und die Lösung kommt morgen.

    Gespannt bin ich auf die 2 FFP Masken pro Tag, hoffentlich haben sie schon Vorräte aufgebaut, sonst wird es eng.

    Irgendwelche Ideen zur weiter laufenenden Notbetreuung? Woher soll der Ganztag die Stunden in den Vormittag zaubern? Welche Räume sollen da für den Distanzunterricht verwendet werden wenn die Klassenräume alle belegt sind? Die Gruppenräume unserer OGS hätten da nicht genügend Tische, geschweige denn den Platz dafür, von Abstandsregeln ganz zu schweigen. Spannend dürfte auch die Pausenregelung werden, alle zusammen od nur versetzt? Wer betreut die Kids im Distanzlernen, keine Videokonferenzen mehr? Kohorten auch bei der Einteilung der LuL? Klassenlehrer plus Fachlehrer hüpfen durch alle Klassen? Auch in der GS gibt es viele KuK die Fachlehrer sind..... Was ist mit der Zeit bis Ostern? Hat dann eine Gruppe mehr Präsenz als die andere? Was, wenn die Notbetreuung aus allen Nähten platzt? Da sehe ich persönlich unser größtes Problem, da fehlt Personal für die vielen Kids.... Fragen über Fragen.... Achterbahnfahrt im Kopf....

    Frau Gebauer sagte auf der PK, dass morgen erst die Schulen und dann die Presse informiert wird.
    Auf alle Nachfragen bzgl. Wechselmodell blockte sie ab.

    Schulmail geht morgen raus

    Offenbar irgendein Wechsemodell Grundschulen -(ab dem 22.2.) & Abschlussklassen (??). Jedenfalls sollen die Abschlussklassen sobald wie möglich kommen (ab dem 22.2)????

    So genau habe ich es jetzt nicht kapiert. Sie möchte erst (!) die Schulen und dann die Presse informieren.

    Mir erschließt sich der Bezug zu diesem Forum irgendwie nicht so wirklich.


    :autsch: Könnte gaaaanz eventuell daran liegen, dass das eine völlig unsinnige Frage ist und es wirklich keinen Menschen interessiert, wer welche Socken oder sonstwas trägt!


    Mhm ... Also mein Schulleiter schaut schon sehr genau hin, welche Schuhe & Socken man so trägt.

    Mein SL steht ab 7.15 Uhr an der Eingangstür, mein Stellvertreter an der anderen Eingangstür.

    "Kleiner grüner Frosch" kann durchgehen. Er trägt geschlossene Schuhe und Kniestrümpfe.

    "Flipper79" trägt als Frau Sandalen ohne Strümpfe! Ab nach Hause ... das ist anzüglich.

    "CDL" trägt als Mann weiße Socken in Flip Flops. Ne! Auch das geht nicht"


    7.45 Uhr: Unterrichtsbeginn. Nur 4 Lehkräfte sind vor Ort, da alle anderen Kolleginnen und Kollegen noch mal nach Hause mussten und sich fußtechnisch ordentlich kleiden mussten. Die Schülerinnen und Schüler der anderen Lerngruppen freuen sich, schmeißen Papierflieger und Kügelchen durch die Klasse! Die Schulleitung hat einen Hals (auf Kolleginnen und Kollegen und die Schülerinnen und Schüler) und beruft eilig eine Dienstbesprechung für den gleichen Tag um 18 Uhr ein (Strafe muss sein!) und zeitnah den Eilausschuss, damit dieser bitte endlich eine Kleiderordnung für die Schule feslegt:

    Bitte auch im Hochsommer mit Kniestrümpfen und geschlossenen Schuhen kommen, langärmlig und mit langen Hosen!

    Der Eilausschuss zeigt dem SL den Vogel!


    Man beachte die Ironie!

    Das hätte bei uns auch schlicht keinen Sinn, da keinen Ferientag hinzulegen. Nicht nur, dass die Schulkonferenz das nicht abnicken würde - es käme vermutlich auch einfach keiner.

    An meiner Schule gibt es auch mehrere "normale" Schultage, an denen ab einer gewissen Uhrzeit einfach keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr fahren (können) und vorher die Schüler entlassen werden müssen, weil sie sonst bei uns stranden würden.

    In normalen Jahren hast du Recht.

    Aber jetzt dürfte eh an keinem Ort Karneval gefeiert werden

    Wenn dann die Schulkonferenz/ die Schule oder wer auch immer bestimmt, dass an Rosenmontag Schule ist, dürften wohl alle kommen. Wenn nicht, gilt es als Schulschwänzen.

    Hallo, habt ihr in NRW wirklich keinen regulären Unterricht mehr? Also auch nicht für Abdchlussklassen etc?

    Wenn du mit regulärem Unterricht Präsenzunterricht (von mir aus auch im Wechselmodell) meinst: Nein - zumindest nicht bis zum 31.1.

    Danach gehen alle davon aus, dass es bei uns in NRW bis zum 14.2.2021 so wie bisher (Distanzunterricht; Angebot der Notbetreuung) weiter gehen wird und die Schulleitungen (zumindest meine SL) plant danach.

    Sicher sagen kann es noch niemand, da bisher keine offizielle Schulmail kam.

    Mir ist übrigens gerade mal aufgefallen: Wenn man die Woche vom 14.12. an mitzählt (und das müsste man) sind wir jetzt schon in der letzten generellen Schulschließungswoche vom Frühjahr. Kommt mir gar nicht so lange vor. In der nächsten Woche war im Frühling bereits die Rückkehr der 4. Klassen und in der übernächsten Woche begann das rollierende System.

    1) Kommt mir auch nicht so lang vor.

    2) Schreib das doch nicht hier! Du weißt doch, dass das Schulminsterium hier mitliest :D

    Du bist schuld, wenn ab dem 1.2. wieder die 4. Klassen zur Schule müssen (wäre mir jetzt egal) und ab dem 8.2. das rollierende System beginnt :tanz::pfeif:

    Unser Ministerpräsident Herr Laschet kennt unsere Schulministerin Fr. Gebauer: Laut Aktueller Stunde spricht er sich lieber mal öffentlich gegen eine vorschnelle Schulöffnung aus. Das Schulministerium sagt aber auch, dass wegen der Mutationen des Virus eine weitere Zeit der Vorsicht geboten sei. Fr. Gebauer sagte lieber nix ...

    Ein Solinger SL (Gesamtschule) sagte, am Besten sei es, wenn die Schulen mind. bis Ende Februar dicht sind und erst danach könnte er sich - abhängig von den Infektionszahlen ein Hybridmodell für einige Stufen (5 & 6, Klasse 10, Q1 & Q 2) vorstellen (sprich Wechselmodell).

    Frau Gebauer? Herr Richter? Wann kommt die Schulmail? Der 1.2.2021 ist schon nächte Woche! Sprechen Sie jetzt ... aber bitte umsichtig.

    Zu den kurzfristigen Vertretungsstunden:

    Wenn man eine normale Schulleitung / einen normalen Vertretungsplanmacher hat, spricht man diese - wenn man an Tag X einen Termin hat (100. Geburstag, Arzttermin) im Vorfeld an und sagt: Bitte an Tag X nach der Stunde xy keine Vertretung mehr, da .... Wenn es irgendwie möglich ist, wird dem Wunsch entsprochen (außer vll. wenn an Tag X dann das halbe Kollegium mit Corona im Bett liegt, dann muss man vll. doch Vertretung mache).

    Wenn man ein einigermaßen nettes Kollegium hat, kann man auch unter der Hand mal Vertretungsstunden tauschen (Mir kommt die Vertretungsstunde an Tag X nicht aus, dir nicht an Tag Y, sollen wir tauschen)?


    Zum Stundenplan

    Was bringt mir jetzt mein neuer Stundenplan, wenn rein hypothetisch Frau Gebauer am 12.2.2021 um 12 Uhr irgendeinen Geistesblitz hat, wie der Unterricht ab dem 15.2. ablaufen kann und der bis dahin gültige Stundenplan hinfällig ist?

    Eine normale Schulleitung / ein normales Stundenplanteam wird den Stundenplan so frühzeitig wie möglich fertig stellen. Man möge aber bedenken, dass beide Personenkreise mitunter auch andere, dringendere Sachen zu erledigen haben, als sehr früh einen fertigen Stundenplan.

    Ehrlich gesagt verstehe ich gar nicht warum manche LuL sich so sehr gegen Videokonferenzen wehren, erleichtern sie doch das Distanzlernen ungemein. Man ist näher an seinen Schülern dran und hält sie dadurch mehr "bei Laune", kann schneller auf Fragen und Probleme reagieren, zielgerichteter agieren, ... sodass am Ende meiner Meinung nach der Lernzuwachs vieler SuS größer ist als ohne. Man muss ja die eigene Kamera nicht einschalten, sondern kann auf Whiteboardanschriebe, Präsentationen, Dokumentenkamera, ... zurückgreifen. Das Wichtigste ist, den Kontakt zu den Schülern sowie deren Motivation aufrecht zu erhalten. Je jünger die SuS, desto wichtiger!

    vor allem in Mathe und Physik sind Videokonferenenzen unabdingbar. Ich kann das ein oder andere viel besser in der Videokonferenz erklären als umständlich notieren. Da lade ich eine bestimmte Seite hoch,präsentiere es und zeige es direkt, was ich meine. Ich würde ohne Videokonferenzen keinen guten Mathe- und Physikunterricht durchführen können.
    Wenn man dann noch Aufgaben direkt in der Videokonferenz bespricht (so wie man es eben in der Schule machen würde), dann erspart man sich im Idealfall auch langwierige Korrekturen (wenn's schlecht läuft noch in Form von Positivkorrekturen)

Werbung