Empfehlung Regale im Arbeitszimmer

  • Hallo,
    ich habe derzeit in meinem Arbeitszimmer Billy-Regale stehen.


    Schon seit längerem bin ich aber eigentlich unzufrieden damit, weil die Regale ja doch nicht allzu tief sind, ich hätte gerne mehr Platz, so dass z.B. die Ordner nicht immer überstehen und evtl. sogar Türen vor die Regale passen würden.
    Auch, dass die Regalbretter bei Belastung mit schwereren Ordnern oder Büchern durchhängen, finde ich nicht so toll.


    Wer von euch hat denn eine Alternative zu Billy?
    Ich hatte schon mal daran gedacht, von Ikea die Kleiderschrankserie Pax nur mit Regalbrettern zu nehmen???

  • Bei mir stehen Ivar Regale (Teile davon sind mindestens 20 Jahre alt ;) ). Ich finde sie ungemein praktisch, weil man so prolemlos die Höhe der einzelnen Fächer verändern kann. Aktenordner passen bei mir auch gut rein (30cm Tiefe - kann sein, dass die hinten etwas raus gucken, aber das seh ich nicht). Türen wären wohl ein Problem, da müsste man vielleicht mit so Schiebevorhängen arbeiten.
    Und klar, einen Designpreis für Schönheit gewinnen sie nicht, sind aber extrem flexibel und robust. Durchhängende Regalbretter hatte ich da noch nie.

    "Et steht übrijens alles im Buch, wat ich saje. ... Nur nit so schön." - Feuerzangenbowle

  • Hallo ! Es muss doch nicht immer IKEA sein. Wichtig ist, dass Du Clematis Dir ja erst einmal über die Maße sicher sein solltest. Dass Regale heutzutage durchhängen liegt eher am Gewicht und nicht am Regal selber! Du kannst auch bei den typischen Versandhäusern wie Otto und Baur mal gucken. Die bieten nämlich oft für wenig Geld einen Aufbauservice an.

  • Bei mir ist alles voller Expedit. Für Ordner oder A4-Hefte ideal und sieht auch noch recht angenehm aus.

  • Hey Clematis,


    ich habe mein Arbeitszimmer auch gerad neu eingerichtet, weil mir die offenen Regale nicht mehr gefielen. Ich habe mich für die Besta-Serie von Ikea entschieden. Da kannst du alle Höhen und Breiten von Schränken mit Türen und/ oder Schubladen variieren. Auf der Internetseite gibt es ja auch einen Planer, damit konnte ich die Möbel wirklich praktisch und passend zusammenstellen...


    LG

  • Den Pax nur mit Regalbrettern als Regal zu nehmen, halte ich für eine zu teure Alternative. (Wir haben hier zwei Pax-Kleiderschränke stehen...)


    Ich habe 2,40 Deckenhöhe unterm Dach und daher die Ivar-Regale genommen. Da ich nicht ständig irgendetwas aufklappen oder -ziehen will, wenn ich an meine Sachen will, brauche ich auch keine Verkleidung. Das liegt aber vielleicht daran, dass sich meine Ansprüche auf dekorative Regale im Arbeitszimmer in Grenzen halten. Müsste ich das ganze Zeugs im Schlafzimmer oder Wohnzimmer lagern, würde ich sicherlich keine Ivar-Regale nehmen.


    Gruß
    Bolzbold

  • Geh einfach mal in ein Möbelgeschäft und guck in der Abteilung für Büromöbel.
    Ich war damals beim Hiendl.


    Die Büromöbel sind auf die Ordnerhöhe ausgerichtet --- haben also keine "Luftlöcher" zwischen den Brettern.


    Dort gibt es auch Bürosysteme für zu Hause. Die haben den Vorteil, dass sie nicht so tief sind.
    Aber Ordner gehen da super rein und Platz für Türen ist auch noch.
    Meine Regalbretter sind 2,8 cm dick---da hängt nix durch.


    Ich konnte zwischen Türen und offenen Regalteilen wählen.
    Wobei ich mich für viele Türen entschieden habe--schaut einfach aufgeräumter auf und es verstaubt nicht alles so.

  • Die Firma "Paschen" stellt ganz tolle Bücherregale her: stabil und optisch schön. Aus verschiedenen Programmen kann man wählen und seine Wunschmaße in jeder Tiefe, Höhe, Breite anfertigen lassen, mit oder ohne Türen, Schubladen etc. Ich jedenfalls bin von meiner "Quantum" sehr begeistert.

  • Den Pax nur mit Regalbrettern als Regal zu nehmen, halte ich für eine zu teure Alternative. (Wir haben hier zwei Pax-Kleiderschränke stehen...)

    Davon kann ich auch nur abraten. Wir haben auch Pax-Schränke sowohl im Schlafzimmer als auch im Arbeitszimmer meines Mannes und der hat teilweise auch einige Ordner drin stehen (aber nicht mal das komplette Regalbrett voll). Die Böden hängen da schon ziemlich durch.


    Ich kann sonst leider keine hilfreichen Tipps geben, da ich Einbauschränke habe und sowieso gerade versuche deutlich zu reduzieren bzw. in die Schule auszulagern.
    Aber bei Ikea gibt es schon tolle Möglichkeiten mit Galant, früher war Effektiv auch gut, daber das wurde ja aus dem Programm genommen.

  • Ich hatte auch lange Zeit Billys von IKEA und wollte gerne welche, bei denen Ordner nicht überstehen und die man zu machen kann. Nachem ich die IKEA-Alternativen ausgeschlossen habe bin ich in ein "normales" Möbelhaus gegangen und habe dort welche gekauft. Ein Rundgang durch eine ordentliche Büromöbelabteilung kann da sehr inspirierend sein. So viel teurer als IKEA war es dann letztendlich auch nicht. Also am besten auch mal links und rechts von IKEA schauen! Da gibt es tolle Systeme zu erschwinglichen Preisen (wenn es nicht gerade Massivholz sein muss ;) )

  • Ich hatte auch lange Zeit Billys von IKEA und wollte gerne welche, bei denen Ordner nicht überstehen und die man zu machen kann. Nachem ich die IKEA-Alternativen ausgeschlossen habe bin ich in ein "normales" Möbelhaus gegangen und habe dort welche gekauft. Ein Rundgang durch eine ordentliche Büromöbelabteilung kann da sehr inspirierend sein. So viel teurer als IKEA war es dann letztendlich auch nicht. Also am besten auch mal links und rechts von IKEA schauen! Da gibt es tolle Systeme zu erschwinglichen Preisen (wenn es nicht gerade Massivholz sein muss ;) )


    Das sind auch meine Erfahrungen. :D

  • also ich hab von ikea "effektiv" - das geht zwar glaub ich nicht bis unter die decke zu stapeln, aber zwei große und ein schmaler passen meine ich mindestens aufeinander, sie haben türen (wenn man will) und super viel stauraum! da hängt nix, aber dafür sind sie nicht ganz billig. man kann dafür aber auch aus halbierten türbrettern noch tolle passende regalbretter basteln, die auch bei großer belastung gerade bleiben!

  • Ich habe letzte Nacht gelernt, dass ich beim nächsten Regalkauf darauf achten werde, wie hoch die Traglasten der einzelnen Böden sind. Da machte es RUMS bei uns und zwei Böden aus dem Billyregal verabschiedeten sich. 8|

  • Warum passiert sowas eigentlich immer nachts? Steht das auch bei Murphy's Laws? ;)

    "Et steht übrijens alles im Buch, wat ich saje. ... Nur nit so schön." - Feuerzangenbowle

  • Ich habe das Metallregalsystem von Balton und bin damit super zufrieden. Es ist allerdings nicht gerade sehr billig, sieht aber gut aus und es ist sehr flexibel. Das ist gerade für mich sehr wichtig, da ich schon öfter umgezogen bin und auch noch das ein oder andere Mal umziehen werde. Die Regale sind sehr schnell auf-und abgebaut und passen überall hinein. Es ist allerdings wichtig, dass man einen richtigen Einlegeboden wält, damit die Ordner nicht kaputt gehen. Ich habe die billigsten Einlegeböden und darauf liegt eine Plexiglasplatte :-)

  • Hast du irgendwo eine Küchenmöbelfirma in der Nähe und kennst einen, der Ahnung vom Tischlern hat?
    Ich habe im Flur ein Regal aus 1b-Ware eine Küchenmöbelfirma, das ist passgenau und die Böden sind superstabil. Türen hätten theoretisch auch noch davor gepasst, aber das ging dann platzmäßig nicht mehr.

Werbung