Chamäleonvogel 1. Klasse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chamäleonvogel 1. Klasse

      Hallo zusammen :)
      Ich habe im März einen UB in einer 1. Klasse und überlege etwas zum Chamäleonvogel zu machen. Hat jemand schon mal eine Reihe oder einen Besuch zu dem Thema gemacht und kann mir Tipps für die Reihe und die Stunde geben?
      Könnt ihr das Buch für Klasse 1 überhaupt empfehlen?
      Die 1. Klasse ist etwas schwierig für Religion zu begeistern und die Kinder sind eher wenig religiös sozialisiert.

      Vielen Dank für eure Unterstützung!
    • Ich stehe noch ganz am Anfang der Planung meiner Einheit. Würde mich deswegen sehr über Erfahrungsberichte freuen :)

      Also mir gehts natürlich darum, den SuS die Ostergeschichte näher zu bringen. Ein genaues Stundenziel bzw. eine konkrete Stunde für den Besuch habe ich aber noch nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LisaLiebling ()

    • Auch wenn du erst am Anfang bist, musst du doch ein Ziel haben.
      Oder willst du „irgendwas mit dem Buch“ machen und suchts danach das Ziel aus?

      Zuerst: WAS sollen die Kinder lernen.
      Dann erst wie.
      Und ich zitiere mal meinen Fachleiter: „Warum sollen die Schüler das machen?“ und
      „Warum glaubst du, dass die Schüler das so- und zwar nur so- lernen können?“
    • Ich habe das Buch letztes Jahr mit meiner 1. Klasse im Religionsunterricht gemacht - und die Kinder haben "ihren Chamäleonvogel" geliebt!

      Hatte das Buch in verschiedene Abschnitte eingeteilt und wir haben uns immer auf die farbliche Gestaltung des Vogels (und damit seine Gefühle) konzentriert. So weit kurz das, an was ich mich noch erinnere.
    • Nö. Das ist eine Fachleiterfrage, die irritieren soll. Ganz typisch: Ref hat sich ein Medium ausgesucht, FL muss kritisieren, weil er/sie es vielleicht anders machen würde... Es ist doch klar, was das "grobe" Ziel ist: Es wurde oben erwähnt, und wenn man das Buch kennt, weiß man's auch. Dann könnte man ja auch abwarten, wie die Stunde wird? Klar, kann man die Ostergeschichte auch anders "rüberbringen", auch in Klasse 1. Aber ob es dann besser ist, weiß man erst hinterher. Außerdem ist nicht jedes Kind auf die selbe Weise zu begeistern. Auch da braucht es unterschiedliche Wege. "Binsenweisheit"
    • pepe schrieb:

      ... Es wurde oben erwähnt, und wenn man das Buch kennt, weiß man's auch.
      Na dann, bleiben wir doch einfach auf dem Niveau. Also ich würde das Buch lesen und dann über die Gefühle und die Farben von dem Vogel reden, die da so Gefühle ausdrücken. Und noch ein Bild ausmalen. Und ich würde irgendwie geschickt überleiten, warum Jesus gefoltert wurde und wieso wir heute Ostereier anmalen.

      Die Anfrage ist eine typische Anfängerfrage, leider möchte in diesem Fall der Anfänger aber gar nicht in Dialog treten, sondern nur gern was geliefert bekommen.
    • Hallo!

      Vor meiner ersten Reihenplanung war ich auch total überfordert. Mein erster Entwurf hat theoretisch alle Kompetenzziele der Jahrgangsstufe 4 innerhalb von drei Wochen abgedeckt. Das soll mir mal einer nachmachen 8) Komischerweise hat meine Mentorin die Reihe so nicht durchgewunken...

      Liebe Lisa,

      zuerst guck bitte in den Lehrplan. Welche Kompetenzen werden am Ende der Jahrgangsstufe in diesem Bereich (Ostergeschichte) erwartet? Dann legst du das Ziel (Was können/wissen die Kids am Ende der Reihe, was vorher noch nicht da war?) der Reihe fest. Nun überlegst du, wie du Stunde um Stunde diesem Ziel näher kommst. Dafür bestimmst du Stundenziele, die du dann mit Inhalt füllst.
      Also: Erst das Reihenziel, dann die Stundenziele und Themen, dann die Methoden in den einzelnen Stunden.

      Wenn du das gemacht hast, können wir hier über Feinheiten sprechen. Niemand wird dir fertige Unterrichtsreihen zukommen lassen. Das Ref ist ja genau dafür da, dass man lernt, wie man es selber macht. Viel Erfolg!
      LG

      Jazzy :wink2: