Digitalisierung - Gesellschaftliche Auswirkungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Digitalisierung - Gesellschaftliche Auswirkungen

      Hey, ich würde in diesem Thread gerne die Themen gesellschaftliche Auswirkungen von Digitalisierung mit Fokus Schule und Medienpädagogik diskutieren.
      Ich bin sehr gespannt auf EUER FEEDBACK UND ERFAHRUNGEN AUS DER PRAXIS!

      Ich möchte mich kurz vorstellen:
      Mein Name ist Matthias, ich bin 26 Jahre alt und am Ende meines Lehramtsstudiums in den Fächern Englisch und Geschichte. Ich interessiere mich jedoch sehr für das Thema Digitalisierung und habe mich in meiner MASTERARBEIT im Bereich MEDIENPÄDAGOGIK mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung auseinandergesetzt. Da ich noch Student bin, fehlt es mir allerdings noch an praktischer Erfahrung bzw. an Eindrücken aus der Praxis insgesamt. Daher bin ich sehr an EURER MEINUNG UND EUREN EINDRÜCKEN interessiert.

      Außerdem versuche ich gerade einen YouTube Kanal zum Thema hochzuziehen und würde dessen Inhalte gerne mit Euch diskutieren, sodass ich möglichst großen MEHRWERT bieten.
      Hier mal ein Video zum Thema WAS IST DIGITALISIERUNG?

      [WERBUNG ENTFERNT]... [und von zweitem Mod aus Traditionsgründen durch ein Schafbild ersetzt]

      VIEL SPAß, ich freue mich auf eure Meinung :)


      An die Administratoren, ich weiß, dass Verweise auf die eigene Homepage nicht gestattet sind. Ich denke jedoch, dass der Mehrwert, den der Kanal bietet, dies aufwiegt. Falls ihr das anders seht, bitte schreibt mir eine Nachricht.

      Schönes Wochenende :)


      edit mod: wenn im Folgenden fast jeder Beitrag dazu dient, diesen Werbelink zu posten, wird user gesperrt.
    • Dann nehme ich das Like hier entgegen. Mit Schaf ;)
      "Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (T. Pratchett)
    • Hey, ich hatte ja hier und in einem anderen Thread ja zwei mal nahezu das gleiche geposted. Und ja, ich habe Eigenwerbung für meinen Channel gemacht. Ich habe mal die Richtlinien ausgetestet und gehofft, dass der Mehrwert in den Videos dies eventuell gestattet. Hat nix gebracht, aber einen Versuch wars wert. Jetzt mag ich mich in den Augen mancher zwar lächerlich gemacht haben aber seis drum, versuche ich es halt mal anders.

      Ich hatte in meinem ursprünglichen Breitrag ja gesagt, dass ich in meiner Masterarbeit das Thema 'gesellschaftliche Auswirkungen von Digitalisierung' behandelt habe. Wenn man jetzt die drei Perspektiven der Medienpädagogik - (1) die technologische Perspektive- wie funktioniert eine bestimmte Technologie; (2) die anwendungsbezogene Perspektive - wie nutze ich eine bestimmte Technologie und wie wirkt sie auf das Individuum; und (3) die gesellschaftlich-kulturelle Perspektive - wie wirkt eine Technologie gesellschaftlich - als Ausgangspunkt nimmt, dann liegen meine Stärken v.a.auf der zweiten und dritten Ebene, auf der ersten bin ich leider ziemlich blank.

      Themen mit denen ich mich im Speziellen auseinandergesetzt habe sind Digitalisierung
      - ... und Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt durch künstliche Intelligenz & Robotik
      - ... als schon Jahrzehnte andauernder Prozess
      - ... und Polarisierung (in verschiedenen Bereichen)
      - ... und die Rolle von Daten in der Gesellschaft
      - der Diskurs zum Thema Digitalisierung in Deutschland
      - die Effekte digitaler Geräte auf (i)Lesen und (ii) Motivation

      Was ich wissen möchte ist, welche Themen ihr am interessantesten oder relevantesten für die Schule findet. Stellt mir gerne auch Fragen zu den o.g. Themen und ich versuche sie bestmöglich zu beantworten.

      Ich habe euch mal die Übersicht mit den DREI PERSPEKTIVEN DER MEDIENPÄDAGOGIK angehängt, diesmal kein Schaf, versprochen! ;)
      Guten Start in die Woche
      Bilder
      • dagstuhldreieck.png

        18,81 kB, 667×417, 37 mal angesehen
    • Hallo,
      die Grafik ist gut, ich kannte die noch nicht (Asche auf mein Haupt). Sie trifft es aber gut.

      1. Technologische Perspektive: Diese ist für mich in meiner Rolle als Informatiklehrer besonders relevant. m.E. darf man sie an der Schule nicht außer Acht lassen, da Schule den Anspruch haben sollte, zu verstehen, wie die Welt um uns herum funktioniert. Natürlich nicht bis ins tiefste Detail, aber doch auf jeden Fall tiefer als "hier wischen, dann geht's".
      2. Anwendungsorientierte Perspektive: An manchen Stellen im Unterricht sind Anwendungen hochgradig praktisch. Mein Lieblingsbeispiel ist das Notensatzprogramm im Musikunterricht, das es erlaubt, sich die Noten, die man früher aufs Papier gemalt hat, nun anhören kann. Also auch wichtig.
      3. Kommt man ständig, etwa in seiner Rolle als Klassenlehrer, mit in Berührung.

      Also: Alles wichtig.