** Geographie und Sozialwissenschaften **

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • lamaison schrieb:

      Braucht man in NRW für Kunst keine Mappe? Aufnahmeprüfung? Talent?
      Aber klar doch.
      Ob das unserem TE klar ist, weiß ich allerdings nicht.
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Informatik ist ein richtig tolles Fach, aber, wie aus chillipaprikas Beispiel zu erkennen, auch ein Fach, dass man sehr mögen muss.
      Es ist keine Seltenheit, dass ein Informatiklehrer (fast) nur Informatik unterrichtet.
      Du scheinst ziemlich zu schwanken. Vielleicht solltest du erst mal überlegen, welches Fach dir am wichtigsten ist bzw. dir am meisten am Herzen liegt. Und dann ein Fach dazu nehmen, welches dir bei der Einstellung hilft.
      So habe ich das auch gemacht. Das Studium hat im "Herzensfach" Spaß gemacht, das andere Fach war knallhart. Allerdings habe ich dann auch nach dem Ref sofort eine Planstelle bekommen.
    • Kunst schliesse ich aus wegen wahrscheinlich unzureichender Fähigkeit.

      Sozialwissenschaften ist ein "Herzensfach". Geografie auch, aber ein bisschen weniger.

      Informatik und Chemie wären dann die Fächer, die für mein Zweitfach infrage kommen würden.

      Also Sozialwissenschaften und Chemie

      oder

      Sozialwissenschaften und Informatik
    • Ich würde dann eher Informatik nehmen. Allerdings kann man nicht wirklich abschätzen, ob in 7 Jahren Informatik oder Chemie mehr gesucht ist.
      Zu SoWi passt IF vermutlich auch besser, was die Möglichkeiten angeht, eventuell aus was für Gründen auch immer, doch nicht in die Schule zu gehen.
    • SozioGeoPhil schrieb:

      Kunst schliesse ich aus wegen wahrscheinlich unzureichender Fähigkeit.

      Sozialwissenschaften ist ein "Herzensfach". Geografie auch, aber ein bisschen weniger.

      Informatik und Chemie wären dann die Fächer, die für mein Zweitfach infrage kommen würden.

      Also Sozialwissenschaften und Chemie

      oder

      Sozialwissenschaften und Informatik
      Du hast es immer noch nicht verstanden...
      Sozialwissenschaften wird
      NIE
      dein "Erstfach".
      Du studierst beide Fächer, aber du wirst gerade bei Info oder Chemie möglicherweise NUR dieses Fach unterrichten, du darfst dich also quasi freuen, wenn du überhaupt SoWi unterrichten darfst.
      Willst du viel SoWi, dann nimm dazu... Deutsch zB. Nur dann bekommst du vermutlich nicht so einfach einen Job. Und schon gar nicht am Gymnasium, sondern wohl eher an der Gesamtschule.
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Miss Jones schrieb:

      (...) Sozialwissenschaften wird NIE dein "Erstfach".(...)
      Aaaaaach, das könnte es aber ja werden: Andere Schulform und/oder anderes BL und schon lassen die Träume des TE sich realisieren. Ich bin theoretisch Lehrerin für Wirtschaftslehre, Gemeinschaftskunde und Französisch. Praktisch habe ich eine Französischgruppe und tobe mich ansonsten in Wirtschaft und GK aus. Das kann zwar je nach Schule auch anders ausssehen, aber mit Wirtschaftslehre gehöre ich zu den aktuell noch wenigen Lehrern an der Sek.I in BW, die das Fach nicht fachfremd unterrichten, da werde ich also noch ein paar Jährchen lang mit Sicherheit einige Klassen mehr haben, als in meinen anderen beiden Fächern, weil die Mehrheit der Kollegen gar nicht mal soooo scharf darauf ist, sich fachfremd einzuarbeiten in dieses Fach.

      Ab in die Sek.I lieber TE und wenn das nicht reicht: Willlkommen im Ländle. :wink_1:
    • Ich glaube, mit "Erstfach" und "Zweitfach" meinte der TE hier nur, dass sie/er zu dem von ihm/ihr gesetzten Fach noch ein weiteres Fach dazunehmen muss. Ich denke, er/sie hat verstanden, dass Sowi nun nicht gerade ein Mangelfach ist.
      Meine ganz persönliche Meinung ist, dass die Kombi Sowi/Informatik gar nicht soo schlecht ist. Was man nicht vergessen darf, bei allem berechtigten Ausblick auf Stellenchancen, ist, dass man diese Fächer ja auch erst einmal studieren muss. Wenn sich der TE nun dir Fächerkombi aussucht, mit der er am wahrscheinlichsten eine Stelle bekommt, dann macht er Mathe und Physik mit Informatik als Drittfach. Das wäre aber aus meiner Sicht Quatsch, weil dann das ganze Studium u.U. sehr unangenehm werden kann. Im Studium will man sich ja zumindestens auch ein bisschen an seinen Interessen orientieren. Daher mein (persönlicher) Rat ein "Herzensfach" zu nehmen. Dass dieses Fach für den TE dann gefühlt das "Erstfach" ist, ist doch klar. Es ist aber auch klar, dass das Fach dann vermtulich weniger unterrichtet wird.

      An den TE: Es kann ganz gut sein, dass du im Endeffekt IF (oder auch Chemie) genauso gerne unterrichtest, wie Sowi, oder sogar lieber. Ich unterrichte alle meine Fächer gleich gerne, habe sie aber bestimmt nicht gleich gerne studiert. Und wie gesagt, IF ist toll zu unterrichten. Viel Projektarbeit, gerade bei den jüngeren SuS total begeisterte Kids, auch in der Sek II wird oft in der Pause "durchprogrammiert". Man kann sich auch mal individuell für einzele SuS Zeit nehmen, weil andere die Projektarbeit auch so hinbekommen. Auch die Theorie kann sehr interessant sein, auch für die SuS. Die finden es nämlich auch spannend, sich z.B. damit zu beschäftigen, wie ein Navi den besten Weg findet. Der Kurs, der dieses Jahr bei mir Abitur gemacht hat, hat sich sehr für formale Sprache und Automaten interessiert. Das ist auf den ersten Blick staubtrocken, aber sie fanden es super und dieses sehr theoretische Thema hat sowohl den SuS, als auch mir, sehr viel Spaß bereitet.
    • SozioGeoPhil schrieb:

      Danke für euren Rat.
      Habe mich noch bei anderen Institutionen umgehört und habe jetzt die für mich passende/annehmbare Kombination gefunden

      ¡Adiós!
      Und die wäre?
      Ich finde es immer schön, wenn man denjenigen, die einem Tipps gegeben haben (ok, ich war in diesem Fall nur stiller Mitleser :) ) , auch sagt, wie man sich entschieden hat.

      Btw. vielleicht helfen diese anderen Institutionen ja auch anderen mit ähnlichen Fragen.
    • Ich möchte auch noch meinen Senf dazu geben und ein paar Sachen klarstellen.

      Studiere das was dir gefällt!!!!! Ich habe Erdkunde und Wirtschaft/Politik studiert, sofort einen Ref Platz bekommen und auch eine Stelle (verbeamtet). Dazu in Berlin die Fakultas für Geschichte, weil PolitiklehrerInnen dort auch Geschichte machen müssen. Absurd? Ja. Aber ist so. Mir wurde im Studium 1000 Mal gesagt, dass ich mit den Fächern keinen Job finde und es hat alles reibungslos geklappt. Eins gilt sicherlich: Sei flexibel und nerv die Menschen in den Behörden mit deinen Anliegen, sofern du im Recht bist. ;-). Ich habe in Hessen studiert, in Berlin das Ref gemacht und wollte zurück nach Norddeutschland, was dann geklappt hat.
      Ich unterrichte für SuS coole Fächer, wir beschäftigen uns mit Gegenwart und Zukunft. Die einzige Absurdität ist, dass manche Bundesländer Erdkunde abschaffen wollen. Viel Spaß bei Klimawandellösungen, wenn kein SuS eine Ahnung hat.... Ob da die Geschichtslobby in Deutschland die Finger im Spiel hat...? Ich weiß es nicht.

      Beste Grüße und viel Erfolg!
    • dody schrieb:

      Ich unterrichte für SuS coole Fächer, wir beschäftigen uns mit Gegenwart und Zukunft. Die einzige Absurdität ist, dass manche Bundesländer Erdkunde abschaffen wollen. Viel Spaß bei Klimawandellösungen, wenn kein SuS eine Ahnung hat.... Ob da die Geschichtslobby in Deutschland die Finger im Spiel hat...? Ich weiß es nicht.
      Mag an der Tageszeit liegen gepaart mit dem Umstand, dass ich heute rund 9h am Steuer saß, aber was ist zu verstehen unter "Geschichtslobby" und warum sollte eine solche sich gegen GEO-Unterricht aussprechen? *gepflegtaufdemSchlauchsteh*