Beiträge von Avantasia

    Spontan fallen mir zur sinnvollen Anwendung des WTR ein: Statistik (Zahlenreihen addieren, Mittelwerte, Standardabweichungen etc. händisch zu berechnen ist erheblich unsinnig; Binomialverteilung (bei Tabellen gibt man ja schon einiges vor); allgemein: Aufgaben im Sachzusammenhang.

    Ich ergänze noch: Gleichungen ab 3. Grad (bei denen man nicht ausklammern oder gut raten kann; die Formel ist auch eher unpraktisch und deren Herleitung - nunja...), Gleichungssysteme, Normalverteilung.


    À+

    Noch eine kleine Anekdote. Ich (und meine Lernenden) profitieren sehr davon, dass sie irgendwann mal gelernt haben: „Äpfel und Äpfel kann man addieren, aber Äpfel und Birnen nicht.“ 😊 Oft fällt es den Lernden schwer zu erkennen, dass man gleiche Terme addieren kann (und auch muss), wenn die Terme komplexer aufgebaut sind. Dann mache ich sowas 😂


    Hehe, das sage ich auch, mit der Ergänzung, dass das Obstsalat ergibt. Das Umzeichnen finde ich aber eine tolle Idee, die ich gern übernehme! :rose:


    À+

    Also in NDS gibt es durchaus Nachprüfungen, wie die WeSchVO verrät: §7, 8 und 9 regeln diese für die Jahrgänge 5-9 (sofern dort keine Abschlussprüfungen anstehen). An meiner Schule sind sie jedoch eine Seltenheit (ich habe jedenfalls noch keine erlebt).


    Dies bestätigt ja auch die Hinweise von Palim und Humblebee, dass es an ihren Schulformen keine Nachprüfungen gibt..


    À+

    Viele Infos hast du hier schon bekommen. Ein Punkt wäre aus meiner Sicht noch, Kontakt zum Fachobmann/zur Fachobfrau (oder wie auch immer die Person heißt, die die Fachgruppe Mathematik an deiner Schule leitet) aufzunehmen. Von ihm/ihr erhältst du alle nötigen Informationen zum Buch, zum internen Stoffverteilungsplan, zur Bewertung und weiteren Absprachen der Fachlehrkräfte.


    À+

    Am besten ist sie dann noch krank, der ganze Lack muss vertagt werden. Nein danke!!

    So ein Quatsch! Ist der Termin festgelegt, dass die Vertreter zeitlich teilnehmen könnten und die Vertreter erscheinen dann nicht, findet die Konferenz eben ohne sie statt. Hauptsache, die Lehrkräfte sind anwesend.


    À+

    Nein, das stimmt so pauschal nicht.

    §41 NSchG sagt genau das:

    "Mitwirkungsverbot; Vertraulichkeit

    (1) Mitglieder von Konferenzen, von Bildungsgangs- und Fachgruppen, von Ausschüssen und des Schulvorstands dürfen bei der Beratung und Beschlussfassung über diejenigen Angelegenheiten, die sie selbst oder ihre Angehörigen persönlich betreffen, nicht anwesend sein."


    À+

    Geil, es wird immer besser ^^ Warum wird dann nicht eine andere Mutter reingebeten solange, damit jemand kontrollieren kann, ob die Lehrkräfte bei genau diesem Kind alles richtig machen? Die niedersächsischen Lehrkräfte scheinen sich da ja selbst nicht zu trauen.

    Einfache Mathematik: Es gibt drei Elternvertreter und drei Schülervertreter bei den Zeugniskonferenzen. Wenn ein EV oder ein SV vor die Tür gehen, sind immer noch zwei EV bzw. zwei SV im Raum.


    À+

    In NRW müssen Teilnehmende an Lehrerinnenkonferenzen oder Fachkonferenzen, die nicht zum Lehrpersonal gehören bei Personalia und Wahlen (zumindest an unserer Schule) den Raum verlassen. Wie ist das denn geregelt in den Bundesländern, in denen Eltern an allen Konferenzen teilnehmen? Ist die Teilnahme unbegrenzt oder gibt es da auch Tagesordnungspunkte, denen nicht beigewohnt werden darf?

    Bei den Zeugniskonferenzen in NDS müssen die Eltern (wenn ihr Kind an der Reihe ist) und die Schüler (wenn sie an der Reihe sind) dann kurz vor die Tür.


    À+

    Hier der ultimativ passende Feriensong vom Meister:

    *Hüstel* Das ist ja wohl der hier:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    À+

    Ich fand die Fortbildung für Admins von Pedav ganz in Ordnung. Habe damals an einer Online-Fortbildung teilgenommen, die den Vorteil hatte, dass man im Nachgang eine Videoaufzeichnung erhält. Dann kann man immer wieder hineinschauen, da es in der Tat ziemlich viele Einstellungsmöglichkeiten gibt. Die Fortbildung wurde bei mir über das schulinterne Budget übernommen.

    Vielen Dank, das war sehr hilfreich im Hinblick auf meine Frage! Vor allem der Hinweis mit der Videoaufzeichnung.


    À+

    Oder vielmehr: vor der Schulung erklärte ich mich nicht bereit, die Administration zu übernehmen. Du weißt ja gar nicht, was auf dich zukommt. Auch über die Bedingungen verhandelte ich erst nach der Schulung.


    Naja, so ganz unbedarft gehe ich schon nicht an das Thema Administration ran, dafür habe ich schon mit IServ zu viele (vor allem aber auch gute!) Erfahrungen machen dürfen, auch was Fortbildungen, Entlastungen und Teamadministration angeht: Wir sind zu dritt für IServ zuständig, haben für die Zeit der Einführung vier Entlastungsstunden und zu Beginn eine Adminschulung durch die Firma erhalten.


    Ich habe wirklich Spaß am Administrieren und an Fortbildungen und möchte mich aber auch nicht mehrere Stunden lang in einer Produktschulung langweilen (Klickibuntigedöns, das am Ende die Schule unnötig Geld kostet). Daher möchte ich mich gern schonmal vorher informieren, wie gut die Schulungen überhaupt sind. Für das weitere Vorgehen werde ich sicherlich von unseren Erfahrungen mit IServ (s.o.) profitieren und ggü. der SL überzeugend auftreten. :engel:


    À+

    Selbstverständlich werde ich die Admin-Schulung nicht selbst bezahlen. Es sickerte nur schon durch, dass der Fortbildungs- und Klassenfahrtenetat (ist tatsächlich ein einziger Topf) recht niedrig ist. Eine Präsenzschulung wurde mir bereits abgelehnt. Und bevor ich erstmal lange mit der SL um eine Onlineschulung verhandle, um dann im Nachhinein feststellen zu müssen, dass ich mir die Schulung hätte sparen können, würde ich gern wissen, wie hilfreich diese wirklich sind.


    À+

    Moin!


    An meiner Schule soll bald ein digitales Klassenbuch, mit großer Wahrscheinlichkeit WebUntis, eingeführt werden, das ich dann administrieren soll. Damit habe ich kein Problem, falls ich dazu entsprechend fortgebildet werde. Untis bietet da einiges an, auch online. Die Schulungen sind jedoch nicht ganz billig, so dass ich mich frage, ob die sich überhaupt lohnen oder rausgeschmissenes Geld sind und ich mich lieber an eine Schule wenden sollte, die das digitale Klassenbuch bereits nutzt und eine Einführung geben könnte.


    Wie sind eure Erfahrungen mit den Fortbildungen von WebUntis?


    À+

    Bei uns liegen auch jedesmal Bleistifte in den Wahlkabinen, um das Kreuzlein zu setzen. Ich finde es auch seltsam und frage mich, ob einfach das genommen wird, was bei uns in der Fundkiste lag, denn in der Schule wird gewählt, sowie im Rathaus. Das bekommt wohl auch die Schulbleistifte, die gefunden wurden. :zahnluecke:

    Bei uns erhalten die Wahlvorstände der Wahllokale eine Kiste mit allem, was benötigt wird. Darunter auch Kugelschreiber (sowohl ohne als auch mit Kettchen an einem Sockel für die Wahlkabinen), Gummibänder, Kaffee (blöd, wenn es im Wahllokal nur eine Padmaschine gibt) und einen Taschenrechner. Es scheint sich bei den Bleistiftlieferungen also eher um einen zentralen Lieferengpass mit Kugelschreibern zu handeln. Da wir hier immer reichlich haben, könnten sich ja auch mal die Landeswahlleiter diesbezüglich mal zusammensetzen zwecks gleichmäßigerer Verteilung ;)


    À+

    DIe Anwesenheit in der Schule ist für Lehrkräfte (und auch SL) laut ArbZeitVO in Niedersachsen klar gereglt:

    "Soweit die Lehrkräfte nicht Unterrichtsverpflichtungen oder andere Verpflichtungen zu bestimmten Zeiten wahrzunehmen haben, sind sie in der Erfüllung ihrer Aufgaben zeitlich nicht gebunden." (§2 (2) ArbZeitVO) http://www.schure.de/2041101/arbzvo.htm


    Lehrkräfte müssen natürlich nicht durchgehend in ihren Freistunden in der Schule anwesend sein, sondern können auch Termine außerhalb der Schule wahrnehmen (oder auch einfach so zwischendurch spazierengehen). Dennoch müssen sie regelmäßig (was das ist, sollte eine Dienstvereinbarung regeln) auf den Vertretungsplan nachsehen, ob sie irgendwo vertreten müssen (oder man wird kurzfristig angerufen). Und dann ist eben die Vertretungsstunde wichtiger als der Frisörtermin (wenn man nicht bereits mit Lockenwicklern auf dem Stuhl sitzt).


    Wie hier schon mehrfach angedeutet wurde, sollte man daher nicht oder nur schwer verschiebbare Termine dem Vertretungsplaner so früh wie möglich mitteilen, damit dieser die Vertretungen an dem Tag anders verteilen kann. Umgekehrt ist man selbst an einem anderen Tag entsprechend flexibel und springt auch für eine kurzfristige Vertretung ein.


    À+

    Die Bachelorarbeit geht um [...]

    [...] eine Schülerarbeit zu Lesen,[...]

    eine relativ genau Bewertung

    Zitat
    Hierzu werden wenige allgemeine Fragen und insgesamt 4 Schülerarbeiten sollen bewertet werden.
    Zitat

    Es wird ein konkreter Bereich betrachtet, der am Ende der Umfrage mitgeteilt wird.

    Zitat

    - Schülerarbeit 1, 2 und 3 sollen intuitiv bewertet werden

    ???


    Die Fehler legen die Vermutung nahe, dass die Anfrage selbst schon KI-generiert ist.


    À+

Werbung