Beiträge von Primi

    Also mit meinem SL-Gutachten brauch ich mich auch nicht zu verstecken. Ist ne 1,0, aber die Gutachten der FL auch, daher überleg ich wirklich, ob ich die mit dazu tue.
    Wir hatte eine Infoveranstaltung vonder Bez.Reg. Die Frau meinte, dass die meisten Schulen am gleichen Tag einladen und man so oft schon im Vorfeld selektieren muss, was ich sehr schade finde.
    Ich schreibe 9 Bewerbungen und du?

    Ich habe mich immer sehr auf die Kinder konzentriert. Sobald also der Stundeneinstieg gelaufen ist -bei mir oft im Sitzkreis oder Sitzkino (damit habe ich alle Kinder ganz nah bei mir und die Fachleiter sitzen weit hinten in der Klasse, habe ich es wirklich immer gut geschafft, die FLs auszublenden, sie waren für mich mehr oder weniger nicht da. Und wenn ich doch mal nach hinten geguckt habe, habe ich meine Ausbildungslehrerin angesehen, bei der ich mir durch Blickkontakt mentalen Beistand holen konnte.

    Ich hatte auch nur heute morgen kurz Zeit, mir die Stellen anzuschauen. Seitdem geht nichts mehr. Es waren so viele interessante Stellen in meiner Nähe dabei. Ich hoffe, das System funktioniert bald wieder! Ich will mich endlich bewerben!!!!

    In dem Buch "Texte bearbeiten, bewerten und Benoten" aus der Reihe Lehrer - Bücherei GS steht ein super Vorschlag zu einem Atelier drin, bei dem die Kinder selber entdecken können, wie man Rezepte schreibt. Finde den Vorschlag klasse und in einem 3. Schuljahr durchaus umsetzbar.

    Ich habe Ende Oktober meine UPP im Fach Deutsch in einem 1. Schuljahr und möchte nicht mit einem Bilderbuch arbeiten.
    Was könnte man denn noch mit einem 1. Schuljahr machen, was ein wenig innovativ ist. Buchstabeneinführungen sind ja auch sehr abgegriffen. Hat da jemand Erfahrungen?

    Bin auch noch auf der Suche nach einer schönen Unterrichtsreihe zum Thema Schöpfung für starke 3.- Klässler. Wäre schön, wenn jemand Tipps hätte.

    Wollte mich an dieses Thema auch mal kurz dranhängen. Ich suche für meine UPP (ca. 10 Wochen nach den Sommerferien) in einem 1. Schuljahr, das vielleicht noch nicht so bekannt ist, und Handlungsspielräume (Schreiben, Malen) auch für Anfänger zulässt.

    Ich würde die Kinder auch in Druckschrift schreiben lassen. Unsere Kinder sind jetzt Ende des 2. Schuljahres und haben erst nach den Osterferien mit dem Schreibschriftlehrgang angefangen. Meine Fachleiterin meinte beim letzten UB, wie toll und leserlich die Schrift der Kinder ist, wenn sie so lange drucken.

    Eine Freundin von mir hat dort studiert, hatte aber Mathe LK und noch alte Studienordnung, muss da also mit Erfahrungen leider passen.
    Viel Glück aber bei der Ortswahl!

    In Essen ist das didaktische Grundlagenstudium sicher kein Sitzschein. Die Leute mit Grundlagenstudium müssen auch Tests schreiben und zwar auch im Fachwissenschaftlichen Bereich wie Arithmetik oder Geometrie. Ich muss sagen, in Essen ist es nicht ganz einfach, aber es ist auf jeden Fall zu schaffen.
    In Siegen soll es einfacher sein. Eine Freundin aus Siegen hat mir erzählt, dass viele Leute, die Mathe in Köln oder Essen nicht geschafft haben, den Schein in Siegen bekommen haben. Ob das aber immer noch so ist, weiß ich nicht.

    Ich habe auch nur eine Liste gemacht und das was ich gemacht habe, bzw. noch machen möchte, den verschiedenen Lehrerfunktionen zugeteilt. Zur Veranschulichung habe ich noch Fußspuren gebastelt und auf jeden Fuß eine Lehrerfunktion geschrieben und diese Füße nach und nach auf den Tisch gelegt.
    Meine FL fands super.

    Ich antworte jetzt mal als LAA: Meine Mentorin setzt sich so etwa 1x pro Woche mit mir zusammen und spricht mit mir darüber, was im Unterricht ansteht, was ich übernehme und wie wir es organisieren. Die UB`s bereite ich selbständig vor und es reicht, wenn meine Mentorin ihn auf Fehler nachschaut, so dass sie dafür nicht sehr viel Zeit aufwenden muss. ICh finde, dass man (zumindest hier in NRW) lange genug vorher weiß, wann der UB stattfindet, so dass meine Mentorin ihn nicht mehr am Wochenende nachsehen muss.
    Ich finde, dass es gut möglich ist, die Aufgaben im Seminar und die Aufgaben in der Schule unter einen Hut zu bekommen und dann sollte auch das Wochenende der Mentoren weitestgehend ungestört verlaufen.

    Die C1 Quali kannst du auch kurz vorm Referendariat machen, denn sie wird bei der Bewerbung nicht berücksichtigt, weil du ja kein Englisch studiert hast. Es interessiert also keinen, wann du die Quali machst. Ich habe sie sogar erst während des Referendariats gemacht. Mit den Sozialpunkten kann ich dir nicht so viel sagen. Natürlich brauchst du in beliebten (Uni)Städten mehr Sozialpunkte als an nicht so beliebten Orten. In meinem Seminar sind wenige, die dieses Seminar als Erst- oder Zweitwunsch angegeben haben und trotzdem dorthin gekommen sind.

Werbung