Mit welchem Mathe-Buch arbeitet Ihr? Könnt Ihr es weiterempfehlen?

    • Mit welchem Mathe-Buch arbeitet Ihr? Könnt Ihr es weiterempfehlen?

      Hallo,
      welche erfahrungen habt ihr im Mathe-Unterricht mit welchem Lehrwerk?

      wir arbeiten mit dem "Zahlenbuch" und ich mag das Buch nicht, da...
      -die aufgaben quantitativ und qualitativ sehr anspruchsvoll sind.
      -man den kindern nicht "einfach so" eine seite im AH als hausaufgabe geben kann.
      -pro seite die aufgabentypen gewechselt werden.

      das ist natürlich schon ein kluges Mathe-Buch, aber zu anspruchsvoll.

      was sind eure erfahrungen mit Mathebüchern?
      Welches Werk könnt ihr empfehlen?

      danke im voraus
    • Wir haben das Zahlenbuch. Ich bin sehr zufrieden damit, weil es Qualität und Anspruch und Handlungsorientierung und Reichhaltigkeit und fundiertes Wissen und innere Differenzierung bietet. Ich möchte in meinem Unterricht gern Anspruch. Die Aufgabenformate sind produktiv und kehren immer wieder. Vor allem aber vermittelt es Nachdenken und wenig Nachmachen.
      8) LG cubanita1

      Achte gut auf deinen Körper. Er ist der einzige Ort, in dem du leben kannst.
    • Bin ein großer Fan der MatheforscherInnen (Jugend & Volk)

      Forschern und Hantieren statt Rechnen ohne Hintergrund,

      dazu ein reichhaltiges Angebot an Übungsmaterialien, LZK, Anschauungsmitteln,Lösungsblättern, Geschichten zur Erarbeitung ...-alles auf 1 DVD.

      Ja, und zusätzliche Übungshefte gibt es auch.
      Ein Lehrer muss mit der Technik von gestern die Schüler von heute auf die Welt von morgen vorbereiten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von koritsi ()

    • Ich bin mit Flex und Flo sehr zufrieden. Davor hatten wir auch das Zahlenbuch und das finde ich zwar prinzipiell gut, aber nicht passend für uns.
      Mit Flex und Flo können die Kinder oft gut selbstständig arbeiten, trotzdem ist es nicht zu stupide und bietet auch immer mal herausfordernde Aufgaben.
    • Was das Zahlenbuch angeht:
      Entweder man liebt es, oder man hasst es. So zumindest meine Erfahrung.

      Das Zahlenbuch bringt 2017 eine neue Version raus. Ich bin ja mal sehr gespannt, was sie daran verändert haben. Dennoch kommt das Zahlenbuch für unsere Schule nicht in Frage.

      Ich habe schon mit verschiedenen Mathebüchern gearbeitet und kam bisher mit "Flex und Flo" und "Welt der Zahl" am besten zurecht. Auch "Denken und Rechnen" war gut.

      Wichtig ist mir, dass vor allem die Grundlagen in Klasse 1 gut sitzen. Deshalb habe ich lieber ein Buch, das zum Beispiel in Kl. 1 länger im 10er Raum bleibt und nicht - wie das Zahlenbuch - schon sehr schnell bis 20 geht.
      Ich finde es immer einfacher, für die starken Kinder "nach oben" zu differenzieren, als für schwache Kinder "nach unten".
    • Ich bin an einer Brennpunktschule und habe Erfahrungen mit Flex und Flo in Kl. 1 bis 3, Einstern in 1/2 und Welt der Zahl 3.
      Ich kann mit der derzeit aktuellen Einstern-Auflage am meisten anfangen. Es geht in kleinen Schritten vor, die Kinder können relativ selbstständig arbeiten und es verwendet sinnvolle Veranschaulichungen. Ferner sind die Themen Geometrie, Sachrechnen, Kombinatorik in die Hefte mit eingeflochten, sodass man wirklich immer nur ein Heft benötigt.
      Flex und Flo ist auch gut. Ich finde manchmal etwas zu wenig Übungsaufgaben für unser Klientel. Ich persönlich vergesse über der Verzweiflung, die in jeder Klasse beim Unterrichten minimalistischer Rechengrundlagen bei mir aufkommt, oft mal das Sachrechnen oder das Rechnen mit Geld. Es fällt einfach hinten runter, weil ich mir denke: Wenn 5 + 4 noch immer 7 ist oder 4x9 zwischen 33 und 41 schwankt, muss ich mit dem Rechnen mit Geld nicht anfangen.
      Welt der Zahl fand ich noch etwas schwieriger und habe viel aus Flex und Flo dazukopiert.
    • Habe ebenfalls mit dem Zahlenbuch, aber auch dem Nussknacker wenniger gute Erfahrungen gemacht. Trotz eines einigermaßen "ordentlichen" Einzugsgebiets tun sich einige Kinder recht schwer damit. Der Nussknacker verweilt ebenfalls recht kurz im Zahlenraum bis 10 und geht nach etwa 15% des Buches bereits in den Zahlenraum bis 20. Dabei kommen Zahlzerlegungen sowie auch erste Automatisierungen viel zu kurz.

      Mit "Das Mathebuch" von Mildenberger bin ich zufriedener, ebenfalls mit der "Welt der Zahl". Spreche hier über Kl. 1/2, von 3/4 kann ich nichts berichten.
    • Was mich dazu bringt, dass es eine Schande ist, dass man den Duden Schulbuchverlag eingestampft hat. Denn mit den Lehrwerken konnte man super arbeiten. Lexi ging schon in die richtige Richtung - und die Spürnasen waren sehr gut entwickelt. Liegt aber, wie ich irgendwann feststellte, daran, dass meine Dozenten daran mitgearbeitet haben und ich durchs Studium auf die Sachen geprägt war, die sie dort gut eingearbeitet haben.
      immer.gut :-)
    • der PRINZ schrieb:

      Kl 1 Flex und Flo - zufrieden
      Kl. 2,3,4 Denken und Rechnen - semi-zufrieden
      Da kann ich mich anschließen. Das Verbrauchsmaterial für Klasse 2 ist bei Flex und Flo auch noch sehr brauchbar.
      Bei "Denken und Rechnen" benutze ich das "dicke" Mathebuch nur, wenn die Kinder das Schreiben der Aufgaben ins Heft gezielt üben sollen... Die Verbrauchsmaterialien (Arbeits-, Förder- und Forderheft) sind hingegen sehr gut einzusetzen. Im Allgemeinen finde ich es von Klasse 1-3 besser, Arbeitshefte "zum Reinschreiben" zu verwenden, als die zeitraubenden Mathewälzer.
    • immergut schrieb:

      Was mich dazu bringt, dass es eine Schande ist, dass man den Duden Schulbuchverlag eingestampft hat. Denn mit den Lehrwerken konnte man super arbeiten. Lexi ging schon in die richtige Richtung - und die Spürnasen waren sehr gut entwickelt. Liegt aber, wie ich irgendwann feststellte, daran, dass meine Dozenten daran mitgearbeitet haben und ich durchs Studium auf die Sachen geprägt war, die sie dort gut eingearbeitet haben.
      wieso eingestampft?
      duden-schulbuch.de

      Seh ich da was nicht, was du siehst?
      8) LG cubanita1

      Achte gut auf deinen Körper. Er ist der einzige Ort, in dem du leben kannst.
    • Die Lexi-Materialien sind nur noch Abverkauf der bisher hergestellten Sachen. duden-schulbuch.de/fm/1272/duden-online-exit.pdf

      Als ich im Sommer die Spürnasen kaufte, sagte man mir vor Ort, dass ich damit aber auch nicht mehr starten müsse, da der Verlag eingestampft wird. Die gleiche Info bekam ich bereits vor 2 Jahren von einem Vertreter. Was ich extrem blöde finde, weil da die Spürnasen erst nach und nach rausgekommen sind und ich das Lehrwerk wie o.g. echt super finde.
      immer.gut :-)
    • Wir haben auch Denken und Rechnen. Dieses Lehrwerk kann ich absolut weiterempfehlen! Es ist sehr übersichtlich, das Lehrerhandbuch gibt eine gute Struktur vor. Es beinhaltet diverse Differenzierungsmöglichkeiten, ohne dass diese Mehrarbeit für die Lehrkraft bedeuten. Außerdem beinhaltet es auch differenzierte Leistungsüberprüfungen. Die sind so aufgebaut, dass es eine leichte und eine schwere Seite gibt. :)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher