Wobei kriegt ihr die Krise?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wobei kriegt ihr die Krise?

      In Anlehnung bzw. Erweiterung des Freds von Wolkenstein noch ein "Rechtschreibfred".
      Dass die deutsche Sprache nicht so richtig einfach ist, ist ja hinlänglich bekannt, aber wir haben ja das große Glück sie schon zu beherrschen und können uns somit mit dem Erlernen anderer Sprachen beschäftigen :D .
      Manchmal beschleicht mich allerdings das Gefühl, dass man / frau doch noch etwas mehr Zeit für die eigene Sprache aufwenden sollte ....
      Mir läuft es z. B. relativ kalt den Rücken runter, wenn ich Sätze lesen wie:
      Weil da haben wir uns ganz schon angestrengt (leicht abgewandelt aus einem Fred der letzten Tage - Profil: Deutschlehrer ...). Für alle die, die sich jetzt fragen was daran falsch sein soll, denn immerhin hört man es ja auch so in den Medien (selbst Sprecher der öffentlich-rechtlichen Anstalten verhauen sich mittlerweile in schlechter Regelmäßigkeit):
      Weil wir uns ganz schön angestrengt haben.
      Ich muss zugeben, dass mich ein Deutschkollege auf diesen Satzbaufehler aufmerksam gemacht hat. Mir war es erst gar nicht so aufgefallen, aber seit ich dafür "sensibilisiert" bin, höre ich es jeden Tag 20x falsch.
      Ebenso kühl erwischt es mich beim `s. Ein relativ aktueller Fred: AB`s.
      Wahrscheinlich gibt es schlimmere Dinge über die es sich lohnt sich aufzuregen, aber mir fällt gerade nichts anderes ein
      ;) .
      snoopy64
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Ja, ich glaube, da hat jeder so seine eigenen besonders sensiblen Ecken. Kennst du das Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod"? Unbedingt lesenswert, steht auch schon in der Buchecke. Da werden genau solche Gepflogenheiten aufgedeckt.

      Gruß
      Britta

      Edit: Ich mag ja auch besonders: Als das Telefon klingelte, hatte ich das Bad gerade fertig geputzt gehabt. [IMG]http://www.lehrerforen.de/smilies/angst.gif[/IMG]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Britta ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Gerade zu dem o.genannten Phänomen gibt es viele Untersuchungen, ganze Arbeiten gar.

      Hauptsatzstellung im Nebensatz tritt meistens mündlich auf. Eine Theorie ist, dass es semantische Unterschiede gibt. Bei "weil" + Hauptsatz handelt es sich um eine Koordination der Sätze, die im Schriftlichen normalerweise mit der Konjunktion "denn" eingeleitet wird (dann wäre zumindest die Verbstellung im angegebenen Beispiel richtig). Im Mündlichen wir "denn" jedoch kaum verwendet. An die Stelle tritt meist "weil".

      Gruß leppy
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Also, ich persönlich finde es furchtbar, wenn "Sie" und "sie" verwechselt werden, bzw. alles durchgängig klein geschrieben wird. Auch auf die Verwechslung von "dass" und "das" reagiere ich leicht gereizt.
      Als richtig schlimm empfinde ich die "Dschurnalisten", die inzwischen sogar bei den Nachrichtensprechern zu finden sind. Aber das ist leicht off-topic, es sollte ja ein Rechtschreibthread und kein Aussprachethread werden.
      Tut mir Leid, es ging so mit mir durch ;)
      Liebe Grüße,
      Hermine
      "Ein Mann, der noch keinen Fehler begangen hat, hat noch nie etwas getan."
      Sir Robert Baden-Powell, Earl of Gilwell
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Hallo,

      ich bekomme bei unserem Dialekt hier in der Gegend die Krise.
      Bsp:

      Kinder, die wo auf dem Spielplatz sind.

      und

      Ich bin stolz auf dir.

      und O-Ton meiner Nachbarin:

      Ich hab´die Wäsch`runter mach gemüss.

      Da graust mir. :D

      LG
      Tina
      Ein Hund denkt: "Sie kümmern sich um mich, sie versorgen mich, sie müssen Götter sein!" Eine Katze denkt: "Sie kümmern sich um mich, sie versorgen mich, ich muss ein Gott sein!"
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Ich find's furchtbar, wenn ich Email krieg, die mit

      Gruss xy

      unterschrieben sind. So weit sind wir in Deutschland noch nicht, auch wenn's vielleicht sinnvoll wäre. Aber eigentlich ist doch das ß ein schöner Buchstabe (und unser eigener) :)

      Gruß leppy
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Kinder, die wo auf dem Spielplatz sind.


      Da kann ich mich nur anschließen! Schrecklich...

      Auf Platz zwei ist bei mir (in Kombination mit oben Genanntem): Ich war die einzigste wo da hin musste..

      *schüttel*

      Was mir auch immer wieder auffällt (habe ich in meiner Schulzeit aber selber immer falsch gemacht) ist: er frägt...
      Seit dem ich in der 13. Klasse einen riesen Ärger mit dem Deutschlehrer bekommen habe, verwende ich jetzt immer die richtige Form... ;)
      Man kann im Leben auf vieles verzichten, aber nicht auf Katzen und Literatur! <img src="http://www.lehrerforen.de/smilies/smile5.gif" border="0">
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Beispiel aus einer 10. Klasse, die bilingual ist, also verstärkt Englischunterricht und bili-Sachfächer hatte:

      She found a note who was standing you stink on.

      (Sie fand einen Zettel, auf dem "Du stinkst" drauf strand)...

      Immer noch meine Referenzstilblüte...
      Gruß
      Bolzbold



      Ich bin ein Ar***, und deswegen konnte ich nur Lehrer werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bolzbold ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Aufgerollte Fußnägel bekomme ich, wenn Eltern ihre Kinder "Melody Mercedes" oder "Jaqueline Grace" nennen. Die armen kleinen heißen dann "Kniependeckel" oder "Bommelsdorf" mit Nachnamen. Und auf den Spielplätzen meiner Heimat schallt es dann über die Schaukeln und Wippen: "JAKKELIENE, komma wacker bei die Mama bei!"

      (Sprachkundige kennen nun Forschs Heimat ... ;) )

      mit kaltem Schauder grüßt der Forsch, der einen alten germanischen Namen trägt und damit auch nicht wirklich glücklich ist ... :rolleyes:
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Mich nervt die Satzkonstruktion "Ich war am Überlegen dran" bzw. "Der is am Schreiben dran" etc.
      Leider im Mündlichen weit verbreitet, aber eben auch schriftlich an der Tagesordnung...

      Gruß
      volare
      Eine Lösung kommt fast immer aus der Richtung, aus der man sie am wenigsten erwartet, was bedeutet, dass es keinen Sinn hat, in diese Richtung zu gucken, weil sie nicht von dort kommen wird.

      (Douglas Adams)
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Forsch kommt wohl aus NRW? ;)

      "Schakkeliene" werden bei uns Kinder auch gerne genannt. Oder auch "Schantall" - diese Namen werden dann meistens gebrüllt.
      ("Schakkeliene komm ma hier rübber!", würde es bei uns heißen *grusel*)

      Stören tut es mich, wenn alles mit "to do" umschrieben wird (in Hessen keine Seltenheit - Ich tue dich mal anrufen - Steigerung: Jetzt tue ich mal anfangen zu arbeiten.
      Oder der unrichtige Gebrauch von ein und einen - Ich geb dir ein Kuss.

      LG, Melosine

      Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule.

      (Mark Twain)

      Auf dem Weg zur Weltherrschaft! :teufel:
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Heiwei... da habt ihr ja schon so einiges genannt... :rolleyes: :D

      Ich find's auch immer so schwierig, Kindern die korrekte Weise beizubringen, in deren Elternhäusern konsequent 'falsch' gesprochen wird.

      NRW-typische Beispiele:
      "Was issn da drinne"? - Echt schlimm, das einfache Wörtchen "drin" scheint kaum ein Mensch in meinem Schulbezirk zu kennen.

      Wie oben schon genannt: Das "Tuten":
      "Wenn mein Kaninchen dann schnuppern tut."

      Auch schön doppelt gemoppelt die "Auf-drauf-Variante":
      "Auf Fußball hab ich keine Lust drauf."

      Und zu der "Gemacht-gehabt-Unart":
      Während des Studiums kannte ich eine Kommilitonin, die jeden (!) ihrer Sätze damit ausstattete:
      "Die Klausur hatte ich schonmal geschrieben gehabt."
      "Ich hab ihr gesagt gehabt..."
      Grausam!!! 8o
      Was aus ihrer beruflichen Laufbahn geworden ist, weiß ich (leider) nicht...

      LG Lea
      Carpe noctem!
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Ich finde es schrecklich (und fühle mich bedroht ;-)), wenn Leute anstatt Thread Threat schreiben und seit heute - nämlich genau seit diesem Thread- finde ich es auch schrecklich, wenn Leute anstatt Thread Fred schreiben.

      Klar ist das witzig, aber ich habe eben ungelogen 2 Minuten lang überlegt, was der Name Fred in diesem Kontext heißen soll.

      Nix für ungut snoppy [IMG]http://www.lehrerforen.de/smilies/prost.gif[/IMG], aber da sieht man doch mal ganz gut, daß Sprache eben eine sehr individuelle Angelegenheit ist.

      Also schreib einfach weiter "Fred", ich rege mich an meinem heimischen PC weiter darüber auf :rolleyes: und beide sind wir glücklich und zufrieden. :P
      Denn - ganz ehrlich - das ist ja schon ein echtes Lehrerding - dieses Sprachpuristentum, oder? :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dudelhuhn ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Bedingt durch den hiesigen Dialekt schreiben meine Schüler in ihrer Arbeit oft statt anders "anderster". Und ich bin selber schon ganz verwirrt, was die Groß- und Kleinschreibung von "der andere", etc. angeht. die Schüler schreiben das nämlich häufig groß, also: Die Anderen gingen nach Hause. Ich wusste neulich gar nicht, ob das in der neuen Rechtschreibung ein Fehler ist. Ich würde schreiben: die anderen gingen nach Hause, war mir aber plötzlich nicht mehr sicher.
      Was meint ihr dazu? Die Anderen, die Einzigen, etc.- richtig oder falsch? ?(

      LG Anna


      PS: Ach so, "Fred" für "Thread"! Ich habe mich auch gefragt, was der Fred hier zu suchen hat :D :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anna Havanna ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      ...
      was mich noch mehr nervt, sind Leute (oft Schüler), die einen in Ausübung einer richtigen Rechtschreibregel auslachen...
      nach dem Motto "sind Sie aber doof" (ist mir bei zwei verhaltensauffälligen Schülern jeweils unterschiedlicher Klassen schon passiert, ich habe dann - für meine Verhältnisse - erstaunlich gelassen reagiert ;) , vermutlich weil ich über die Mischung von beleidigender Ausdrucksweise und Dummheit so perplex war....)

      die zwei Ereignisse:

      1. "ich möchte nicht, dass ihr das aus dem Buch abpaust"

      Reaktion: "s.S.a.d., das heißt doch abpauschen"
      8o

      2. ich schreibe das Wort Statthalter an die Tafel

      Reaktion "s.S.a.d., Stadt wird doch mit dt geschrieben" :rolleyes:

      naja....

      mfg
      der unbekannte Lehrer
      &#034;Get thee back into the tempest and the Night´s Plutonian shore!...
      Take thy beak from out my heart, and take thy form from off my door!&#034;
      Quoth the raven: &#034;Nevermore.&#034; (E.A.Poe,The Raven)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the-unknown-teacher-man ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      Finde ich ehrlich gesagt gar nicht so schlimm, Lehrermann. Sind doch Deine Schüler! Immerhin haben die mitgedacht. Das S.s.a.d. hätte die sich natürlich sparen können...bringt aber auch nix, wenn die SuS Deine Schreibweise einfach kopieren und den Unterschied ziwschen Statthalter und Stadt gar nicht kapieren.

      Aber ich weiß schon, was Du meinst. Das ist in der Tat ärgerlich, wenn Leute aus Unkenntnis meinen, man habe etwas falsch benutzt. Ist mir auch letztens noch passiert... :rolleyes:

      Liebe Grüße,
      das Dudelhuhn
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      leicht off topic:

      leppy schrieb am 24.03.2005 11:02:
      Ich find's furchtbar, wenn ich Email krieg, die mit

      Gruss xy

      unterschrieben sind.


      Geht mir auch so. Besonders amüsiert habe ich mich aber über eine Mail von einem Studenten an eine Behörde (ich bekam die Mail als Kopie) mit der folgenden Abschiedsformel:

      Mit freundlichen Güssen,
      XY


      :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Femina ()

    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      ... ach ja, und dann wären da noch:

      Standart (nein, das hat nix mit Kunst zu tun!)

      und

      Endgelt oder noch schlimmer Endgeld (nein, das kommt nicht von Ende und auch nicht von Geld!!!) - das dann auch noch vorzugsweise falsch betont ausgesprochen...
    • Re: Wobei kriegt ihr die Krise?

      leppy schrieb am 24.03.2005 11:02:
      Ich find's furchtbar, wenn ich Email krieg, die mit

      Gruss xy

      unterschrieben sind. So weit sind wir in Deutschland noch nicht, auch wenn's vielleicht sinnvoll wäre. Aber eigentlich ist doch das ß ein schöner Buchstabe (und unser eigener) :)

      Gruß leppy


      Das fällt mir auch immer wieder auf.
      Neulich las ich in einem Buchladen den Titel (bzw. Untertitel) eines Kochbuch aus einem bekannten Verlag. "Leckere Süssigkeiten für die Sommerzeit"

      ?( ?(

      Da kann man sich auch nicht mehr mit alter und neuer Rechtschreibung rausreden

      Petra

      edit:

      wenn Leute anstatt Thread Fred schreiben.

      Klar ist das witzig, aber ich habe eben ungelogen 2 Minuten lang überlegt, was der Name Fred in diesem Kontext heißen soll.


      Und ich bin auch nach 2 Minuten nicht drauf gekommen. Jetzt bin ich schlauer :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Petra ()