Karnevalskostüm

  • Gott sei Dank haben wir in Niedersachsen DIESES Problem nicht. Als Norddeutscher kann ich über Karneval nur den Kopf schütteln. Und zwar vom 11.11. bis Aschermittwoch. Da dreht sich mein Kopfkarussell genauso wie manchem Jeck in dieser Zeit. :tongue:

  • Haben wir nicht, Matula?


    Also wir an den Grundschulen in NDS müssen an Fasching (leider) das ganze Theater mitmachen.

  • Zitat

    Original von nani


    Wie kriegt ihr die vier Stunden eigentlich rum? Ich muss ja gestehen, dass ich es immer ein bisschen langweilig finde...


    Das fand ich letztes Jahr auch etwas problematisch.
    Daher hatte ich zunächst ca. 1,5 Schulstunden "Unterricht" gemacht, allerdings mit Karnevalsthemen.
    Danach dann ein paar Spielchen, Musik, tanzen, Buffet...
    Trotzdem war ich nicht mit dem Tag zufrieden.
    Ich fand es im Nachhinein auch zu chaotisch. Werde ich dieses Jahr irgendwie anders machen, mal sehen, wie...


    Allerdings mag das auch daran liegen, dass nicht die ganze Schule mitzieht.
    Wenn nur einzelne Klassen Karneval feiern (in einer Region, die keine Karnevalshochburg ist :D), dann kommt man sich doch irgendwie blöd vor.


    An meiner Ausbildungsschule wurde das ganz groß zelebriert, da gingen die vier Stunden um wie nichts.

  • Zitat

    Original von Matula
    Gott sei Dank haben wir in Niedersachsen DIESES Problem nicht. Als Norddeutscher kann ich über Karneval nur den Kopf schütteln. Und zwar vom 11.11. bis Aschermittwoch. Da dreht sich mein Kopfkarussell genauso wie manchem Jeck in dieser Zeit. :tongue:


    Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Dem Karneval kann ich nix abgewinnen.


    Zum Glück bekommen wir hier kaum etwas davon mit.
    Wir haben unsere Schwäbisch-Alemannische Fasnet


    Des isch halt a Sach - und it so a dumms Zuig.
    :D

    Vorurteilsfrei zu sein bedeutet nicht "urteilsfrei" zu sein.
    Heinrich Böll

  • Ich war mal an einer Schule, an der Karneval nicht gefeiert wurde. Irgendwann haben dann allen Ernstes Eltern beim Schulamt nachgefragt, ob das denn so in Ordnung sei oder ob man uns nicht zwingen könne... :rolleyes:

  • oh je, britta!


    ich bin ja schon froh, dass wir keinen karnevals-umzug haben. kenne ich auch von freundinnen, die dann als mutierter marienkäfer durch die kleinstadt gewatschelt sind - gruselig die vorstellung.

  • Ich habe mir zum 1. Mal in meinem Lehrerleben ein Kostüm gekauft und sehe dem schlimmsten Tag des Jahres, nämlich dem Tag mit Verkleidungszwang, viel gelassener entgegen. Das Basteln von Kostümen habe ich immer bis zum Abend vor Rosenmontag aufgeschoben, weil ich Kostüme und Verkleiden sowas von schrecklich finde und es immer bis zur letzten Minuten verdrängt habe. Der Zeitverschwendung für´s Kostüm basteln bin ich nun entkommen: rein in den Laden, Tigerkostüm gegriffen, 24 Euro bezahlt und raus. Das waren keine 5 Minuten Zeit meines Lebens, so will ich das jetzt immer haben, kein Aufwand und bloß nicht viel Geld ausgeben für so einen unnötigen Kram! Außer diesem orangen Anzug mit schwarzen Streifen braucht man nichts, keine Mütze, keine besonderen Schuhe...alles fertig!
    Freude auf Rosenmontag ist allerdings bisher trotz des perfekten Kostüms noch nicht aufgekommen.


    Gruß
    ohlin

  • Also sowohl in Niedersachsen als auch in Hamburg wurde bisher immer Fasching gefeiert, an den Schulen an denen ich war.


    Da er dieses Jahr in die Ferien fällt, feiern wir sogar nach. *seufz*


    Aber das mit der Wiese finde ich eine nette Idee, das merke ich mir.


    LG Anja

  • Als ich selber noch in der Grundschule war, kam meine Lehrerin mal als "Schlampe" verkleidet- in Nachthemd, Bademantel, Schlappen, Lockenwicklern auf dem Kopf nebst einem Frisiertuch und eine nachgemachte Zigarette im Mundwinkel. :D


    Ich habe einmal mein Brautkleid angezogen. Das bot sich so an ;) und kostete mich auch nichts zusätzlich. Meine Kinder fanden es großartig.

  • auch ich könnte getrost drauf verzichten --- aber es muss dann doch sein ;)


    Versuche auch mich mit Utensilien aus dem Kleiderschrank oder vorhandenen Accessoires zu verwandeln.


    neben all dem bereits genannten
    Gärtnerin, Ärztin, Hexe, Zauberer, etc.
    war ich schon:


    Schweinchen: rosa Schlafanzug, Haarband mit Schweineohren aus rosa Tonpapier, einem ebensolchem Ringelschwänzchen und Nase mit Gummizúg - war DER Lacher -


    Jäger: hatte noch einen uralt Kinderwanderrucksack im "Försterstyle" in Olivgrün mit Lederriemen, braun-grüne Klamotten mit Wanderschuhen, Stoffhäschen an den Rucksack, bisschen Tannengrün - fertig


    Bauarbeiter: Latzhose, kariertes Hemd, Bauhelm (hab ich beim Nachbarn ausgeliehen), bisschen Werkzeug an die Taschen gehängt - evtl . Gürteltasche


    Dieses Jahr vielleicht als Mann, mit angegelten Haaren, Schurrbart, schwarzer Hose, weißem Hemd, Weste - fertig

Werbung