Einführung "das" / "dass"

  • Hall ihr Lieben,


    ich werde demnächst bei meinen 6. Klässlern dieses Thema einführen. Wie würdet ihr dabei vorgehen? Beide Schreibweisen direkt gegenüberstellen, oder erst mit dem Wörtchen "das" beginnen? Wie könnte so eine Einführungstunde dann aussehen?
    Sitze hier nun schon seit Stunden dran, ich weiß aber einfach nicht wie ich die Einführungsstunde am sinnvollsten gestalte. Vll. mache ich es gerade auch einfach nur ein bisschen zu kompliziert.
    Könnt ihr mir weiterhelfen?


    LG teacher

  • Ich würde die Schreibweisen nicht gegenüberstellen, schon allein, um nicht die Ranschburgsche Hemung auszulösen.
    Ich würde mit "dass" anfangen und die SuS das an Satzmodellen üben lassen wie :
    Ich dachte, dass...
    Wir hoffen, dass...
    Ist es möglich, dass... ?


    Erst wenn dieses Modell sitzt, würde ich "das" einführen.

  • Da wo man im Schwäbischen "dess" sagt, schreibt man "das". Da wo man "das" sagt schreibt man "dass". Zumindest bei den Dialektvarianten die ich kennengelernt habe haut die Regel hin.
    Je nach Gebiet in Ba-Wü hilft das vielleicht einigen Schülern weiter.
    -> "I find dass dess gut zu merken isch."


    Vielleicht hilft das sogar für nen Stundeneinstieg weiter.

  • Dass das DASS, das man mit Doppel-S schreibt, ein anderes ist als das DAS, das man mit einem S schreibt, das weiß doch jeder!


    Was hülfe so eine Regel, wenn ein Schüler überlegt, welche Variante einzusetzen ist?


    Nele

  • Früher hieß es, wenn man ein "das" durch ein "dieses", "jenes", "welches" ersetzen kann, wird es mit "s" geschrieben ansonsten mit "ß".
    Gilt natürlich nicht beim Artikel "das".


    Läßt sich das nicht übertragen und statt "ß" "ss" verwenden?

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum. :_o_P


    8_o_)Politische Korrektheit ist das scheindemokratische Deckmäntelchen um Selbstzensur und vorauseilenden Gehorsam. :whistling:

  • Früher hieß es, wenn man ein "das" durch ein "dieses", "jenes", "welches" ersetzen kann, wird es mit "s" geschrieben ansonsten mit "ß".
    Gilt natürlich nicht beim Artikel "das".


    Läßt sich das nicht übertragen und statt "ß" "ss" verwenden?


    So würde ich das auch machen, glaube ich.
    Das gilt doch heute auch noch?!
    Mir selbst hat diese Regel früher sehr geholfen.

  • klar gilt das noch; es hat sich ja nur das "ß" in "ss" verwandelt, nicht aber die Anwendung.


    Mein Sohn hatte damals mit diesem Merkspruch arge Probleme, denn auch im Relativsatz benutzten wir nicht "dieser/welcher/jener"....


    ich würde mit dem doppelt-s- dass beginnen; oder hast du Relativsätze schon behandelt?

Werbung