Weisungsrecht Schulleitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weisungsrecht Schulleitung

      Hallo, ich bin ziemlich platt - wie weit reicht eigentlich die Weisungsbefugnis der Schulleitung - darf sie mir vorschreiben, dass ich bitte "nur non-verbal auf Störungen" durch SuS reagiere und jeden verbalen Eingriff (also: Ermahnung) unterlasse? Abgesehen davon, dass ich schon beides versucht habe - aber sorry, nur non-verbal darauf aufmerksam zu machen, dass das laute Reden einer ganzen Clique den Unterricht stört, scheint mir doch eher eine unlösbare Aufgabe zu sein. Meine Schulleitung hat mir das jetzt angewiesen, dass ich jede verbale Ermahnung zu unterlassen hätte.
      Freue mich auf Antworten ...
      WiederimSchuldienst
    • WiederimSchuldienst schrieb:

      Hallo, ich bin ziemlich platt - wie weit reicht eigentlich die Weisungsbefugnis der Schulleitung - darf sie mir vorschreiben, dass ich bitte "nur non-verbal auf Störungen" durch SuS reagiere und jeden verbalen Eingriff (also: Ermahnung) unterlasse? Abgesehen davon, dass ich schon beides versucht habe - aber sorry, nur non-verbal darauf aufmerksam zu machen, dass das laute Reden einer ganzen Clique den Unterricht stört, scheint mir doch eher eine unlösbare Aufgabe zu sein. Meine Schulleitung hat mir das jetzt angewiesen, dass ich jede verbale Ermahnung zu unterlassen hätte.
      Freue mich auf Antworten ...
      WiederimSchuldienst

      Hallo WiederimSchuldienst,

      immer schön, wenn die Schulleitung einem den Rücken stärkt. *Cave: Ironie*

      Falls du Referendar bist: Du kannst nichts machen.
      Falls du fertiger Lehrer bist: Du kannst dich wehren, da dies unter deine pädagogische Freiheit fällt, wie du konkret mit Unterrichtsstörungen umgehst, solange es keine gravierenderen Zwischenfälle gibt. Aber eine Schulleitung, die dich im Visier hat, kann dir das Leben schwer machen. Viel Glück!

      der Buntflieger
    • Danke für eure Hinweise - ich bin fertige Lehrerin, eigentlich habe ich auch aufgrund meiner Schwerbehinderung nur noch 3,5 Jahre bis zur Rente... ich unterrichte seit über 20 Jahren (Teilzeit in privaten Schulen) und bin in der Sozialen Arbeit seeehr lange berufserfahren ---- wenn ich neu oder Anfängerin wäre ... ok... aber so finde ich es eigentlich nur anmaßend und unprofessionell --- naja, wenn sie mir das Leben schwer machen will, muss sie wirklich viel früher aufstehen --- 8) ;) ... Danke nochmal...
    • Wie Krabappel sagt: schriftlich anweisen lassen.
      Wenn sie es tut, mit der Bitte um juristische Bewertung an den Juristen im Schulamt (sichtbar in cc: dein Bezirkspersonalrat) schicken.
      Abwarten und auf die Reaktionen freuen.
      Bis dahin deinen Unterricht so gestalten, wie du es für richtig hältst.
      WE are the music-makers, and we are the dreamers of dreams,
      World-losers and world-forsakers on whom the pale moon gleams
      yet we are the movers and shakers of the world for ever, it seems.
    • Jede Schulleitung, die halbwegs etwas in der Birne hat, wird wissen, dass sie sich komplett lächerlich macht, wenn sie das als Dienstanweisung herausgibt.

      Rein rechtlich betrachtet hat die Schulleitung hier keine Weisungsbefugnis, weil gerade die verbale Ermahnung integrativer Bestandteil von Erziehung im Unterricht ist. Ich frage mich im Gegenzug sogar, wie man das ausschließlich non-verbal hinbekommen will - ohne dabei völlig bescheuert auszusehen...
      Gruß
      Bolzbold



      Ich bin ein Ar***, und deswegen konnte ich nur Lehrer werden.
    • Leider ist es natürlich aus verschiedenen Gründen völlig undenkbar, aber:

      Wie cool wäre es, daraus eine Challenge zu machen, bei der sich alle Forumsmitglieder filmen, wie sie "nonverbal" in völlig desolaten Klassen für Ruhe sorgen. Und mit diesen Videos den Posteingang der oben besprochenen Rektorin vollspammen...

      Wie heißt nochmal das Spiel, wo man pantomimisch irgendwas darstellen muss? Vielleicht ist die Chefin ja Europameisterin darin oder so was...

      Oh mann!!! :autsch:
    • lamaison schrieb:

      WiederimSchuldienst könnte Gebärdensprache einführen :P
      Das war auch mein erster Gedanke! Ich dachte nur, was, wenn die Kids nicht gucken?

      Aber du hast auch dafür die Lösung...

      lamaison schrieb:

      Werfen mit der Kreide...pfeifen auf 2 Fingern, ...
      ...stampfen, winken? in hartnäckigen Fällen auch mal der Schlüsselbund? Vor kurzem, als Chemnitz noch Karl-Marx-Stadt hieß, war das nicht unüblich :P
    • Bolzbold schrieb:

      Jede Schulleitung, die halbwegs etwas in der Birne hat, wird wissen, dass sie sich komplett lächerlich macht, wenn sie das als Dienstanweisung herausgibt.

      Rein rechtlich betrachtet hat die Schulleitung hier keine Weisungsbefugnis, weil gerade die verbale Ermahnung integrativer Bestandteil von Erziehung im Unterricht ist. Ich frage mich im Gegenzug sogar, wie man das ausschließlich non-verbal hinbekommen will - ohne dabei völlig bescheuert auszusehen...

      Hallo Bolzbold,

      so abwegig ist das nicht, von mir wurde dasselbe schon verlangt: "Versuch mal, gar nichts zu sagen und allein durch Körpersprache das Unterrichtsgeschehen zu lenken!"

      Ich habs bis heute nicht geschafft, aber auch niemanden gesehen, der es mir hätte zeigen können. Und ich rede jetzt nicht vom allseits bekannten stummen Impuls...

      der Buntflieger
    • Buntflieger schrieb:

      Bolzbold schrieb:

      Jede Schulleitung, die halbwegs etwas in der Birne hat, wird wissen, dass sie sich komplett lächerlich macht, wenn sie das als Dienstanweisung herausgibt.

      Rein rechtlich betrachtet hat die Schulleitung hier keine Weisungsbefugnis, weil gerade die verbale Ermahnung integrativer Bestandteil von Erziehung im Unterricht ist. Ich frage mich im Gegenzug sogar, wie man das ausschließlich non-verbal hinbekommen will - ohne dabei völlig bescheuert auszusehen...
      Hallo Bolzbold,

      so abwegig ist das nicht, von mir wurde dasselbe schon verlangt: "Versuch mal, gar nichts zu sagen und allein durch Körpersprache das Unterrichtsgeschehen zu lenken!"

      Ich habs bis heute nicht geschafft, aber auch niemanden gesehen, der es mir hätte zeigen können. Und ich rede jetzt nicht vom allseits bekannten stummen Impuls...

      der Buntflieger
      Es gibt einen Unterschied zwischen "Ich sage dem steif wirkenden Referendar, er solle mal verschiedene Möglichkeiten der Körpersprache ausprobieren, z.B. komplett pantomimisch" und "Ich mache mich als Schulleiter lächerlich, weil ich einem Lehrer vorschreiben will, ob er hü oder hott vor der Klasse sagt, gepaart mit dem Konflikt, den dieser SL mit einem Kollegen auf diese gestörte Weise ausübt, obwohl er weiß, dass der Kollege nicht noch 25 Jahre mit ihm zusammenarbeiten wird".
    • Buntflieger schrieb:

      Hallo Bolzbold,

      so abwegig ist das nicht, von mir wurde dasselbe schon verlangt: "Versuch mal, gar nichts zu sagen und allein durch Körpersprache das Unterrichtsgeschehen zu lenken!"

      Ich habs bis heute nicht geschafft, aber auch niemanden gesehen, der es mir hätte zeigen können. Und ich rede jetzt nicht vom allseits bekannten stummen Impuls...

      der Buntflieger

      Das Ref ist, auch, zum Ausprobieren da. Ich habe gerade zu Beginn auch verschiedene Dinge im Bereich Clasroom Management probiert. Manches klappt, manches nicht. Ist auch eine Personenfrage. Aber ohne ausprobieren, weiß man es nicht.

      Hier liegt aber ein anderer Fall vor.

      Wie kam es denn zu der Anordnung? Unterrichtsbesuch?
    • Mikromanagment ist immer ein Symptom für eine überforderte Schulleitung. Die Freiheit des pädagogischen Handelns im Rahmen der Gesetze und Vorschriften ist rechtlich verbrieft.

      Als Praktiker finde ich, dass jede Methode und Kommunikationsform ihre Zeit und ihren Ort hat. Manchmal ist das eine passend, manchmal sein Gegenteil. Es kommt halt immer drauf an. Prinzipiell falsch ist, kategorisch eine Methode zu wählen und andere auszuschließen.
    • Krabappel schrieb:

      Es gibt einen Unterschied zwischen "Ich sage dem steif wirkenden Referendar, er solle mal verschiedene Möglichkeiten der Körpersprache ausprobieren, z.B. komplett pantomimisch" und "Ich mache mich als Schulleiter lächerlich, weil ich einem Lehrer vorschreiben will, ob er hü oder hott vor der Klasse sagt, gepaart mit dem Konflikt, den dieser SL mit einem Kollegen auf diese gestörte Weise ausübt, obwohl er weiß, dass der Kollege nicht noch 25 Jahre mit ihm zusammenarbeiten wird".
      Ja, jeder ist doch anders. Ich konnte z.B. nie etwas mit dem jetzt verbotenen "Schweigefuchs" anfangen.
      Be happy for the moment. This moment is your life.
    • Kiggie schrieb:

      Buntflieger schrieb:

      Hallo Bolzbold,

      so abwegig ist das nicht, von mir wurde dasselbe schon verlangt: "Versuch mal, gar nichts zu sagen und allein durch Körpersprache das Unterrichtsgeschehen zu lenken!"

      Ich habs bis heute nicht geschafft, aber auch niemanden gesehen, der es mir hätte zeigen können. Und ich rede jetzt nicht vom allseits bekannten stummen Impuls...

      der Buntflieger
      Das Ref ist, auch, zum Ausprobieren da. Ich habe gerade zu Beginn auch verschiedene Dinge im Bereich Clasroom Management probiert. Manches klappt, manches nicht. Ist auch eine Personenfrage. Aber ohne ausprobieren, weiß man es nicht.

      Hier liegt aber ein anderer Fall vor.

      Wie kam es denn zu der Anordnung? Unterrichtsbesuch?
      Finden ab einem gewissen Alter nicht mehr statt --- und das habe ich schon erreicht ... 8) :victory: endlich ist Alter mal kein Nachteil... :P
    • brasstalavista schrieb:

      Leider ist es natürlich aus verschiedenen Gründen völlig undenkbar, aber:

      Wie cool wäre es, daraus eine Challenge zu machen, bei der sich alle Forumsmitglieder filmen, wie sie "nonverbal" in völlig desolaten Klassen für Ruhe sorgen. Und mit diesen Videos den Posteingang der oben besprochenen Rektorin vollspammen...

      Wie heißt nochmal das Spiel, wo man pantomimisch irgendwas darstellen muss? Vielleicht ist die Chefin ja Europameisterin darin oder so was...

      Oh mann!!! :autsch:
      Ja, fänd ich auch eine gute Idee... aber die SL war vorher in der Schulaufsicht und ist da noch gut vernetworkt ;) ... da lass ich lieber die Finger davon... ^^ ... aber die Vorstellung ihres Gesichtes, wenn sie die Videos sähe, ist schon emotional entlastend... :victory: