Von Realschullehramt zu Gymnasiallehramt wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Von Realschullehramt zu Gymnasiallehramt wechseln

      Hallo zusammen,
      ich studiere im Master Realschullehramt und muss nur noch die Masterarbeit schreiben. Mittlerweile bin ich aus diversen Gründen doch noch zu dem Entschluss gekommen,
      dass eine berufliche Zukunft am Gymnasium mir mehr vorschwebt und strebe einen Wechel auf Gymnasiallehramt an.
      Ich würde mir gerne die Kurse und Punkte aus meinem bisherigen Masterstudium anrechnen lassen und dementsprechend wechseln wollen.
      Hat jemand bereits Erfahrung mit einem solchen Wechsel ? Ich kann mit vorstellen, dass dieser Wechsel einfacher ist als z.B. von Soziologie auf Luft- und Raumfahrttechnik ..

      1. Frage:
      Ist es möglich, mir die bisherigen (oder auch nur Einige) Leistungen anrechnen zu lassen und dann möglichst problemlos auf Gymnasiales Lehramt zu wechseln ?

      2. Frage:
      Ist es auch möglich den Master erst zu beenden (Um etwas sicheres in der Tasche zu haben) und dann ggf. Leistungen anrechnen zu lassen ?

      Hoffe, dass jemand bereits Erfahrungen gesammelt hat !
      Grüße
    • Das beantwortet dir am besten die Studienberatung des Faches / der Uni, an die du wechseln willst (falls es nicht schon deine Uni ist).
      Bei deinen Fächern wird es sicher einfacher als bei Naturwissenschaften, aber sicherlich nicht so, dass du alles anerkannt bekommst. Du wirst sicher Sachen aus dem Bachelor nachmachen müssen, je nach Studienstruktur eine ganze Menge.
    • Hallo!

      Ich habe selbst mal gewechselt (jedoch in die andere Richtung, die vermutlich deutlich häufiger vorkommt) und es ist im Grunde völlig problemlos. Du reichst deine Leistungen aus deinem bisherigen Studium ein, schaust, was davon angerechnet wird, und bewirbst dich damit für die andere Schulform. Es ist natürlich uniabhängig, bei meiner hätten wohl noch ein paar vertiefende Kurse in den Fachwissenschaften beider Fächer gefehlt und halt bei Deutsch die Kurse im Bereich "ältere deutsche Literatur". Wenn du dich dran hältst, wäre das in einem Jahr erledigt. Überlege dir aber, ob der Wechsel aus Bedarfsgründen sinnvoll wäre, da Deutsch/Englisch im Gymnasialbereich weniger stark gesucht ist - und zudem noch korrekturintensiver als an der Realschule ist.

      Mit freundlichen Grüßen
      Und so nahm er seinen Mut zusammen und sprang über seinen Schatten...
    • 1. Kommt natürlich auf deine Uni an.
      2. Meiner erfahrung nach ist der Wechsel nach "oben" deutlich schwerer, was das übernehmen von bereits geleisteten LP angeht. In Mathe hättest du an meiner Uni beispielsweise so gut wie nichts anrechnen lassen können (Außer den Bildungswissenschaftlichen Teil) kommt aber wie gesagt auf deine Fächer und der Uni an. EInfach mal in der Studienberatung fragen
    • Eigentlich wurde das wesentliche schon gesagt. Du kannst auch erstmal selbst die Prüfungsordnungen vergleichen, dann siehst du welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es gibt.

      Bei uns an der Uni und in unseren Fächern hier müsstest du auf jeden Fall Fachwissenschaftlich einiges nachholen, da der Fachwissenschaftliche Teil für HRSGe hier geringer ist als für GyGe oder BK. GyGe und BK hingegen unterscheiden sich kaum.