Stellen ab 1.2./1.5./Aug/1.11. Meine Kündigung: 31.3./30.6./30.9./31.12. Problem?!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stellen ab 1.2./1.5./Aug/1.11. Meine Kündigung: 31.3./30.6./30.9./31.12. Problem?!?

      Wie im Betreff geschrieben, kann ich aufgrund meines Arbeitsvertrages immer erst zum Quartalsende kündigen, die neuen Stellen beginnen aber immer zu anderen Terminen, wie 1.2., 1.5., August, 1.11.

      Kündigung durch mich immer nur möglich zum Ende des Quartals, 31.12./31.3. etc.

      Wenn ich mich erfolgreich vorstellen und eine Schule mich für Obas haben will:
      --> Kann es ein Problem sein wenn ich dann sage, ich kann aber erst XY anfangen? Kann das dazu führen dass ich die Stelle dann doch nicht bekomme?

      Oder
      --> es wird zwar ein Problem für die Schule im Übergang, aber ich bekomme dann trotzdem die Stelle und fange später an.

      Ich möchte halt gerne Obas machen, aber wie gesagt die Termine sind aufgrund meiner Arbeit die ich aktuell mache mit meinen Kündigungsfristen nicht zu halten.

      Ich denke viele Seiteneinsteiger haben dieses Problem aber habe dazu bisher nix gefunden deswegen wäre ich für eure Expertise dankbar.

      Danke und LG
    • Kommt oft vor und ist kein Problem. Haben jetzt noch einen gehabt, der eigentlich am 1.5. anfangen sollte. Wenn die Schule dich will, wartet sie auch gern.

      Ich habe meinen AG nach einem Aufhebungsvertrag gefragt. Hat er gemacht. die Option gibt es also auch.
    • Darf man fragen, wo du dich denn gerne bewerben würdest? Wurde dir das berufliche Schulwesen schmackhaft gemacht oder hast du vor OBAS am Gymnasium zu probieren? (ich hab gerade die alten Beiträge nochmal gelesen).

      Gibt es denn tatsächlich Stellen am Gymnasium, die für den Seiteneinstieg geöffnet sind?
    • Kein Problem. Die Zeiten vom 1.2 bis 1.5 bzw. vom 1.8 bis 1.11. sind bei Beginn des OBAS eh mit noch sinnloseren Dingen gefüllt als sonst. Bei uns im Kurs kamen in dieser Zeit ständig neue Leute, deren Kündigungsfristen nicht pünktlich endeten. Übrigens auch kein Wunder - ich habe die Zusage zum 1.2. von der Bezirksregierung in der letzten Januarwoche erhalten. Da reicht die Zeit vermutlich nicht mal für nen Aufhebungsvertrag, wenn sich Arbeitgeber und -nehmer einig sind.
    • In meinem Vorstellungsgespräch oder einem danach ich weiß nicht mehr genau, hat die Schule mich sogar gefragt, ob ich denn zum gewünschten Termin anfangen könnte oder erst später (allerdings staatlich anerkannte Ersatzschule)
      Bei mir ging es auch über einen Auflösungsvertrag, die Option gibt es ja eigentlich immer, wenn der Arbeitgeber das mitmacht.