Aufsicht draußen im Freien

  • Warum findest du das traurig, Humblebee? Wie sollte man es denn sonst lösen?


    Wenn jetzt die Kleinen 5 Stunden Unterricht haben, also bis 12.25 und dann nur 30 Minuten Mittagspause, also bis 12.55, die 7. Stunde aber erst um 13.30 anfängt, wer beaufsichtigt sie dann? Und was machen sie dann in der Zeit? Man kann ja nicht verschiedenen Zeitraster an einer Schule haben.


    Und alle gleichzeitig in die Mensa geht auch nicht, wir sind 6-zügig. Das muss man schon trennen.

  • Humblebee : Zur Frage der Pausenlängen in Niedersachsen, insbesondere Mittagspause:

    Für "offizielle" Ganztagsschulen (trifft auf BBSen vielleicht eher selten zu) heißt es irgendwo, dass die Mittagspause Teil des Ganztagsangebots ist, diese eine bestimmte Länge haben sollte. Kann auch unterschritten werden...

    (In der Vergangenheit gab es einen Erlass, dass in der Sek I alle Pausen am Vormittag zusammen mindestens 45 Minuten ergeben sollten. Diesen Erlass gibt es (so mein "Eindruck") nicht mehr.)


    Man weiß halt nicht, worauf sich der Benutzer "Unterrichtsende" bezieht, welches Bundesland, Schulform - eigentlich gar nichts...

  • Ich bin im Winter regelmäßig mehrere Stunden draußen... Früh morgens, wenn es teilweise noch richtig kalt ist... Und sitze gerne mal 15 Minuten irgendwo im Wald oder im Trümmerfeld rum... Wenn man da keine teure Funktionskleidung an hat, friert man sich zu Tode und kann förmlich drauf warten, dass man sich erkältet... Und sorry, in die Schule gehe ich sicher nicht mit gefütterter Thermohose, meinen dicken Winterwanderstiefeln, etc. Da hab ich was an, was nach was aussieht und nein, damit stelle ich mich nicht eine Stunde auf den Pausenhof... Geht‘s noch? Ich würde zur SL gehen und sagen, dass ich das für unzumutbar halte... Und wenn ich gezwungen werde und am Tag danach krank bin... Selbst Schuld.

  • Warum findest du das traurig, Humblebee? Wie sollte man es denn sonst lösen?


    Wenn jetzt die Kleinen 5 Stunden Unterricht haben, also bis 12.25 und dann nur 30 Minuten Mittagspause, also bis 12.55, die 7. Stunde aber erst um 13.30 anfängt, wer beaufsichtigt sie dann? Und was machen sie dann in der Zeit? Man kann ja nicht verschiedenen Zeitraster an einer Schule haben.


    Und alle gleichzeitig in die Mensa geht auch nicht, wir sind 6-zügig. Das muss man schon trennen.

    Traurig finde ich es, weil ich es einfach nicht i. O. finde, Lehrkräften eine einstündige Pausenaufsicht zuzumuten. Eine mögliche Lösung schrieb ich schon: Aufteilung der Pausenaufsicht auf zwei KuK, so dass jeder nur eine halbe Stunde Aufsicht machen muss und selber wenigstens eine halbstündige Mittagspause machen kann, wenn er/sie anschließend noch Unterricht hat. Das mag allerdings an kleineren Schulen problematisch sein, wo das Kollegium nicht entsprechend groß ist.

  • Machen wir schon immer. Auch draußen. Auch im Winter. Ist blöd für die, die es trifft, aber es trifft ja nicht immer dieselben und außerdem wird es mit einer halben Unterrichtsstunde vergütet. Das hinterfragt bei uns echt keiner.

    Dödudeldö ist das 2. Futur bei Sonnenaufgang.

  • Für mich ist das nicht so schlimm. Ich habe ja nie durchgehend von der 1. bis zur 9. Stunde Unterricht. Entweder ich komme später oder ich gehe danach nach Hause. Ansonsten möchte ich gar keine Mittagspause, lieber schneller nach Hause.

  • Ich bin im Winter regelmäßig mehrere Stunden draußen... Früh morgens, wenn es teilweise noch richtig kalt ist... Und sitze gerne mal 15 Minuten irgendwo im Wald oder im Trümmerfeld rum... Wenn man da keine teure Funktionskleidung an hat, friert man sich zu Tode und kann förmlich drauf warten, dass man sich erkältet... Und sorry, in die Schule gehe ich sicher nicht mit gefütterter Thermohose, meinen dicken Winterwanderstiefeln, etc. Da hab ich was an, was nach was aussieht und nein, damit stelle ich mich nicht eine Stunde auf den Pausenhof... Geht‘s noch? Ich würde zur SL gehen und sagen, dass ich das für unzumutbar halte... Und wenn ich gezwungen werde und am Tag danach krank bin... Selbst Schuld.

    Man kann's auch übertreiben....... Wie oft ist es denn in D sooooo kalt???

  • Machen wir schon immer. Auch draußen. Auch im Winter. Ist blöd für die, die es trifft, aber es trifft ja nicht immer dieselben und außerdem wird es mit einer halben Unterrichtsstunde vergütet. Das hinterfragt bei uns echt keiner.

    Für mich ist das nicht so schlimm. Ich habe ja nie durchgehend von der 1. bis zur 9. Stunde Unterricht. Entweder ich komme später oder ich gehe danach nach Hause. Ansonsten möchte ich gar keine Mittagspause, lieber schneller nach Hause.

    Man kann's auch übertreiben.......

    Einigen wir uns am besten darauf, dass es scheinbar die einen nicht so schlimm finden, eine einstündige Aufsicht im Freien zu führen, die anderen schon?!

    Ich kann nur für mich sprechen, dass ich es richtig ätzend fände, aber in der glücklichen Lage bin, an meiner Schule nur max. 20-Minuten-Pausen zu haben ;-) .

  • Worüber sich hier beschwert wird... Das darf auch keiner lesen.

    Und Maylin, gehörtest du nicht zu der Fraktion die dauerhaft lüften wollten? Da dürfte so eine Mittagspause doch kein Problem sein.

  • Dauerhaft gelüftet wird bei mir auch (noch; wenn's kälter wird, gibt es eben "Stoßlüftung"). Und trotzdem finde ich eine einstündige Pausenaufsicht, bei der man auf dem Pausenhof hin und her laufen muss, für nicht wirklich zumutbar. Ob ich nun recht "sinnbefreit" eine Stunde über den Schulhof tigere oder während meines Unterrichts lüfte, sind doch zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe! Auf jeden Fall würde ich mich beschweren, wenn bei uns jemand auf die Idee käme (was zum Glück nie passieren wird), eine einstündige Mittagspause inkl. Hof- und Mensa-Aufsicht einzuführen.


    Andere scheint solch eine lange Aufsicht aber ja - gemäß einiger Beiträge - nicht zu stören. Jeder Jeck ist halt anders!


    Aber EffiBiest : Warum "darf das auch keiner lesen"?

  • Worüber sich hier beschwert wird... Das darf auch keiner lesen.

    Und Maylin, gehörtest du nicht zu der Fraktion die dauerhaft lüften wollten? Da dürfte so eine Mittagspause doch kein Problem sein.

    Ich finde das nicht wirklich vergleichbar. Im Klassenraum bin ich immer noch von 3 Wänden umgeben und die Heizung böllert, während man draußen mitten in der Witterung rumsteht.


    Ich bin nun wirklich nicht schnüppig und auch im Winter bei Wind und Wetter mit den Hunden unterwegs, aber eben in völlig anderer Kleidung. Im Schulsetting finde ich es schon arg, eine Stunde draußen sinnlos rumzustehen.

  • Warum es keiner lesen darf? Weil es einfach nur jämmerlich und peinlich ist sich darüber zu echauffieren Aufsicht zu machen. Es gehört zum Job dazu. Niemals würd ich auf die Idee kommen das zu hinterfragen. Da zieht man sich halt passend an und fertig.

  • Warum es keiner lesen darf? Weil es einfach nur jämmerlich und peinlich ist sich darüber zu echauffieren Aufsicht zu machen. Es gehört zum Job dazu. Niemals würd ich auf die Idee kommen das zu hinterfragen. Da zieht man sich halt passend an und fertig.

    Das ist der Grund, warum sich so schwerfällig etwas daran ändert, dass unsere Schulträger und Dienstherren auf jegliche Arbeitsschutzbedingungen pfeifen. Wir lassen's ja mit uns machen.


    Ich nehme an, um das "tolle" kmk-Konzept, das ausschließlich aus lüften besteht zu unterstützen, ziehst Du Dich halt auch einfach passend an und fertig? Und wenn die Aufsicht auf zwei Stunden verlängert wird (eine am Stück scheint mir schon ziemlich viel) gehört das auch zum Job? Kann die Aufsichtszeit beliebig ausgedehnt werden?

  • Also beim Lüften finde ich das viel problematischer. Ich weigere mich nämlich, in dicker Jacke zu unterrichten, da ist meine Beweglichkeit eingeschränkt. Im Pullover alleine friere ich aber irgendwann. Das passiert jetzt schon bei unserem Dauer-Durchzug und wir haben September. Außerdem bin ich ja relativ unbeweglich, so groß sind unsere Klassenräume ja nicht und es gibt auch kaum Durchgänge.


    Draußen hingegen macht es mir nichts aus 1 Stunde lang - nicht 5 oder 6! - eine dicke Jacke zu tragen und ich kann beliebig herumlaufen und durch die Bewegung warm bleiben.


    Man macht das ja auch nicht jeden Tag, sondern vielleicht an einem Tag in der Woche und das auch nicht jedes Schuljahr, sondern vielleicht mal jedes dritte. Oft wird auch nach dem Halbjahr getauscht.


    Übrigens: von März bis Mitte September ist das Wetter meist schön und man friert keineswegs :-) Das Schuljahr findet ja nicht nur im tiefsten Winter statt.

  • Warum es keiner lesen darf? Weil es einfach nur jämmerlich und peinlich ist sich darüber zu echauffieren Aufsicht zu machen. Es gehört zum Job dazu. Niemals würd ich auf die Idee kommen das zu hinterfragen. Da zieht man sich halt passend an und fertig.

    Ich bitte dich! Natürlich gehört Aufsicht zu unserem Job dazu; darüber hat sich hier auch niemand "echauffiert" (m. E, übrigens ein fürchterliches Wort, aber egal). Aber eine Stunde Aufsicht am Stück muss ja wohl wirklich nicht sein! Was daran "jämmerlich" sein sollte, dies zu hinterfragen, weiß ich wirklich nicht. Wenn du das klaglos hinnimmst, kann ich nur sagen: selbst schuld...

  • von März bis Mitte September ist das Wetter meist schön und man friert keineswegs

    Der war gut :rotfl:!!!


    Aber ich habe jetzt wirklich keine Lust mehr, in diesem Thread noch etwas zu schreiben. Denn ich bin halt der Meinung - siehe oben -, dass es wohl jede/r von uns anders empfindet, ob nun eine einstündige Aufsicht (im Freien oder auch drinnen) für sie/ihn "schlimm" ist oder nicht. Für mich wäre sie das, für andere halt nicht. Mehr gibt es von meiner Seite dazu nicht mehr zu sagen.

  • Warum ist es eigentlich einer Lehrkraft nicht zuzumuten 1 Stunde Aufsicht zu halten,

    den Schüler aber schon eine Stunde Pause im Freien zu haben?



    Unsere Pausenaufsicht beträgt 30 Minuten.

    Da muss man sich im Winter natürlich zusätzliche Kleidung mitnehmen, wenn man Aufsicht hat.

    Sonst frierst du dir den A.... ab.

Werbung