Feedback Pico I Digitales Klassenzimmer & online Unterricht

  • Hallo zusammen,


    wir sind ein junges Start-up und bauen gerade eine Software Lösung, um den Unterricht im digitalen Zeitalter besser gestalten zu können. Anbei poste ich unsere Webseite, die einen besseren Eindruck von dem vermitteln soll, was wir eigentlich vorhaben:


    http://www.pico-edu.com


    Uns ist bewusst, dass gerade im öffentlichen Sektor und bei staatlichen Schulen der Einsatz neuer Software ein langwieriges Unterfangen darstellt, dennoch geht es uns in einem ersten Schritt um Feedback und Erfahrungsberichte - da wir keine Software bauen wollen, die an den Bedürfnissen der eigentlichen Nutzer vorbeigeht :)

    Daher freuen wir uns über jegliche Art von Feedback und suchen natürlich auch Pioniere, die unsere Lösung gerne einmal einsetzen möchten.


    Vielen Dank & Grüße
    Fabian

  • Conni

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Anmerkung: Fabian ist "eigentlich" nicht schreibberechtigt und "eigentlich" ist das Werbung.

    Wie ihr aber alle wisst, erfordern besondere Zeiten besondere Maßnahmen.

    Vielleicht ist die Seite für jemanden von euch interessant. Wir lassen Fabian freigeschaltet, damit er ggf. Fragen beantworten kann.

    Chemtrailpilotin in Ausbildung und Niesorgienbeaufsichtigende

  • Ist aber nur was für ganz junge und fitte Lehrer...

    5. Gesundheitliche Voraussetzungen

    Die Nutzung der Pico Dienste erfolgt auf eigenes Risiko. Ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand ist in jedem Fall Grundvoraussetzung für die Nutzung der Pico Dienste. Sind Ihnen Vorerkrankungen bekannt, holen Sie bitte zunächst ärztlichen Rat ein, bevor Sie mit der Nutzung der Pico Dienste beginnen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie unter Herz-/Kreislauferkrankungen, Wirbelsäulen und/oder Gelenkprobleme, oder andere gesundheitliche Einschränkungen leiden, die ihre sportliche Leistungsfähigkeit einschränken. Bitte nutzen Sie die Pico Dienste nicht, wenn Sie z.B. erhebliche Schmerzen, allgemeines Unwohlsein, Kurzatmigkeit, Übelkeit oder Schwindel empfinden. Konsultieren Sie dann bitte ihren Arzt, bevor Sie mit Pico beginnen oder fortfahren.

    :zungeraus::zungeraus::zungeraus:

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum. :_o_P


    8_o_)Politische Korrektheit ist das scheindemokratische Deckmäntelchen um Selbstzensur und vorauseilenden Gehorsam. :whistling:

  • Wie sieht es denn in der Software mit Whiteboardfunkionalitäten oder Etherpad zum gemeinsamen erarbeiten von Inhalten aus?

    Eine interaktive Tafel zum Schreiben, Zeichnen etc. und ein Etherpad werden integriert. Zudem möchten wir eine einfache Möglichkeit bieten, um Texte gemeinsam zu lesen/ bearbeiten und auch interaktive Quizzes/ Tests sowie Umfragen in der Klasse zu stellen.
    Hast du bestimmte Anforderungen/ Wünsche, die die beiden Funktionen erfüllen sollten?

  • Das mit den gesundheitlichen Voraussetzungen hätte ich gerne mal vom TE näher erklärt!

    Für unseren ersten Prototypen haben wir uns noch nicht ausschließlich auf den Bildungssektor fokussiert. Wir wollten auch Fitness/Yogalehrer erreichen, da sie aufgrund der Pandemie auch auf online Unterricht umstellen mussten. Daher bitte nicht verwirren lassen, unsere Lösung ist für alle Lehrer gedacht (nicht nur junge und fitte) :)

    Wir haben den Absatz entsprechend angepasst & Danke für den Hinweis


    Wir freuen uns über weitere Anmerkungen/ Feedback/ Wünsche

  • Mich interessierten zunächst die Hardware- und Systemvoraussetzungen (oder in Ihrer Sprache "System Voraussetzungen").

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Eine interaktive Tafel zum Schreiben, Zeichnen etc. und ein Etherpad werden integriert. Zudem möchten wir eine einfache Möglichkeit bieten, um Texte gemeinsam zu lesen/ bearbeiten und auch interaktive Quizzes/ Tests sowie Umfragen in der Klasse zu stellen.
    Hast du bestimmte Anforderungen/ Wünsche, die die beiden Funktionen erfüllen sollten?

    Whiteboard/Etherpad mit verschiedenen Stiften, Farben, einfachen Symbolen, der Möglichkeit Bilder/Links zu integrieren, Erstellen müssen erkennbar und unterscheidbar sein, mehrseitig.

    Screensharing sollte auf allen Geräten funktionieren, Videoübertraung mit variablen Hintergründen, Räume sollten registriert werden können, und erarbeitet Inhalte dann dort gespeichert werden.


    Kann abr jederzeit euer System mal testen

  • Mich interessierten zunächst die Hardware- und Systemvoraussetzungen (oder in Ihrer Sprache "System Voraussetzungen").

    Ziel ist eine systemunabhängige, browserbasierte Lösung (einfache Nutzung ohne IT Kenntnisse). Gibt es bestimmte Voraussetzungen/ Schnittstellen, die erfüllt werden müssten?

  • Whiteboard/Etherpad mit verschiedenen Stiften, Farben, einfachen Symbolen, der Möglichkeit Bilder/Links zu integrieren, Erstellen müssen erkennbar und unterscheidbar sein, mehrseitig.

    Screensharing sollte auf allen Geräten funktionieren, Videoübertraung mit variablen Hintergründen, Räume sollten registriert werden können, und erarbeitet Inhalte dann dort gespeichert werden.


    Kann abr jederzeit euer System mal testen

    gerne, könnten Sie sich bitte über die Webseite eintragen. Wir würden dann mit Ihnen in Kontakt treten.

  • Sieht hübsch aus, besonders das "Aufmerksamkeitstracking" ;)


    Was kostet das denn? Ich fürchte, Schulen haben kein Mitspracherecht, welches Programm da so genutzt wird.

    Danke!

    Das sehen wir auch so, gerade öffentliche Schulen stellen eine große Herausforderung dar. Gibt es Ansprechpartner, die Sie empfehlen würden? Wir kontaktieren auch die Bildungsministerien, allerdings verweisen diese oft auf Ausschreibungen und sind generell recht träge..

    Vorerst wird die Software für Testuser umsonst sein, perspektivisch wird sich der Preis an den gängigen Lösungen orientieren.

  • Gibt es Ansprechpartner, die Sie empfehlen würden? Wir kontaktieren auch die Bildungsministerien, allerdings verweisen diese oft auf Ausschreibungen und sind generell recht träge...

    Sorry, nee, ich habe keine Ahnung, wie die Strukturen da laufen. Träge und dann plötzlich irgendeine überraschende Entscheidung trifft's leider ganz gut.


    Alle Bundesländer haben ja inzwischen ihre landeseigenen Lernplattformen. Kann man nicht da anheuern und das schon Vorhandene aufpeppen und vor allem zum zuverlässigen Laufen bringen?

  • Ziel ist eine systemunabhängige, browserbasierte Lösung (einfache Nutzung ohne IT Kenntnisse).

    Ziel? Was geht denn jetzt schon? Systemunabhängig heißt ja nicht, dass man nicht mal auflisten kann, auf welchen Systemen es läuft, insbesondere dann in welchem Browser.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Ziel? Was geht denn jetzt schon? Systemunabhängig heißt ja nicht, dass man nicht mal auflisten kann, auf welchen Systemen es läuft, insbesondere dann in welchem Browser.

    Wir sind aktuell noch in der Entwicklung, möchten aber sobald wie möglich live gehen. Dann sollte Pico auf den gängigen Browsern (Chrome, Firefox, Explorer) laufen.

Werbung