Bundesweite Online-Umfrage zu DaZ - Bestände und Bedarfe von Lehrkräften

  • Hallo zusammen!


    Wer von euch begegnet sprachlicher Heterogenität im Schulalltag? Habt ihr Schülerinnen und Schüler im Unterricht, die deutsch nicht als Muttersprache sprechen oder sogar gerade erst dabei sind, deutsch zu lernen? Wie nehmt ihr die Anforderung für euch selbst wahr? Habt ihr Wünsche oder seht Bedarfe für den DaZ-Kontext?


    Dann nehmt sehr gerne an der folgenden Umfrage teil! Im Rahmen meiner Bachelorarbeit möchte ich eure Perspektive aufgreifen, um den Wünschen und Bedarfen aus der Praxis einen Raum zu geben und Optimierungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dafür suche ich praktizierende Lehrkräfte aller Bundesländer und aller Schulformen!

    Die Bearbeitung der Umfrage dauert ca. 10-15min und besteht überwiegend aus geschlossenen Fragen.


    Ich freue mich auf eine zahlreiche Teilnahme und bedanke mich für eure Unterstützung!


    Der nachstehende Link leitet euch direkt zur Umfrage:


    https://umfragen.uni-oldenburg…/index&sid=719287&lang=de


    Vielen Dank!

  • Conni

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Bei der Lehramtsauswahl steht, dass man alle ankreuzen soll, die zutreffen. Das funktioniert aber nicht, es ist in der Umfrage nur eine Einfachauswahl eingestellt statt einer Mehrfachauswahlmöglichkeit.

    Ich beantrage hiermit das 9 3/4-€-Ticket nach Hogwarts.

  • Boah, mich motiviert ehrlich gesagt die Art der Ansprache gerade so gar nicht. Das hat für mich etwas schrecklich "Marktschreierisches", als ob mir etwas verkauft werden sollte, was ich bei genauerer Betrachtung nicht will... Etwas weniger Fettdruck, Ausrufezeichen und direkte Ansprache zugunsten eines "Mehr" an ruhiger Sachlichkeit würden sich für mich deutlich angenehmer lesen.

    Nachdem ich schon den "(De-)Motivationsbeitrag" so anstrengend empfinde, werde ich die Umfrage jetzt nicht anklicken, die mich befürchten lässt ähnlich "brüllend" formuliert zu sein. Ich versuche in den nächsten Tagen noch einmal an die Umfrage zu denken, wenn ich weniger angestrengt und aufnahmebereiter bin oder zumindest die innere Toleranz und Gelassenheit aufbringe, die diversen "Auffälligkeiten" (oder waren es Ausfälle?) von Bacheloumfragen aushalten zu können.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Habt ihr Schülerinnen und Schüler im Unterricht, die deutsch nicht als Muttersprache sprechen oder sogar gerade erst dabei sind, deutsch zu lernen?

    Wer nicht? Bei mir im ersten Schuljahr: Ausschließlich... - Fast. Bis auf ein Kind. Darf ich teilnehmen?

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Ich hätte gerne eine DAZ-Lehkraft.

    Ach was! Das schaffen wir Grundschullehrer*innen doch schon lange nebenbei. Inklusion geht doch auch ohne Sonderpädagog*innen. :hammer:

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • conni, eine Was? Sowas gibt es ja nicht einmal hier im Paradies. (Okay, könnte auch daran liegen, dass wir hier umgekehrte Verhältnisse wie pepe haben. Maximal.

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Ich hätte gerne eine DAZ-Lehkraft. PN sind offen.

    Die gibt es als Hauptpreis? Falls ja kann ich in Nullkommanix fast mein komplettes Kollegium zur Teilnahme motivieren. Für mehr Lehrkräfte, die auch noch ausgerechnet einen aktuellen Mangelbereich abdecken machen wir fast alles...



    An meiner Ex-Schule gab es tatsächlich Förderstunden für DAZ/DAF - also wenn sie nicht der Vertretung zum Opfer fielen.

    Nachdem wir VKL-Klassen haben, gibt es bei uns tatsächlich einige DaZ-Lehrkräfte und noch mehr Bedarf, sprich vorgesehene VKL-Stunden, die in diesem Schuljahr bedingt durch Personalmangel teilweise nicht geleistet werden können zugunsten der Versorgung der Regelklassen. Ziemlich bescheidene Situation für die davon betroffenen SuS.


    In BW soll es ja für die bessere Förderung von DaZ/DaF-SuS im reinen Fachunterricht ein neues Programm geben, samt Fortbildungsoptionen für die Kollegien. Wir hoffen aktuell, bei der Vergabe derartiger Fortbildungsoptionen mit bedacht zu werden, um im Regelunterricht besser auf unsere Hasen eingehen zu können, die komplett ohne Deutschkenntnisse in der Sek.I aufschlagen und teilweise über Monate hinweg kaum ein Wort verstehen im Regelunterricht, überarbeiten gerade auch unser Konzept aktuell dahingehend.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • An meiner Ex-Schule gab es tatsächlich Förderstunden für DAZ/DAF - also wenn sie nicht der Vertretung zum Opfer fielen.

    Meine haben genau eine DAZ-Stunde pro Woche (Klassenübergreifend)


    Ein Tropfen auf den heißen Stein.

  • Dann nehmt alle schön an der Umfrage teil - damit die Realität vielleicht auch mal da ankommt, wo ausgebildet wird.

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Interessantes Thema, ...

    ... ich habe eine Ahnung, was dabei herauskommen wird.


    Kannst du julxchen sagen, wann die Umfrage abgeschlossen ist?

    Vielleicht kann man das Thema dann hier noch einmal aufgreifen oder diskutieren, ohne die Umfrage selbst zu beeinflussen.

  • Bei der Lehramtsauswahl steht, dass man alle ankreuzen soll, die zutreffen. Das funktioniert aber nicht, es ist in der Umfrage nur eine Einfachauswahl eingestellt statt einer Mehrfachauswahlmöglichkeit.

    Oh! Danke für dein Feedback. Das ist natürlich verkehrt, ich ändere das direkt.

  • ... ich habe eine Ahnung, was dabei herauskommen wird.


    Kannst du julxchen sagen, wann die Umfrage abgeschlossen ist?

    Vielleicht kann man das Thema dann hier noch einmal aufgreifen oder diskutieren, ohne die Umfrage selbst zu beeinflussen.

    Ohja, da muss ich dir leider zustimmen. Aus dem Grund finde ich es aber ja gerade so interessant und wichtig zu sehen, was wirklich in der Praxis umsetzbar ist und wo genau Lücken bestehen. Dass in der Theorie immer alles schön klingt, wissen wir glaube ich alle;) Voraussichtlich wird die Umfrage Mitte Januar abgeschlossen sein, wenn ihr weiterhin alle so fleißig teilnehmt wie jetzt. Vielen Dank dafür!

  • Boah, mich motiviert ehrlich gesagt die Art der Ansprache gerade so gar nicht. Das hat für mich etwas schrecklich "Marktschreierisches", als ob mir etwas verkauft werden sollte, was ich bei genauerer Betrachtung nicht will... Etwas weniger Fettdruck, Ausrufezeichen und direkte Ansprache zugunsten eines "Mehr" an ruhiger Sachlichkeit würden sich für mich deutlich angenehmer lesen.

    Nachdem ich schon den "(De-)Motivationsbeitrag" so anstrengend empfinde, werde ich die Umfrage jetzt nicht anklicken, die mich befürchten lässt ähnlich "brüllend" formuliert zu sein. Ich versuche in den nächsten Tagen noch einmal an die Umfrage zu denken, wenn ich weniger angestrengt und aufnahmebereiter bin oder zumindest die innere Toleranz und Gelassenheit aufbringe, die diversen "Auffälligkeiten" (oder waren es Ausfälle?) von Bacheloumfragen aushalten zu können.

    Danke für dein Feedback! Interessante Wahrnehmung. Tut mir Leid, dass das bei dir so angekommen ist. Ich hoffe, du nimmst dennoch an der Umfrage teil - Anbrüllen will ich wirklich keinen.

    Der Beitrag ist sehr interessant!

  • Hallo zusammen!


    Ich lade diejenigen, die die Umfrage bisher noch nicht gesehen oder noch nicht teilgenommen haben, herzlich dazu ein, dies noch zu tun. Wie in den Kommentaren und vor allem in den bisherigen Teilnahmen festgestellt, besteht großer Bedarf die praktische Realität mehr abzubilden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr kurz Zeit dafür habt!


    Hier nochmal der Link für alle:

    https://umfragen.uni-oldenburg…/index&sid=719287&lang=de


    Vielen Dank für eure Unterstützung.

  • Das Bundesland hier unten im Südwesten heißt übrigens "Baden-Württemberg", nicht "Barden-Württemberg", auch wenn wir selbstredend allesamt schulformunabhängig eine äußerst umfassende musische Bildung genossen haben und von Absolvent:inn:en anderer Bildungssysteme insofern regelmäßig für Bardinnen und Barden gehalten werden. ^^ (Oder ist das ein heimlicher DaZ-Test? Wie habe ich abgeschnitten?)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

Werbung