Beiträge von Kopfschloss

    Ja, hier, ich mache mir Sorgen um Europa. Allerdings bereits seit Längerem. Ich bin eine Europaverfechterin und behandle das Thema Europa bereits in niedrigen Klassen.

    Momentan bin ich zwiegespalten. Klar bin ich immer noch Europafan, aber ich muss auch zugeben, dass ich ziemlich sauer bin, dass auf der einen Seite die Politik eine europäische Identität anstrebt, auf der anderen Seite aber jetzt in der Krise selbst wenig europäisch handelt.

    Wie passt das zusammen?

    Keine Ahnung.

    Sich mit vielen Freunden zu treffen oder in einer Gruppe unterwegs zu sein finde ich auch asozial, aber ich sags ganz offen: bis die Ausgangssperre kommt bin ich mit meinen Kindern jeden Tag mehrere Stunden draußen.

    Wir waren heute drei Stunden draußen, es waren wenig Menschen unterwegs, die erste Stunde waren wir alleine, und sowas lasse ich mir nicht nehmen bis es verboten ist.

    Keine Ahnung wie das andere machen, aber mit sehr aktiven Kindern den ganzen Tag Zuhause sein... sehr gruselige Vorstellung.

    samu


    Weisst du, ich frage mich, warum du das Bedürfnis hast andere fertigzumachen bzw. bloßzustellen.

    Was soll denn solch ein Spruch mit den gackernden Hühnern?

    Wenn du denkst, dass hier einige Panik verbreiten - in Ordnung; deine Meinung.

    Aber vielleicht könntest du einfach akzeptieren, dass es Menschen gibt, die sich gerne austauschen, ihre Sorgen und Gedanken aufschreiben und über die empathische Reaktion des Gegenübers ein besseres Gefühl bekommen.

    Ich bin auch über einige Beiträge erstaunt oder genervt, aber muss ich dann etwas Abwertendes schreiben?

    Weil wir von oben die Anweisung bekommen haben NICHT mit den Schülern zu sprechen, bevor unsere Schulleitung etwas Schriftliches hat.


    Und um deine Frage zu beantworten....

    Ich arbeite immer innerhalb der Grenzen, die mir angewiesen werden.

    So verstehe ich meinen Job als Landesbeamtin.

    BW lässt sich mal wieder ordentlich Zeit.

    Schade, dass es heute Vormittag keine Pressemitteilung gab.

    Falls es zu Schulschließung kommt wäre es doch viel besser gewesen, man hätte das noch im Unterricht mit den Schülern besprechen können.

    Die Seite des Kultusministeriums hat zumindest schonmal aufgegeben.

    Zum Thema Abschlussprüfungen...

    Notfalls werden die Sommerferien verschoben, so dass die Prüfungen stattfinden können.

    Wäre das wirklich solch ein Drama in Anbetracht der Tatsache, dass man durch Schulschließungen vielleicht/wahrscheinlich Menschenleben retten kann?

    Schulschließungen werden zur Folge haben, dass Ärzte, Pflegepersonal, Polizei und Feuerwehr ein Betreuungsproblem bekommen und evtl ausfallen. Da rufe ich wieder auf, das Ganze zu sehen und nicht nur dich selbst und die eigene Panik.

    Wenn es noch schlimmer wird, wird bestimmt alles geschlossen. Derzeit sind ja auch Schulen zu, die mit Erkrankungsfällen.

    Ich gebe zu, ich bin kein Mathematiker, vielleicht kann mir es hier einer erklären...

    Wenn wir jetzt die Schulen, Kitas etc schließen fallen wichtige Personen wie Polizisten, Ärzte etc. aus, da sie ihre Kinder betreuen müssen.

    Momentan haben wir in Deutschland noch unter 1500 Infizierte.

    Ok, habe ich verstanden.


    Ziel ist es, die Durchseuchung möglichst langsam hinzubekommen.

    Ok, habe ich verstanden.


    Wir schließen die Schulen etc also erst, wenn ganz viele Deutschen infiziert sind und dementsprechend viel mehr Personal im Gesundheitswesen gebraucht wird, das dann aber Zuhause die Kinder betreut.

    Des Weiteren werden die Intensivbetten, die jetzt schon knapp sind, noch knapper oder es gibt halt keine mehr.


    Ok, habe ich nicht verstanden.


    Hilfe?


    Im Übrigen würde ich es begrüßen, wenn du davon Abstand nehmen würdest anderen leichtfertig "Panik" zu unterstellen.

    Ich verstehe es wirklich nicht...

    22 Länder sollen bereits ihre Schulen geschlossen haben und Deutschland braucht dies nicht?

    Haben wir irgendwelche Immunitäten oder Superkräfte von denen ich nichts weiß??? (Ja, es sind tatsächlich 3 Fragezeichen 😎)

    Ich bin überzeugt, dass wir in Deutschland eine relativ hohe Dunkelziffer an Infizierten haben.

    Ich selbst habe seit Montag Symptome eines grippalen Infekts, arbeite an einer Schule mit über 1000 Schülern, von denen einige Klassen vor einer Woche in einem Riskiogebiet waren.

    Gestestet wurde ich nicht. Ich soll warten, bis ich symtomfrei bin und dann wieder zur Schule gehen.

    Tja, passt für mich nicht so richtig.

    Zumindest habe ich versucht verantwortungsvoll zu handeln. Mehr kann ich wohl nicht machen.

    Veronica Mars.

    Wie langebist du krankgeschrieben bzw. wie lange sollst du Zuhause sein?

    Ich befinde mich in einer ähnlichen Lage, ich bin stark erkältet, zumindest hoffe ich, dass es eine Erkältung ist und nun weiß ich nicht recht, wie ich mich verhalten soll. Beim Hausarzt kam ich heute nicht durch. Doofe Situation.


    Gute Besserung wünscht dir

    Kopfschloss

    Und glaub bloss nicht, dass jeder der eine echte Grippe hat, damit auch zum Arzt rennt.

    Ich hatte vor zwei Jahren die echte Grippe und ich wäre froh gewesen, ich hätte zum Arzt gehen können.

    Ich konnte aber nichts außer leiden, schlafen und weinen.

    Mir ist bewusst, dass es bei Grippeerkrankungen unterschiedliche Schweregrade gibt, aber ich bezweifle, dass man eine echte Grippe ohne ärztliche Konsultation durchmacht.

    Ich dachte einige Tage lang, ich überlebe das nicht.

    Das ist der Hauptgrund, warum mich der Vergleich des Coronavirus mit der Influenza rein gar nicht beruhigt. Der triggert mich eher.

    Ich bin für die Schließung der Schulen und Kindergärten, wenn ich mir die Zahlen anschaue.

    Seit Freitag gilt nun auch Südtirol zum Risikogebiet. Mehrere Schüler und Lehrer waren an meiner Schule in den Faschingsferien dort zum Urlauben, nun eine Woche in der Schule und sollen jetzt eine Woche Zuhause bleiben.

    Ähm...ja.

    Findet den Fehler.

    Keine Ahnung, wie hoch die Zahl der nicht registrierten Infizierten ist, aber laut Experten soll sie hoch sein. Da stellt sich mir schon die Frage wann genau der Zeitpunkt für drastische Maßnahmen wie Schließungen von Schulen ect. erreicht ist.

    Ich bin gerade auch verunsichert.

    Mein Kind fiebert seit letzter Nacht, hat Husten und fühlt sich allgemein schlapp.

    Tja, normalerweise würde ich mir keinen Kopf machen, Tee kochen und Wassereis erlauben, aber in Coronazeiten....

    Wie würdet ihr handeln wenn eure Kinder solche Symptome hätten?

Werbung