Beim Rumzappen...

  • ...läuft gerade auf SAT1.


    Schaut es jemand?
    Ich hab da gerade durch Zufall reingeschaltet, hatte im Vorfeld nichts davon mitbekommen.
    Die Suche hat mir keinen Thread dazu ausgespuckt - aber vielleicht gibts ja schon "Meinungen" dazu? Ich weiß nach den ersten 5 Minuten noch nicht so ganz, was ich davon halten soll...

  • Bei mir stand die Sendung definitiv auf dem Programm. Ich finde es einfach wichtig zu wissen, wie Lehrer in der Hauptsendezeit präsentiert werden.


    Mein erster Eindruck ist nicht sehr positiv. Mag ja vielleicht am Schnitt liegen, aber das, was man sieht, ist Frontalunterricht von vor dem Krieg.


    Und der Deutschkollege geht mal gar nicht: Ständig im Konjunktiv und Schachtelsätzen herumreden, ist nicht nur - aber gerade - bei dieser Klientel daneben. Dazu ständig offene bis latente Gereiztheit, Herumschreien im Unterricht. Da sind nach den Eindrücken, die man der Sendung entnehmen kann, viele Probleme hausgemacht.


    Um die ganze Serien möglichst dramatisch zu gestalten, haben die wahrscheinlich die Kollegen gut gecastet. Um den Schüler wirklich zu helfen und dem Anspruch "Super Lehrer" gerecht zu werden, sieht das momentan alles andere als toll aus.

    Erziehung ist die organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend.

    Einmal editiert, zuletzt von Timm ()

  • Ich hab's gesehen - enttäuschend, was für seltsame "Pädagogen" da "agieren" - einfach lächerlich. Mit diesen Lehrer-Typen hätte ich nicht zusammengearbeitet.

  • Könntest du das bitte genauer erklären? Ich habe von der Sendung nur wenige Minuten gesehen...

  • Die wurden kaum gecastet, Timm. Ich weiß es, denn mich haben sie GEBETTELT, mitzumachen. Ich wollte nicht.

  • Zitat

    Original von Timm
    Bei mir stand die Sendung definitiv auf dem Programm. Ich finde es einfach wichtig zu wissen, wie Lehrer in der Hauptsendezeit präsentiert werden.


    Genau so sehe ich das auch.


    Zitat

    Original von Timm
    Und der Deutschkollege geht mal gar nicht: Ständig im Konjunktiv und Schachtelsätzen herumreden, ist nicht nur - aber gerade - bei dieser Klientel daneben. Dazu ständig offene bis latente Gereiztheit, Herumschreien im Unterricht. Da sind nach den Eindrücken, die man der Sendung entnehmen kann, viele Probleme hausgemacht.


    Um die ganze Serien möglichst dramatisch zu gestalten, haben die wahrscheinlich die Kollegen gut gecastet. Um den Schüler wirklich zu helfen und dem Anspruch "Super Lehrer" gerecht zu werden, sieht das momentan alles andere als toll aus.


    Mir kam dieser Kollege "Siegmann" (der Deutschlehrer) komisch bekannt vor. Google war mein Freund: Er hat 2005 in der ZDF-Serie "Die harte Schule der 50er Jahre" als Erdkunde- und Sportlehrer unter dem Namen "Siekmann" den "Lehrer Gnadenlos" gegeben. Bei dieser Doku wurden 10.Klässler damals ins Jahr 1954 zurückversetzt.


    Seltsamer Kerl.

  • Im Off-Topic gibt es dazu auch einen Faden...
    Wäre doch doof, wenn die Diskussion zu der Sendung in zwei Fäden parallel läuft, oder?

  • Sagt 'mal, dieser "Siegmann" ist aufgrund eines Dienstunfalls im Sportunterricht frühpensioniert.


    Wie kann der frühpensioniert sein und trotzdem bei diesen Fernsehsendungen mitmachen? Finde ich ja schon etwas seltsam.


    Gruß
    Super-Lion

  • Zitat

    Original von neleabels
    Und ich schaue gerade "die Kochprofis". Ha, eine meiner Lieblingssendung! :)


    Nele


    Cool, die spielen gerade (nunja, also eigentlich grad zeitgleich zur Sendung ;) ) nebenan Fußball (Benefiz-Spiel)! :-)

  • Komme gerade von ziemlich anstrengenden Zeugniskonferenzen zurück und hab die Sendung natürlich ;-) aufgenommen.


    Das ist ja köstlich ...


    ... *Fremndschämen auf höchstem Niveau*


    Wer wird denn da eigentlich beraten ?! Die "Problemschüler" oder die Lehrer? Ich musste nach 10 min abbrechen ... vielleicht trau ich mich morgen, den Rest der Sendung anzusehen.


    Schade trotzdem ... es wäre doch mal schön, zu so einer Sendezeit einen Lehrer und insbesondere einen Unterricht bzw. eine Schule zu erleben, die einmal einen anderen Weg als Häschenschule beschreitet.

  • Das Problem dürfte wohl sein, dass die echten Superlehrer nu wirklich keine Zeit für SAT1 Sperenzchen und so'n Casting-quatsch haben.


    Hoffentlich geht's für die Schüler, die da zur besten Sendezeit für die Quote verbraten werden, nicht nach hinten los. Das wäre echt schlimm.

    WE are the music-makers, and we are the dreamers of dreams,
    World-losers and world-forsakers on whom the pale moon gleams
    yet we are the movers and shakers of the world for ever, it seems.

  • ohhhhh gooooootttt ...


    Ich habe es doch gewagt den Rest anzuschauen. Das ist ganz traurig. Die Pädagogen wirken wie eine Persiflage meines Berufsstandes. Ich bin ganz erschüttert.


    Ist das die einzige Antwort auf Schule heute?


    Wo sind innovative Unterrichtskonzepte? Wo wird Lernen neu motiviert? Wo werden die Schüler wirklich menschlich wahrgenommen und in ihren Stärken gefördert? Ich rede hier nicht von Kuschelpädagogik, aber das ist ja einfach nur frontale preußische Schule auf dem Niveau des letzten Jahrhunderts.


    Ich bin kein Sek I Lehrer und will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber das ist einfach nur traurig. SAT 1 hätte die Chance gehabt mit echten Bildungsexperten einen Versuch auf die Beine zustellen, Schule einmal ganz anders auszuprobieren ... Schule als Lern- und Lebensort ... stattdessen wiedereinmal Häschenklassen, Tests, Frontalbetrichterung und Schubladendenke.


    Hoffentlich werde ich es noch erleben, dass einmal Schule wirklich anders gedacht wird. So werden wir unseren Kindern und Jugendlichen sicher nicht gerecht! Gute Nacht :-)


    p.s. aber das Lehrerzimmer mit den netten Sessel ist schön ;-)

  • OT: Was sind Häschenklassen???

    "Et steht übrijens alles im Buch, wat ich saje. ... Nur nit so schön." - Feuerzangenbowle

  • Zitat

    Original von schlauby
    ohhhhh gooooootttt ...


    ... aber das ist ja einfach nur frontale preußische Schule auf dem Niveau des letzten Jahrhunderts....


    Wenn es wenigstens DAS wäre, ... Aber nicht einmal das ist es.


    Dazu kommt noch die Sozi-Tante, die dem Deutschlehrer VOR dem Schüler in den Rücken fiel. Der Mann mag ja sein, wie er will, aber darum fällt man sich nicht vor Schülern in den Rücken.


    Den Mathelehrer verlachte ich sofort wegen seines Zopfes. Hat der Kerl das nötig? Kann er so wenig, dass er so lustig aussehen muss? Na ja, das ist wohl so, denn in der nächsten Folge bricht er schon zusammen.


    Der Englischlehrer ist auch 'n lächerlicher Mensch, was man sofort daran merkte, dass die Schüler schnell unaufmerksam wurden.


    Die Sportlehrerin hatte Angst vor der Kamera, was man schon in allererster Szene sah. Sie wurde wohl nur nach Gesicht ausgesucht. SAT1 fragte mich letztendlich, ob ich nicht noch eine "junge und (!!) wirklich gut aussehende Kollegin" kenne, die Lust hätte, mitzumachen. Dann brach ich das Gespräch ab.


    Diese Sendung heizt die Anti-Lehrer-Stimmung nur noch an, denn man könnte sich fragen: Wenn diese Typen die "Superlehrer" sein sollen, wie sind dann erst die "gewöhnlichen Lehrer"?


    Anders herum: Wenn SAT1 eine Schulklasse gefilmt hätte, in der trotz der 16 so genannter "Problem"-Schüler Ruhe, Höflichkeit und gute Lernatmosphäre herrscht, wäre auch nichts Spannendes daran. Die Sendung ist eben nur für die Quote, oder eher doch nicht?

Werbung