Schokoeis oder Vanilleeis? (Vormals: Was meint ihr ...?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich bin empört! Da stellt man eine ganz sachlogische Frage und wird hier so durch den Kakao gezogen. So ein unfreundliches Forum habe ich ja noch nie erlebt. Jetzt werde ich mich niemals zwischen den Eissorten entscheiden können. Ihr habt mich total verwirrt. Na toll :(

      P.S.: Ich merk grad, durch den Kakao gezogen ist ja fast genial :tongue:
    • Original von _Malina_

      P.S.: Ich merk grad, durch den Kakao gezogen ist ja fast genial :tongue:


      Ja, aber nur, wenn man Schokoeis bevorzugt. Ich werde lieber durch den Kaffee gezogen, da ich Kaffutschino (neue Schreibkreation) bevorzuge. :D
    • Hm, ne, Schoko-Eis mit Kakao ist ja langweilig. (Vor allem weiß Schokoeis eh nicht schmeckt. ;) )
      Probiert mal Erdbeereis mit Kakao. Das ist lecker.

      kl. gr. Frosch

      P.S.: Im Sommer war ich mit meiner 6. Klasse mal zum Eisessen weg. Ich musste mich arg zurückhalten um nicht über das Whiskyeis herzufallen, das es da gab. ;) Wobei: eigentlich ist Whisky für Eis viel zu schade. ;)
      Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
      ----
      Merke: wer auf dem Rad friert, fährt zu langsam. (By O.Meier ;) )
      ---
      Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.
    • Dass diese Frage überhaupt diskutiert wird, ist schon schockierend. Ich halte das mal mit den Aussagen meiner 13, die, als ich am Freitag ein fröhliches Placemat machen wollte mit einem lauten Seufzen und Ablehnung reagiert haben, die Forderung lautet: Nicht schon wieeeder so ein neumodisches Zeugs. Folglich: Schokoeis!!! Weg mit Whisky, Kaffee und allem, was nicht traditionell ist!
      There is a difference between knowing the path and walking the path. (Matrix)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kiray ()

    • Zuviel Eis führt zu Stockungen der Motorik, die Schüler haben schon keinen Zugang mehr zum Unterricht, so dass sie der Schule fern bleiben. Gerade deswegen müssen wir uns darum kümmern, dass die Schüler für die Problematik Eis sensibilisiert werden und verantwortungsvoll mit dem Medium umgehen. Und um den Output zu überprüfen, sind gewisse Eisstandards nötig (s.o.). Der Umgang mit traditionellen und modernen 2.0-Eissorten muss geübt werden!

      À+
      No risk, no fun!
    • Wie es die Schweinegrippeverordnungen verlangen.

      Vor dem Eisessen werden die Hände 15 Sekunden lang mit heißen Wasser und Seife gewaschen. Damit die Zunge dann auch sauber wird und das Waschbecken nicht länger belegt ist, lasse ich die Kinder anschließend 30 Sekunden an den Handinnenseiten lecken. (An den eigenen natürlich.)

      Meint ihr, dass das ausreicht?

      kl. gr. Frosch
      Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
      ----
      Merke: wer auf dem Rad friert, fährt zu langsam. (By O.Meier ;) )
      ---
      Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.
    • Hat eigentlich mal jemand bedacht, dass es ja auch Volksgruppen gibt, die den Verzehr von Waffelprodukten aus religiösen Gründen ablehnen? Die werden hierbei doch total diskriminiert. Schämt euch!
      "Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (T. Pratchett)
    • Jotto, sorry, aber du wirst gerade offtopic.
      Der Thread heiß" "Schokoeis oder Vanilleeis" und nicht "Schokoeiswaffeln und Vanilleeiswaffeln".

      Die Eiswaffeln werden didaktisch wegreduziert und an andere Schüler verschenkt. (Das wäre dann eine Eis-Kompetenz für den Reli-Unterricht und den Matheuntericht: Die Schüler lernen zu teilen.)

      kl. gr. Frosch
      Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
      ----
      Merke: wer auf dem Rad friert, fährt zu langsam. (By O.Meier ;) )
      ---
      Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.
    • Das heißt, du ergänzt deine Unterrichtsplanung um den Erwerb der "Eiskugel-auf-der-Hand-balancier-Kompetenz"? Nagut, damit kann ich leben.
      "Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (T. Pratchett)
    • Und was ist mit den Kindern, deren Eltern es nicht erlauben, in den kalten Monaten Eis zu essen? Was werden diese Kinder dann im Unterricht machen? Was wird aus den Hausaufgaben? Nehmen wir diesen Kindern nicht Lernmöglichkeiten, ist das nicht diskriminierend?
      Können deren Defizite aufgefangen werden und wenn ja, wie? Sollten wir nicht die allzu dominante Rolle des Eises überdenken zugunsten des Schokopuddings? :essen:


      Bibo
    • Hm, es stellen sich immer mehr Fragen.

      ich schlage vor, dass wir das morgen Abend (Montag) in einem "Themenchat" klären. Treffpunkt: 20:00 Uhr im Chatraum 1 (Lehrerzimmer).

      kl. gr. Frosch
      Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
      ----
      Merke: wer auf dem Rad friert, fährt zu langsam. (By O.Meier ;) )
      ---
      Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kleiner gruener frosch ()

    • Also Jotto, dein kriegerischer Einsatzmut für waffelverweigernde Andersdenkende in allen Ehren... aber man KANN Eis auch im (Papp-)Becher kaufen. Ist extra so auch im Schulgesetz verankert, glaube ich, irgend ein Gleichstellungsparagraph zur Ermöglichung des Eisschleckens auch für religiöse Minderheiten... oder so. Wobei immer noch die Frage ist, ob da nicht im Sinne einer Integration in unsere Lebenswelt verlangt werden sollte, dass Eis nur noch in Waffeln verkauft wird. Hm-hm.
      ~ Wenn ihr mich sucht, ihr findet mich im Zwiespalt. ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NannyOgg ()

    • Original von Bibo
      Und was ist mit den Kindern, deren Eltern es nicht erlauben, in den kalten Monaten Eis zu essen? Was werden diese Kinder dann im Unterricht machen? Was wird aus den Hausaufgaben? Nehmen wir diesen Kindern nicht Lernmöglichkeiten, ist das nicht diskriminierend?
      Können deren Defizite aufgefangen werden und wenn ja, wie? Sollten wir nicht die allzu dominante Rolle des Eises überdenken zugunsten des Schokopuddings? :essen:


      Bibo


      Mit dem hätten wir aber das gleiche Problem im Sommer! Denn welcher geistig gesunde Mensch gibt seinem Kind im Sommer denn Schokopudding?

      Statt Hausaufgaben könnte man mit Wochenplänen arbeiten. Außerdem müsste man versuchen, die uneinsichtigen Eltern an Elternabenden zu informieren und ihnen die Wichtigkeit der Thematik vor Augen zu führen.
      "Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (T. Pratchett)
    • Original von NannyOgg
      Ist extra so auch im Schulgesetz verankert, glaube ich, irgend ein Gleichstellungsparagraph zur Ermöglichung des Eisschleckens auch für religiöse Minderheiten...


      Ich weigere mich absolut, mit irgendwelchen seltsamen schulrechtlichen Regel Drückeberger heranzuziehen, die den Dienst an der Waffel verweigern!!!
    • Original von Eliah
      Original von NannyOgg
      Ist extra so auch im Schulgesetz verankert, glaube ich, irgend ein Gleichstellungsparagraph zur Ermöglichung des Eisschleckens auch für religiöse Minderheiten...


      Ich weigere mich absolut, mit irgendwelchen seltsamen schulrechtlichen Regel Drückeberger heranzuziehen, die den Dienst an der Waffel verweigern!!!

      Nur ganz kurz offtopic: *verneig*
      "Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (T. Pratchett)
    • @jotto-mit-schaf:

      Gut gekühlt halte ich auch Schokopudding für eine gute Alternative. Man könnte aber auch wetterabhängig beide Möglichkeiten in Betracht ziehen. Allerdings stellt sich hier ein weiteres Problem: Sind unsere Schulen für den Lernbereich "sinnvoller Umgang mit Eis und Pudding" auch hinreichend ausgestattet? Können wir den Schülern diese Erfahrungen überhaupt zugänglich machen?

      Und sollten wir Tief Daisy nicht ressourcenorientiert nutzen und im Unterricht vorerst zu Wassereis greifen:

      [IMG]http://www.fantasyhockeysite.com/hockey/whlsmmt/images/SlushPuppieCup.gif[/IMG]



      Bibo
    • Original von Eliah
      Ich weigere mich absolut, mit irgendwelchen seltsamen schulrechtlichen Regel Drückeberger heranzuziehen, die den Dienst an der Waffel verweigern!!!

      Ja, du hast da schon Recht... das haben halt wieder irgendwelche Eiscafé-Sesselpupser entschieden, die mit der Arbeit an der Basis gar nichts mehr zu tun haben. FALLS sie sich denn jemals mit der brisanten Thematik des Eisgenusses beschäftigt haben, that is. Wie üblich halt, es entscheiden Leute darüber, welche Eissorten Kinder essen müssen, die diesen Kindern dann aber garantiert nicht live gegenüber stehen, wenn diese das Eis wieder von sich geben, weil sie entweder religiös verhindert, allergisch oder satt sind. Tsss....

      (OT: *es Jotto nachtu* der Thread an sich ist ja schon göttlich, aber DAS war bis jetzt einfach... einfach... *lachend zusammenbrech*)
      ~ Wenn ihr mich sucht, ihr findet mich im Zwiespalt. ~
    • Von mir auch: Eliah, you made my day. Genial.

      kl. gr. Frosch

      P.S.: Haben die Eltern in den schulthemen diesen Thread eigentlich schon aufgegriffen? ;)
      Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
      ----
      Merke: wer auf dem Rad friert, fährt zu langsam. (By O.Meier ;) )
      ---
      Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.
    • Original von kleiner gruener frosch
      Haben die Eltern in den schulthemen diesen Thread eigentlich schon aufgegriffen? ;)


      Eltern, die sowas hier lesen, werden sicherlich größtenteils der Ansicht sein, dass wir Lehrer zu viel Zeit haben und wichtige Themen ins Lächerliche ziehen. :rolleyes:

      Lass uns mit dem Thread in die schulthemen.de umziehen und uns aufs Kräftigste fetzen... vielleicht hat [tief und duester]"die andere Seite"[/tief und duester] ja auch Spaß dran.

      Neiiiin, ich habe keine Vorurteile, nur ewige Wahrheiten. :D
      ~ Wenn ihr mich sucht, ihr findet mich im Zwiespalt. ~