Vorbereitung/ Einstieg Tanzen im Sportunterricht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorbereitung/ Einstieg Tanzen im Sportunterricht

      Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen, ich unterrichte fachfremd Sport und würde nach vielen großen und kleinen Ball-, Staffel- und was-weiß-ich-nicht-alles spielen gerne mit meiner 4. Klasse etwas zum Thema Rhythmik und Tanzen machen. Meine Kolleginnen können mir da nicht viel helfen, die eine unterrichtet in der Eingangsstufe und die andere würde das Thema ebenfalls gern mal machen, findet aber auch keinen Einstieg. In der Hoffnung etwas zu finden habe ich mir ein Buch über Tanzen in der GS gekauft, aber auch hier finde ich irgendwie keinen Einstieg in die Einheit. :autsch: Hinten raus sollen die Kids später, nach Erlernen und Erfahren verschiedener Bewegungsformen zur Musik, eine eigene kleine Choreografie erstellen.
      Hat jemand zum Einstieg/ zur Hinführung in die Einheit Rhythmik und Tanzen eine Idee oder einen Literaturvorschlag?
    • Hallo sjahnlea,

      vielleicht ein bekannter Hit zu dem es bereits eine einfache Choreografie gibt (und die die SuS evtl. sogar kennen).
      Für die 4. Klässler würde sich wahrscheinlich auch ein Hit aus den älteren oder neueren Charts eignen. Am besten einfacher 4/4 Takt und nicht zu schnelles Tempo.
      Mir fallen da so Hits wie Macarena oder der Las Ketchup Song ein (letzterer ist allerdings sehr schnell) oder eine Line-Dance-Choreografie. Im Kitabereich und 1. Klasse sind z.B. das Fliegerlied o.A. gerne genutzt, wobei die Kinder bestimmte Bewegungen zur Musik ausführen.
      Bei uns absolviert die 4. Klasse eine einfache Choreografie zu DJ Bobo. Einsteiger Aerobic Grundschritte und Schrittfolgen sind für unsere SuS schon recht anspruchsvoll (auf der Stelle, vw, rw, überkreuz sw, mit und ohne Arme/Hände).

      Weitere Musikvorschläge:
      Ai Se Eu Te Pego
      Saturday Night von Whigfield (90er)
      YMCA
      We will rock you
      Sirtaki

      Als Aufhänger könnte man auch so eine Art DSDS veranstalten. Jeder der mag, darf mal was vor der Klasse vorführen und der Rest klatscht im Rhythmus mit. Diesen d... superspeziellen Videospieletanz können die doch z.B. fast alle.
    • Im Rondo (?) für Klasse 4 ist ein Tanzvorschlag zu Go West. Den mache ich ab und zu mal. Eignet sich speziell, wenn man mal mehr als eine Klasse versorgen will.

      Kl.gr.Frosch
      [img]http://www.tibet-initiative.de/images/tibetflag-ani.gif[/img]Free Tibet!!
      ----
      Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.
    • Danke für das Thema! Mir ergeht es nämlich ähnlich. Ich habe mir einiges an Material zugelegt, aber bisher kein systematisches Buch mit CD gefunden, wo man solche rhythmischen Dinge unter dem sportlichen Aspekt gut aufbauen kann und die Stücke gut gewählt sind.

      Ich stückele auch aus verschiedenen Büchern und Zeitschriften zusammen - manchmal verwende ich Tänze, die in Musikbüchern beschrieben sind. Aber es ist alles nur Stückwerk.

      Einige Literaturhinweise:
      Es gibt den Band 2 "Sport 3/4" vom Persen Verlag. Da gibt es ein Kapitel von 30 Seiten, das heißt: Gestalten, Tanzen, Darstellen - Gymnastik/Tanz, Bewegungskünste. Dazu gibt es auch eine CD. Davon habe ich bisher nur den belgischen Tanz ausprobiert (Siebensprung). Den fand ich gut.
      Von Musikbüchern (Kolibri) mache ich die dort angebotenen Tänze im Sportunterricht, zumal ich da die CD habe.
      Manchmal nutze ich auch die CD "Vom Bewegungshit zum Entspannungslied" (Verlag an der Ruhr) zur Einstimmung oder zum Aufwärmen.
      Solltet ihr an der Schule die Zeitschrift "Grundschule Musik" abonniert haben - da sind immer wieder Tänze drin.
      Es gibt auch Zeitschriften, die das Tanzen im Sportunterricht zum Schwerpunktthema haben, doch wenn ich das Inhaltsverzeichnis anschaue, habe ich schon bemerkt, dass ich wahrscheinlich nur ganz wenig daraus verwenden werde und zu diesem Zweck das zu teuer ist.
      Ich habe noch "Tanzhaus" und "Das Grundschultanzbuch" von Fidula, darüber kann ich nicht viel sagen, weil ich bisher noch nicht so motiviert war (beim ersten habe ich das Gefühl, dass das für Jüngere ist und beim zweiten wegen der komplizierten Beschreibungen) das auszuprobieren. Außerdem geht es da um die reine Einübung von Volkstänzen im Schwerpunkt.
    • Moin!


      Hier meine Anregungen:

      Reihenziel: Entwicklung einer eigenen Tanzchoreografie im 4/4 Takt nach festgelegten Kriterien.

      Einführung in der ersten Stunde: Stopptanz mit Gehen. Die Kids müssen im Takt gehen und wenn die Musik aufhört, stehen bleiben. Anschlussgespräch: Was ist denn eigentlich Takt? Wofür benötigen wir den? Warum ist der beim Tanzen so wichtig?
      Gruppenphase: Entwickelt eine einfache Choreo, in der ihr vor, zurück oder am Platz geht.
      Ziel: Alle können diese Schritte gehen, zählen und sie im Takt und gleichzeitig ausführen. Schwierigkeit: Alle beginnen mit dem gleichen Fuß und gehen mit dem gleichen Fuß zurück.
      Bitte beachten: Wir zählen immer bis 8 und zählen mit 5, 6, 7, 8 ein.

      In der nächsten Stunde werden Arme eingefügt. Gleicher Auftrag, inzwischen ist aber z.B. Klatschen, Schnipsen... erlaubt.

      Nachdem sie drei Stunden einfache Schritte, einfache Arme und Takt geübt haben. Kannst du ihnen typische Tanzschritte beibringen:
      Slides vor, zurück, seitwärts, schräg.
      Grapevine
      Steptouch
      (open) 3-Stepp-Turn
      V-Step
      ...

      Irgendwann kannst du Stationen in der Sporthalle aufbauen. Dort ist der Name der gelernten Schritte abgebildet und eine Erklärung. Dann folgt ein Zirkel. So lange die Musik läuft, muss die Gruppe diese Schritte üben. Wenn die Musik stoppt, folgt ein Wechsel.
      Nächste Stunde stehen dort ganz kleine Chrores aufgeschrieben, die sie verstehen und umsetzen müssen.

      In den letzten drei Stunden würde ich ihnen Zeit lassen, aus diesen ganzen Schritten nun ihre eigene Choreo zu basteln. Vorher sollten sie von dir gelernt haben, wie man ein Lied auszählt und aufschreibt. Wie viele 8er hat die Strophe? Gibt es eine Bridge? Wie viele 8er hat der Refrain? Danach wird z.B. aufgeschrieben, wie viele 8er für die Strophe vertanzt werden müssen. Die Schüler verschriftlichen, was sie in der Strophe tanzen möchten. Beispiel:

      Strophe:
      1 - 4 Grapevine rechts, Klatschen auf 5
      5 - 8 Grapevine links, Klatschen auf 8
      1 - 4 Steptouch rechts und links, Arme öffnen und kreuzen, Handflächen gespreizt nach unten
      5 rechter Fuß in offene Standposition, Arme gestrecktes V nach unten, Handflächen gespreizt nach hinten
      6 - 8 Armkreis über Kreuz vorne, öffnen mit gestreckten Armen über Kopf, Handflächen nach außen, Endposition von 5 auf 8

      Besprich immer wieder die Bewertungskritierien für die Leistungsüberprüfung: Taktgefühl, Synchronität, Kreativität, Ausführung der Bewegung ( z.B. dass die Arme gestreckt sind, wenn sie es sein sollen, dass alle Hände identisch sind und nicht einer eine Faust macht, andere aber offene Handflächen haben..., Schrittgrößen nicht abgesprochen wurden, Drehradius, Gleichgewicht...), Vielfalt der Schritte, Verschriftlichung...

      Partytänze wie Macarena, La bomba, KetchupSong, der Flieger,... kann man gerne zum WarmUp oder als Gag zum Schluss machen. Komm lanz uns tanzen kommt auch immer noch gut an. Aber das sollte wirklich nicht der Inhalt der Tanzreihe sein. Besonders diese ganzen Zuckowski Lieder sind für Vorkschulkinder entwickelt. Eure 4. Klässler können schon viel mehr.

      LG
    • Jeder einfache Tanz, der frontal getanzt wird und eine 8-taktige sich wiederholende Periode hat, kann dann auch jeweils mit einer Vierteldrehung beendet werden. Somit tanzt man die neue Abfolge dann mit Gesicht zur nächsten Wand. Siehe Cotton Eye Joe...
      [img]http://www.cosgan.de/images/smilie/haushalt/e055.gif[/img] Ein Lehrer muss mit der Technik von gestern die Schüler von heute auf die Welt von morgen vorbereiten.