E13 Nettogehalt

  • Hallo liebe Community,


    hier eine etwas nüchternere Frage als hier gewohnt vielleicht:

    Ich habe jetzt schon von mehreren verschiedenen Quellen verschiedenste netto-Beträge zum E13 (TV-L (Bayern)) Gehalt gehört, das man angestellter Lehrer mit Jahresvertrag verdient. Stufe 1 soll laut TV-L-Rechner knapp 2500 netto sein. Allerdings habe ich auch schon von anderen (ledigen, also St.Kl. 1) gehört, dass diese z.T. nur zwischen 2200-2300 verdient haben; wieder ein anderer meinte, er würde gut 2600 bekommen. Könnte mir einer erklären, wie diese doch recht großen Gehaltsunterschiede trotz gleicher Steuerklassen zustande kommen können. Ich würde nämlich gerne wissen, womit ich ab September denn nun wirklich rechnen kann :autsch: Wir ziehen um, deshalb ;)

    Danke! =)

  • Genau von dem TV-L-Rechner habe ich gesprochen. Bei mir hat er zwar ein wenig mehr ausgespuckt, weil ich VBL rausgestrichen habe, aber ansonsten das gleiche Ergebnis ;-)
    Mir geht es darum, herauszufinden, warum offensichtlich in der Praxis von 2200 in E13 Stufe 1 bis 2600 alles möglich ist und wie das zustande kommt. Hierzu bitte Erfahrungsberichte bzw. Leute, die gerade selbst genau diese Stufe verdienen oder verdient haben.

  • Familienzuschläge/Kirchensteuer mit bedacht und ggf. rausgerechnet?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Was Steuerfreibeträge angeht, keine Ahnung, aber in der Kirche zumindest waren beide Quellen nicht mehr.
    Ich dachte man kann sich gegen VBL entscheiden, weil mans beim Rechner auch weglassen kann...

    D.h. es sind letztlich knapp 2400, ergo der Betrag, der beim Rechner rauskommt? VBL ist verpflichtend?

  • VBL ist für Tarifbeschäftigte eine Zwangsversicherung.


    In der Berechnung von Veronica ist die Kirchensteuer nicht enthalten - muss man diese bezahlen, wären es ca. 2325€ netto.

  • Vielen Dank! Bin nicht mehr in der Kirche, daher fällt das für mich raus.


    Da ich mich ehrlich gesagt nie damit beschäftigt habe: Was bringt mir die VBL konkret?

  • Vielen Dank! Bin nicht mehr in der Kirche, daher fällt das für mich raus.


    Da ich mich ehrlich gesagt nie damit beschäftigt habe: Was bringt mir die VBL konkret?

    Das ist eine zusätzliche Rentenversicherung, die Tarifbeschäftigte bei der Rente näher an Beamte bringen soll. Du kannst die Beiträge freiwillig erhöhen, oder den normalen Betrag sparen. Ist gar nicht so wenig lukrativ.


    Ich habe 6 Jahre bei der VBL eingezahlt und ca. 14 Jahre bei der gesetzlichen Rentenversicherung (teilweise mit Teilzeitjobs). Bei der VLB kommt trotz weniger Einzahlungen fast die gleiche Rentenhöhe raus.

  • Unterschiede bei den Bundesländern gibt es auch. Berlin zb gibt gleich die höchste Stufe als Schmerzensgeld aus.

    • Nicht, wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. -Machiavelli-
    • Zwei Mächte gehen durch die Welt, Geist und Degen, aber der Geist ist der mächtigere. -Napoleon-
    • In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst! -Augustinus-

Werbung