Aufsicht draußen im Freien

  • Nochmal: Ich nehme nicht alles klaglos hin. Aufsicht machen gehört aber nun mal zum Job, also gibt's da nichts zu hinterfragen. Und man ist ja auch nicht immer dran.

    Aber wegen sowas rumzulamentieren ist furchtbar.

  • Ihr seid echt Mimöschen:


    Was soll denn der Bauarbeiter sagen, der bei knallender Hitze ohne Schatten etc. 8 Stunden draußen schuftet? Oder eben auch bei Kälte???


    Oder die Politesse, die 8 Stunden draußen rumläuft???


    Oder der Polizist auf Streife???


    Oder die Erzieherin im Waldkindergarten???


    Oder der Gärtner???


    Oder der Landwirt???


    To be continued.........

  • DAS ist nun wirklich ein blödsinniger Vergleich Anna Lisa ! Bei den von dir genannten Berufen (Was ist übrigens ein "Waldkindergarten"?) ist ja wohl klar, dass sich dort viele Tätigkeiten im Freien abspielen (und das weiß man, wenn man einen dieser Berufe ergreift). Drum bin ich nicht Lehrerin in 'ner Baumschule geworden sondern in einer Schule = einem Schulgebäude...


    Und auch hier nochmal: Wenn ihr diese Aufsichten (gerne) übernehmt, bitte sehr. Ich würd's halt nicht :weissnicht:.

  • Oder der Polizist auf Streife???

    Bezahlt der seine Dienstkleidung selbst?


    Wenn ich allerdings ne Dienst-MP5 bekomme, wie die Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt, dann mach ich auch bei -5 Grad ne Stunde Aufsicht. Endlich wieder Ruhe und Ordnung auf dem Hof.


    Na mal im Ernst: Was ein dämlicher Vergleich.

  • Nun, man weiß aber auch, dass Aufsicht führen zum Beruf dazu gehört und man weiß auch, dass es lange Pausen auf dem Schulhof gibt.


    Mit dem Argument braucht auch niemand mehr über die Korrekturbelastung etc. sich zu beklagen, denn das weiß man ja schließlich auch ;)


    Wie gesagt, es handelt sich um eine von 8 Stunden, die man täglich arbeiten muss und das noch nicht einmal jeden Tag und noch nicht einmal jedes Jahr.


    Hoffentlich gelangt dieses Gejammer echt nicht an die Öffentlichkeit. Unser Ruf ist eh schon so beschädigt......

  • Bezahlt der seine Dienstkleidung selbst?


    Wenn ich allerdings ne Dienst-MP5 bekomme, wie die Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt, dann mach ich auch bei -5 Grad ne Stunde Aufsicht. Endlich wieder Ruhe und Ordnung auf dem Hof.


    Na mal im Ernst: Was ein dämlicher Vergleich.

    Wieso Dienstkleidung? Ich ziehe das gleiche an, was ich auch beim Wochenend-Spaziergang im Wald anziehe oder wenn ich privat auf den Weihnachtsmarkt gehe oder oder oder. Halt was ich sowieso im Schrank habe. Dazu brauche ich keine Dienstkleidung.


    Hast du keine warme Jacke im Schrank?

  • Wieso Dienstkleidung? Ich ziehe das gleiche an, was ich auch beim Wochenend-Spaziergang im Wald anziehe oder wenn ich privat auf den Weihnachtsmarkt gehe oder oder oder. Halt was ich sowieso im Schrank habe. Dazu brauche ich keine Dienstkleidung.


    Hast du keine warme Jacke im Schrank?

    Was geht den Dienstherrn denn an, was ich im Schrank habe? ^^

  • und die Kinder in Afrika wären froh, wenn sie Rosenkohl hätten.

  • Ist immer lustig, Anna Lisa, oder? Wenn der Vergleich jemandem nicht passt, dann ist er dämlich.

    Soll dir der Dienstherr nun auch eine Winterjacke zur Verfügung stellen? Einen Thermobecher?

    Mimimi.

  • Ist immer lustig, Anna Lisa, oder? Wenn der Vergleich jemandem nicht passt, dann ist er dämlich.

    Soll dir der Dienstherr nun auch eine Winterjacke zur Verfügung stellen? Einen Thermobecher?

    Mimimi.

    Wenn er mich im Winter ne Stunde nach draußen stellt...na logo...

  • Es ist doch nicht immer Winter: Also bis zu den Herbstferien, die in NRW am 9.10 beginnen, ist es keinesfalls zu kalt, um 1 Stunde draußen zu sein, dafür brauche ich noch nicht mal eine Winterjacke, eine ganz normale dünnere reicht.


    Danach sind wir schon Ende Oktober und haben 8,5 Wochen bis zu den Weihnachtsferien. Im Januar noch mal 3,5 und im Februar 4.

    Macht 16 Wochen, in denen es möglicherweise kalt ist. Also maximal 16x 1 Stunde. Meist fällt ja noch was aus durch Feiertage, Fortbildlungen, Konferenzen etc.


    ABER: Hier in NRW ist es meist sogar an die 10 Grad, selbst im Winter. Das kann man doch durchaus aushalten. Selbst, wenn es mal nur 5 Grad sind. Minustemperaturen kommen hier ja kaum vor.


    Und wenn, dann freue ich mich über den dann hoffentlich fallenden Schnee und bin glücklich draußen zu sein, statt eingesperrt im Klassenraum.

  • Muss das eigentlich in dem Tonfall diskutiert werden ("Mimimi", "Mimöschen"... )?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Nun ja, der eine lamentiert über sowas, der andere über anderen Kram. Es ist doch nunmal sehr individuell, wo man seine Grenzen zieht. Ich friere superschnell und mir ist eh im Winter dauernd kalt, da muss ich es nicht haben, mitten am Arbeitstag noch eine Stunde auf den Hof geparkt zu werden. Andere stört das nicht - super, dann meldet euch doch bitte freiwillig für sowas :)


    Die Schüler müssen bei uns nicht die ganze Zeit raus, sondern die können wahlweise auch in die Mensa oder Bibliothek gehen. So gut wie kein Schüler steht im Winter eine Stunde lang auf dem Hof rum.

  • Ist immer lustig, Anna Lisa, oder? Wenn der Vergleich jemandem nicht passt, dann ist er dämlich.

    Soll dir der Dienstherr nun auch eine Winterjacke zur Verfügung stellen? Einen Thermobecher?

    Mimimi.

    Sag' mal, geht's euch nicht gut? Das ist jetzt der 5. Beitrag, wo du so austeilst hier, ehrlich gesagt finde ich das peinlicher in der Öffentlichkeit als die Frage, wo die zeitliche Grenze bei Aufsichten verläuft.

  • DAS ist nun wirklich ein blödsinniger Vergleich Anna Lisa ! Bei den von dir genannten Berufen (Was ist übrigens ein "Waldkindergarten"?) ist ja wohl klar, dass sich dort viele Tätigkeiten im Freien abspielen (und das weiß man, wenn man einen dieser Berufe ergreift). Drum bin ich nicht Lehrerin in 'ner Baumschule geworden sondern in einer Schule = einem Schulgebäude...


    Und auch hier nochmal: Wenn ihr diese Aufsichten (gerne) übernehmt, bitte sehr. Ich würd's halt nicht :weissnicht:.

    In einem Waldkindergarten hält sich die Gruppe samt Erzieher den ganzen Tag im Wald auf. ;)


    Gut, bei uns steht noch ein kleiner Bauwagen dort, damit sich alle bei extremem Wetter zurück ziehen können. Aber sie sind tatsächlich fast immer draußen und spielen mit dem, was sie finden.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Das verstehe ich jetzt nicht. Die 6. Stunde ist bei euch Mittagspause und anschließend gibt es noch eine viertelstündige Pause?

    Ich kenne halt überhaupt keine Schule, wo die Mittagpause eine Stunde dauert; max. eine halbe bis dreiviertel Stunde. Bei uns und an anderen BBSn ist sogar nur 20 Minuten Pause zwischen der 6. und 7. Stunde.

    Ok, wenn es bei euch KuK gibt, die freiwillig diese Aufsicht übernehmen und dafür noch eine halbe Stunde angerechnet bekommen, ist es ja deren Sache.

    Meine Große ist an einer Gesamtschule und da ist die Mittagspause 45 Minuten lang. Danach kommt dann noch eine Doppelstunde.

  • und spielen mit dem, was sie finden.

    "Papaaaaa, ich habe neue Freunde." - "Oh schön. Wie heißen sie denn?" - "Das sagen sie mir nicht." - "Wieso, sprechen sie nicht?" - "Nein, sie grunzen nur. Aber wir wühlen gemeinsam im Boden und finden leckere Schnecken."


    <Mod-Modus>

    Ich ermahne mich mal selbst wegen des OT. :rotwerd:

    Menja sawut Bolzboldowa.

    Für Miriam: меня совут болцболдова

    Für MissJones: меня совут больцболдова

    Für Satzliebhaber: Меня совут больцболдова.

    Weitere Erwähnung findet hier natürlich auch MarieJ.

    내 이름은 토끼입니다

Werbung