Empfehlungen für Schulbücher

  • Hallo liebes Forum,

    ich bin ganz neu hier und auch erst seit sehr kurzer Zeit Lehrkraft an einer Grundschule :-)

    Ich wurde von der Schule beauftragt, mich mal umzuhören, was es für aktuelle Schulbücher gibt, die besonders gut differenzieren können.

    Ich dachte mir, bevor ich anfange, die Verlage anzuschreiben, versuche ich es mal hier.


    Also: Was für neue Lehrwerke für Deutsch und Mathe könnt ihr empfehlen?


    Viele Grüße

    Lars

  • Einstern / Lola und Flex und Flo/Flora machen das ganz gut, da gibt es zu jedem Thema Übungen in 3 Schwierigkeitsgraden und z.T. noch Hefte mit geringerem Niveau und Förder- und Forderkopiervorlagen.

    Chemtrailpilotin in Ausbildung und Niesorgienbeaufsichtigende

  • Dazu wäre es wichtig das Bundesland zu kennen.

  • Wenn es darum gehen sollte, welche Lehrwerke im Unterricht an deiner Schule verwendet werden sollen: Gibt es in deinem Bundesland nicht für jedes Fach eine Liste aktuell überhaupt zugelassener Schulbücher? Dann wäre es ein Ansatzpunkt, diese zu durchforsten zur Einschränkung der Auswahl.


    Sollte deine Frage auf die Anschaffung einer Art Handapparat zum Herausnehmen von Übungen zielen, der dann im LZ steht, wäre in dieser Hinsicht m.E. in Mathe die Reihe des "Schweizer Zahlenbuchs" einen Blick wert (obwohl ich da naturgemäß eher die Bände für die Größeren 5+ kenne, gibts aber auch für 1-4).


    Um bedarfsgerecht zu differenzieren, habe ich aber -offen gestanden - noch nie ein Buch gesehen, welches einem die ganze Arbeit abnimmt; m.E. ist da immer eine selbstständige Überarbeitung nötig

  • Ich glaube, das ist ein bayrisches Phänomen, in Berlin z.B. darfst du jedes Schulbuch benutzen, was auf dem Markt ist.

    In NDS gibt es auch Listen bzw. weisen die Verlage aus, was möglich ist, BY hat da häufig andere Ausgaben.

    Um so wichtiger wäre es, das BL anzugeben, um das es geht.

  • Ich glaube, das ist ein bayrisches Phänomen, in Berlin z.B. darfst du jedes Schulbuch benutzen, was auf dem Markt ist.

    NRW hat auch Listen mit zugelassenen Büchern, bzw. bestimmte Anforderungen an eine Zulassung.

  • Die bundeslandspezifischen Varianten einzelner Reihen ein und desselben Buches (z.B. die Lambacher-Reihe) nehmen sich nach meiner überblicksartigen Kenntnis gar nicht so viel, da wandern eher Einzelthemen zwischen Jahrgangsstufen oder fliegen raus bzw. werden zusätzlich aufgenommen. Rede hier aber v.a. von Sek I+II, vielleicht ist das im Primarbereich extremer.


    Wichtig wäre es m.E. vorrangig, den Zweck dieser Recherche zu kennen (s.o.: schulinterne Festsetzung des Pflichtlehrwerks für die Kinder, dann auch das BL vs. interner Bestand fürs Kollegium).


    Vielleicht hat die Existenz o.g. Listen etwas mit der Lehrmittelfreiheit zu tun, die gibt es doch auch nicht überall (vollumfänglich). Oder?

  • Ich dachte mir, bevor ich anfange, die Verlage anzuschreiben, versuche ich es mal hier.

    1. Zuerst müssen wir dein Bundesland wissen, wie schon einige erwähnten.

    2. Der Weg ist richtig, dass du hier fragst, denn es gibt bestimmte Standardwerke.

    Mich wundert, dass diese deine Kolleginnen nicht kennen, normalerweise wird man in der Schule überschüttet von Prospekten und - wenn es neu herauskommt - von Ansichtsexemplaren, da bekommt normalerweise einen guten Überblick.

    3. Die Verlage haben Internetseiten, wo die einzelnen Schulbuchvarianten vorgestellt werden.

  • 4. Man kann die regionale Vertretung der größeren Schulbuchverlage kontaktieren und sich beraten lassen.

    ... und bei der Beratung manchmal schöne Extras aushandeln, z.B. digitale Unterrichtsassistenten gratis fürs Kollegium :aufgepasst:

  • 3. Die Verlage haben Internetseiten, wo die einzelnen Schulbuchvarianten vorgestellt werden.

    Leider oft wie vor 20 Jahren.

    Buch fotografiert, aber keinerlei Beispielseiten oder noch besser "blick ins Buch"

  • Für Deutsch ABC der Tiere, da gibt es auch Fördermaterial. Es wird mit Lautgebärden und Silbenschrift gearbeitet.

    Etwas immer schon so gemacht zu haben ist kein Grund, allenfalls ein Hindernis.

  • Für Deutsch ABC der Tiere, da gibt es auch Fördermaterial. Es wird mit Lautgebärden und Silbenschrift gearbeitet.

    Gefällt mir z.B. gar nicht, die Texte sind altbacken, die Buchstabenreihenfolge ungünstig, da nicht mit den häufigsten 10 Buchstaben begonnen wird, zum Fördermaterial kann ich wenig sagen,

    aber auch ich finde es wichtig, von Beginn an die Silben in den Fokus zu nehmen, würde aber nicht allein damit arbeiten wollen.

Werbung