Hilfen zur Rechtschreibung und zur Grammatik

  • Immer wieder kommt es vor, dass User anderen Usern netterweise Tipps geben, wenn sie in deren Beiträgen Rechtschreibfehler oder Grammatikfehler finden.


    Aus Gründen der Übersichtlichkeit verschiebe ich diese Tipps jetzt mal in diesen Thread - damit sie nicht versehentlich innerhalb der Sachdiskussionen in den anderen Threads untergehen und überlesen werden.


    Vielen Dank an alle, die sich immer wieder Sorgen um die Grammatik und die Rechtschreibung der anderen User machen.


    kl. gr. frosch

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • diese sätze sind aber wahr, sobald man klasse drei bis vier hinter sich lässt, vielleicht auch schon vorher. teenager haben eine sehr niedrige toleranz für anderssein, gleichzeitg sind die behinderten kinder (vs. beliebige mobbing-opfer) objektiv gesehen anders, und dann wollen sie auch noch dazugehören, weil sie ja nun mal auch grad in der pubertät sind, wo die gruppe alles ist, und die erwachsenen nichts sind. dann läuft da noch ein schulbegleiter hinterher und spätestens dann ist mehr als freundliche toleranz im schulalltag durch die "normalen" nimmer drin. da werden sich keine tiefgreifenden privaten freundschaften und vor allem für das besondere kind wird sich kein austausch auf augenhöhe mit wem auch immer ergeben, solange da kognitiv nicht genug vorhanden/die sozial-emotionalen probleme des kindes und damit sein abweichendes verhalten zu groß sind. körperbehinderte ohne kognitive defizite (ja, ich hab' defizite gesagt...) sind was anderes, das ist mit entsprechender liegend-anfahrt, aufzügen, kinderpflegerin oder -krankenschwester, ruheraum etc. gut zu machen. wird auch schon gemacht, immer schon, auch in bayern (gibt's eigene gymnasium für). aber kinder mit lb oder gar gb - die macht man meiner meinung nach nicht glücklich, wenn man sie einzeln zu "integrieren" versucht. austausch auf augenhöhe, echte freundschaft mit mir ähnlichen, ist eine ganz, ganz wichtige erfahrung, und die macht man halt eher nicht, wenn man der einzige ist, auch wenn man sich das immer so sehr wünscht, weil's ja so schön wäre, wenn's ginge.
    ich meine, wer von uns akademikern hier hat einen geistig behinderten besten freund oder beste freundin? keiner. warum nicht? nicht, weil wir behinderte nicht inkludieren wollen, sondern weil da einfach ein austausch voll auf augenhöhe in beide (!) richtungen nicht möglich ist. mir sind andere dinge wichtig als dem behinderten, und umgelehrt gilt dasselbe. und das wird sich nicht ändern, da kann man noch so von integration schwärmen oder "menschenrecht" draufkleben.
    vielleicht ist das anders in einem ganz anderen inklusiven schulsystem in einer anderen galaxie, weiß ich nicht. aber hier, heute, in unserer gesellschaft, befriedigt das gut gemeinte projekt "inklusion" einzig und allein den spartrieb einiger minister und eventuell das ego mancher eltern. auf der kosten-seite haben wir dafür regelklasse, regellehrer, sonderpädagogen im dauerstress und vor allem behinderte kinder, die alle vor die hunde gehen/suboptimal versorgt werden.


    Den Text ist aufgrund konsequent missachteter Groß- und Kleinschreibung leider sehr schwer lesbar. Muss das sein?

  • Den Text ist aufgrund konsequent missachteter Groß- und Kleinschreibung leider sehr schwer lesbar. Muss das sein?

    ja. full-quotes sind in foren übrigens eher unüblich, da sie platz fressen und keinen mehrwert bieten. groß- und kleinschreibung dagegen ist im netz vielerorts - für mich überall - optional. für einen kompetenten leser sollte die lesbarkeit unter fehlender groß-/kleinschreibung eigentlich nicht leiden. falls es doch probleme macht: übung hilft. :) oder einfach überspringen und nicht lesen.

  • ja. full-quotes sind in foren übrigens eher unüblich, da sie platz fressen und keinen mehrwert bieten. groß- und kleinschreibung dagegen ist im netz vielerorts - für mich überall - optional. für einen kompetenten leser sollte die lesbarkeit unter fehlender groß-/kleinschreibung eigentlich nicht leiden. falls es doch probleme macht: übung hilft. :) oder einfach überspringen und nicht lesen.

    lol, das ist aber auch so eine Facebook "Ich bin eigentlich zu dumm für die deutsche Rechtschreibung"- Argumentation. Dass die nun ausgerechnet von jemandem kommt, auf den das gar nicht zutrifft, ist auch spannend. :)

  • Das ist an unserem Gymnasium auch so. Teilweise ist es Gutmenschentum, teilweise aber auch einfach Resignation, weil leider wirklich immer schwächere Schüler auch aufs Gymnasium geschickt werden und die Kollegen sich dann keinen zu großen Streß machen wollen. Ich gehöre, wie Du, zu denen, die anspruchsvolle Tests und Klausuren konzipieren und ein hohes fachliches Niveau von den Schülern einfordern. Ich war selber allerdings auch eine 1er Schülerin und habe eben diese Perspektive.

    Vermutlich floss Rechtschreibung damals nicht in die Bewertung ein.


    À+
    *sich ärgernd über Anmaßungen an das Niveau der Schüler heutzutage, aber fehlende Ansprüche an fehlerfreie Texte in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung*

  • die lehrerin der nichte hatte völlig recht. rot in das geschriebene der kinder reinzukorrigieren und vor allem diese für diese "fehler" zu bestrafen ("du schreibst jetzt 15x...") ist einfach völlig hirnlos.


    Die Lehrerin der Nichte hatte völlig recht. Rot in das Geschriebene der Kinder reinzukorrigieren und vor allem diese für diese "Fehler" zu bestrafen ("Du schreibst jetzt 15x...") ist einfach völlig hirnlos.




    So können das alle Erwachsenen sofort verstehen! Super!




    (Zum Thema: Du hast natürlich völlig recht)

  • Auch wenn dieser Fall sich zu Kollege X Gunsten klären lassen sollte, was wir ihm sicher alle wünschen,, ist er trotzdem nicht im Recht, wenn er handgreiflich wird, egal wie unkollegial und unprofessionell der Rest des Kollegiums agiert.

    Schantalle, ich gebe die gerne kostenlos Nachhilfe in Rechtschreibung. Nach "was wir ihm sicher alle wünschen" gehört nur ein Kommata in den Satz.


    Wir können uns hier aber auch alle gerne in Ruhe lassen wenn jemand mal einen Rechtschreibfehler macht. Es muss ja nicht unnötig eskalieren!

  • Schantalle, ich gebe die gerne kostenlos Nachhilfe in Rechtschreibung. Nach "was wir ihm sicher alle wünschen" gehört nur ein Kommata in den Satz.
    Wir können uns hier aber auch alle gerne in Ruhe lassen wenn jemand mal einen Rechtschreibfehler macht. Es muss ja nicht unnötig eskalieren!

    Ach und ich dachte immer, Kommata ist der Plural von Komma :aufgepasst:
    Und zwischen "Tipfehler" und "au-das-tut-weh-Grammatikfehlern" liegt ein großer Unterschied lieber Karl Tim.


    Lass es lieber, dir nimmt eh keiner den Lehrer ab.

  • Dass das Rumreiten auf Fehlern hier andere Gründe hat, als spießbürgerliche Belehrung ist aber schon klar, liebe Mods?


    Ich zitiere nur "Trolle in nordische Sagen"...

  • Schantalle, das ist ein klarer Fall von "mitgefangen, mitgehangen". Da Karl Tim verschoben wurde, ergab deiner in dem anderen keinen Sinn mehr und musste mit

    Bolzbold #5

    Gutmensch und Spaß dabei (= das GG und der Diensteid sind schon 'ne gute Sache 😉)

    "Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, dass jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (T. Pratchett)

  • Dass das Rumreiten auf Fehlern hier andere Gründe hat, als spießbürgerliche Belehrung ist aber schon klar, liebe Mods?


    Ich zitiere nur "Trolle in nordische Sagen"...

    Richtig würde es heißen: "Trolle in nordischen Sagen".

  • Richtig würde es heißen: "Trolle in nordischen Sagen".

    Hmm nee, denn dieser Satz bedeutet: "Trolle gehören in nordische Sagen."


    Wenn du noch andere Fragen zu unserer Sprache hast, wende dich vertrauensvoll an mich!

  • Hmm nee, denn dieser Satz bedeutet: "Trolle gehören in nordische Sagen."
    Wenn du noch andere Fragen zu unserer Sprache hast, wende dich vertrauensvoll an mich!

    Das korrekte Zitieren sollte man eigentlich beherrschen.

  • Nicht vergessen: Duden ist auch dein treuer Begleiter in der Frage: "Wann schreibe ich 'das' und wann 'dass'?"


    Bei Motortalk spielt das natürlich eine untergeordnete Rolle. Aber hier dürfen sich halt nur Lehrer anmelden.

  • Nicht vergessen: Duden ist auch dein treuer Begleiter in der Frage: "Wann schreibe ich 'das' und wann 'dass'?"

    Ich bitte darum, hier im LEHRERforum vollständig ausformulierte Sätze zu gebrauchen. Es muss "Der Duden ist auch dein treuer Begleiter.." heißen. Soviel Zeit muss sein. Odre heißt das nun "So viel Zeit muss...." Hol's der Geiger...


    "Halt" ist auch ein eher dialöektisch gebräuchlicher Ausdruck. Stilistisch besser wäre gier das Wörtchen "eben" gewesen.


    Ich bitte zu entschuldigen, dass meine Tastatur sich nach links verschiebt und daher aus einem "h" ein "g" wurde. Die Korrektur war mir leider zu zeitaufwändig.

    Vorurteilsfrei zu sein bedeutet nicht "urteilsfrei" zu sein.
    Heinrich Böll

Werbung