Ich hoffe, ihr werdet auch alle bald "geläutert"

  • Ich weiß nicht was die haben...
    in Strophe 3 nimmt sich "Oma" wenigstens kreativ dem Rentenproblem an...

    Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
    Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
    Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
    Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)

  • Wäre das nicht etwas für die Musikkolleg*innen für den nächsten Besuch in der nahegelegenen Senior*nnenresidenz? Die freuen sich bestimmt über so viel Aufklärung.


    Gruß !

    Mikael - Experte für das Lehren und Lernen

  • Link ist leider nicht mehr verfügbar. Da sich der Post aber im Forum Lehramt->Frust,Ärger,Kritik befindet, bin ich natürlich neugierig über den Inhalt des Videos. Der Zusammenhang mit unserem Beruf muss ja unmittelbar erkennbar sein. Aus dem Link und Mikaels Text würde ich also vermuten, dass Mikael in einer Seniorenresidenz unterrichtet und gestört wird, weil Kinder einen Comedybeitrag singen, der ihn entweder massiv während seines Unterrichts dort stört oder der ihm zusätzliche Verwaltung aufdrückt. Ansonsten wäre der Post ja im falschen Forum, aber das kann ja nicht passieren...


    Übrigens, Glückwunsch zum 4000 Post, Mikael.


    Gruß !

    "Unfähigkeit ist kein Dienstvergehen und kann nicht geahndet werden."

  • Das Entfernen des Links ging nach öffentlicher Empörung sehr schnell
    Link

    An alle Deutschlehrer:
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :doc:

  • Man muss sich wundern, dass die Verantwortlichen vorher nicht merkten, was nun für alle offensichtlich ist. Das Lied ist einfach makaber. Andererseits hört und liest man an anderer Stelle ja immer wieder, dass Satire alles darf. Darf sie nun oder darf sie nicht und wer entscheidet das?

  • och, wieso... wenn die Oma alt genug ist, hat er doch recht...

    Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
    Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
    Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
    Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)

  • Naja, das Lied ist einfach nur dumm und respektlos. Ob Satire oder nicht. Im Zuge der Klimahysterie aber jetzt nicht neu.

    Nein, das Lied ist DEINER MEINUNG NACH dumm und respektlos. Das ist ein gewaltiger Unterschied, aber dein gutes Recht. Das Benutzen des Wortes "Klimahysterie" reicht aber schon zur Einsortierung.


    och, wieso... wenn die Oma alt genug ist, hat er doch recht...

    Dürfte bei den meisten Omas von Menschen zutreffen, die hier schreiben. Meine Oma wäre z.B jetzt fast 100 Jahre alt geworden.


    So jemand ist unhaltbar.

    Ich behaupte, sein gutes Recht im Sinne der freien Meinungsäußerung als Privatmensch. Genauso wie du von "dumm, respektlos" (ja, das Lied haben tatsächlich Menschen geschrieben, die du mit diesen Worten beschreibst) sprichst und das deine freie Meinungsäußerung ist.

    "Unfähigkeit ist kein Dienstvergehen und kann nicht geahndet werden."

  • Alle Frauen, die zwischen 1933 und 1945 im handlungsfähigen Alter waren, egal ob „Nichtwisserin“, Widerstandskämpferin, KZ-Aufseherin, Ehefrau von Parteimitgliedern, KZ-Insasse, ... waren Nazi-Säue?

  • Ich denke der Post hätte die Twitter-übliche Zeichenbeschränkung beschränkt, wenn eine (überspitzte) Verallgemeinerung mit allen weiteren möglichen Ausschlüssen versehen werden würde - so wie es täglich vermutlich milliardenfach passiert ("Immer isst du alle Gummibärchen weg" (nein, gestern hab ich drei über gelassen); "Auf der Autobahn ist morgens immer Stau (nein, vorgestern zwischen acht und neun und heute zwischen 7.45 und 7.55 war alles frei) "Die Franzosen wissen viel besser, wie man streikt" (nein, mindestens einer in einem Dorf an der Atlantikküste ist da schlechter informiert als ich)).


    Aber das weißt du vermutlich auch - gäbe nur keinen so schönen Post hier im Forum, richtig?

    "Unfähigkeit ist kein Dienstvergehen und kann nicht geahndet werden."

  • Ich hatte mich ja schon am Anfang gefragt, ob dieses Video für einen Sender, dessen Zielgruppe ein Durchschnittsalter von 60+ hat, nicht ein wenig... äh... kühn ist.

  • Alle Frauen, die zwischen 1933 und 1945 im handlungsfähigen Alter waren, egal ob „Nichtwisserin“, Widerstandskämpferin, KZ-Aufseherin, Ehefrau von Parteimitgliedern, KZ-Insasse, ... waren Nazi-Säue?

    So war das auch gar nicht gemeint. Der WDR-Mitarbeiter wollte die als Umweltsau verunglimpften Generation lediglich daran erinnern, dass diese selbst ihre eigenen Eltern und Großeltern als Nazisäue bezeichnet hat. Die Alt-68er eben.

    Dödudeldö ist das 2. Futur bei Sonnenaufgang.

  • Andererseits hört und liest man an anderer Stelle ja immer wieder, dass Satire alles darf. Darf sie nun oder darf sie nicht und wer entscheidet das?

    Ich vermute, demnächst wird sich auch der eine oder andere Politiker mit "Satire" herausreden, wenn er oder sie für irgendwelche Äußerungen kritisiert wird... oder darf das nur der WDR?


    Gruß !

    Mikael - Experte für das Lehren und Lernen

  • oder darf das nur der WDR?

    Geschlossene Fragen machen das Antworten leichter: Nein.


    Weitere Vorschläge für Fragen, die aus meiner Sicht ähnlich sinnvoll sind: "Machen wir heute früher Schluss?" "Können wir die Klausur nicht ausfallen lassen?" "Muss ich das zuhause nacharbeiten?"

    "Unfähigkeit ist kein Dienstvergehen und kann nicht geahndet werden."

  • Ich hatte mich ja schon am Anfang gefragt, ob dieses Video für einen Sender, dessen Zielgruppe ein Durchschnittsalter von 60+ hat, nicht ein wenig... äh... kühn ist.

    Der Vorteil des ÖR gegenüber eines privaten Anbieters ist ja, dass er sein Programm (in der Theorie) nicht an irgendeine Zielgruppe anpassen muss. Ein privater Anbieter hat hohes Interesse, bei niemandem anzuecken. Übrigens, die Tatsache, dass es größere Widerstände gegen dieses Video gibt, aber durchaus auch Zustimmung, zeigt doch , dass das Konzept des Pluralismus funktioniert hat. Aus dem gleichen Grund muss ich mir ja auch irgendeinen AfD-Mist in den ÖR anschauen.

    "Unfähigkeit ist kein Dienstvergehen und kann nicht geahndet werden."

  • Schön, dass du soviel Verständnis für den gebührenfinanzierten WDR hast.


    WDR-Intendand Tom Buhrow ist immerhin schon einen Schritt weiter und bezeichnet das Video als "Fehler":

    Zitat

    Auch WDR-Intendant Tom Buhrow rief in der Sendung an. „Das Video mit dem verunglückten Oma-Lied war ein Fehler“, sagte Buhrow. „Ich entschuldige mich ohne Wenn und Aber dafür.“

    https://www.welt.de/vermischte…t-sich-fuer-WDR-Song.html



    Gruß !

    Mikael - Experte für das Lehren und Lernen

    Einmal editiert, zuletzt von Mikael ()

Werbung