Mikael gesperrt

  • Echt nicht? Wir hatten da vor 2 Jahren mal einen wirklich tragischen Verlust. Zwei Mädchen mit besonderem Experimentiergeist wollten unbedingt wissen was passiert, wenn man Bleistifte in der Mikrowelle brät. Nachdem die SL ankündigte das mit einem Schulausschlussverfahren ahnden zu wollen, wechselten beide freiwillig das Schulhaus. Wir Chemiker fanden das bedauerlich, es war nämlich gar nicht so einfach, das Experiment zu reproduzieren.

    Wir hatten tatsächlich mal einen Schüler, der irgendwie an Natrium herankam (bei uns fehlte nichts, wurde natürlich sofort kontrolliert) und es dann in einer Pause in eine Schultoilette versenkte. Es gab zwar Ärger, eine neue vom Schüler bezahlte Toilette (Schüssel), aber keinen Schulausschluß (er stand nach seinem freiwilligen Weggang zwei Jahre später im Verdacht noch einige Klassenbücher mitgenommen zu haben, tja er war ein interessanter Schüler).


    (Leider waren damals Handys noch nicht verbreitet, ich hätte zu gerne Aufnahmen von der explodierenden Toilettenschüssel.)

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Ich habe die Sachen für die Kinder alle analog angeboten und hatte täglich 2 Stunden Telefonsprechstunde. Witzig mit Erstklässlern, aber ich wollte für sie selbst erreichbar sein. Die schreiben mir ja keine e-mail. Skype, zoom, alles verboten bei uns. Bei längerer Schulschließung, die vllt. kommt, hätte ich mich aber schon gefreut, wenn es andere Möglichkeiten gäbe. Datenschutzrechtliche Bedenken habe ich auch. Jedenfalls habe ich keine Lust, vor dem Bildschirm den Hampelmann zu machen und die Eltern sehen dabei zu. Wer weiß, was mit dem Bildmaterial geschieht. Ich warte immer noch, auf eine praktikable Lösung durch den Dienstherrn. Würde mich auch gerne einarbeiten. Vllt. bekäme die Schule ja auch mal wirklich funktionierendes W-Lan, so wie die Leitungen im Schulleiterbüro ausgesteattet sind und mehr als einen PC für 14 Kollegen.


    Wir haben ja nichts außer Tafel, Kreide und uralte Overheadprojektoren. Seit Beginn meiner Dienstzeit hat sich leider nichts geändert und ich habe schon ein Jubiläumsdienstalter. :rotwerd:

    Ich lass mich da auch nicht beirren! Entweder von Mensch zu Mensch oder gar kein Unterricht!8)

  • OT

    Ähm, ich weiß nicht, wie es bei dir war, bei uns waren die Schulen geschlossen. Es grassiert ein Virus namens Corona, und...

    Dazu hatte BaldPension uns oben bereits erklärt, dass er zum Homeschooling (leider) nicht mehr bereit sei, weil er es nicht könne:

    Erfahrungen mit Homeoffice gesammelt und zu dem Ergebnis gekommen, dass ich es nicht kann und es nicht mehr möchte.8)

  • Dazu hatte BaldPension uns oben bereits erklärt, dass er zum Homeschooling (leider) nicht mehr bereit sei, weil er es nicht könne

    Achso, ja klar, wenn er das nicht kann... dann verzichtet er auch auf sein Gehalt, weil er das auch nur von Mensch zu Mensch als Lohntüte in D-Mark entgegennimmt, oder wie darf ich mir das vorstellen?

  • Wäre mal die Frage, wie man (auch BaldPension) auf derartige Äußerungen von SuS reagieren würde: „Hab ich ausprobiert, kann ich nicht, mach ich nicht“ - vermutlich: „sechs setzen“.

    Bei KuK wäre wohl bei Verweigerung einer Leistung (Pflicht zur Fortbildung gehört auch dazu) mit Kürzung der Bezüge, Abmahnung bei Angestellten und Disziplinarverfahren vorzugehen.

    Die Weisheit des Alters kann uns nicht ersetzen, was wir an Jugendtorheiten versäumt haben. (Bertrand Russell)

  • Nö, die Moderation spricht darüber nicht. Ich weiß aber, dass es nicht um Inhalte, sondern Art und Weisen geht.

    Auf die Begründungen, die man seitens der Moderation bekommt, gäbe ich nicht allzu viel. Diese öffentlich zu machen oder gar noch zu erörtern, ist jedenfalls sinnfrei.

    "Ihr sollt nicht wähnen, dass ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert."
    Matthäus 10.34

  • Auf die Begründungen, die man seitens der Moderation bekommt, gäbe ich nicht allzu viel. Diese öffentlich zu machen oder gar noch zu erörtern, ist jedenfalls sinnfrei.

    Gerade wollte ich schreiben, dass die ganze Diskussion über Sperrungen sinnfrei ist, aaaaber: Leute, ich habe fast das ganze Fädchen nochmal gelesen (überflogen) und mich beömmelt. Alles nicht so ernst nehmen.
    :lach::lach2::tanz::rofl::rotfl:

Werbung