1,5h An- und Abfahrt für 15 Minuten Gang-Aufsicht?!

  • Hallo zusammen,


    die Schulleitung bei uns dreht dank Corona komplett hohl... Ich soll für 15 Minuten Gang-Aufsicht 1,5 Stunden und jeweils 50km an- und abfahren. Zeitaufwand zwei Stunden. Unterricht habe ich an dem Tag keinen. Das Ganze für alle verbleibenden Unterrichtswochen des Schuljahres... Wenn man die Schulleitung darauf hinweist, heißt es, "Ne, sorry, Pech gehabt. Der Aufsichtsplan bleibt so."


    Was tun? Einfach nicht hin gehen? Einfach sagen, "Das mache ich nicht!" Help!


    Lg,

    MrsPace

  • DA hat wohl wirklich jemand etwas heiß gebadet, was wohl passiert, wenn du nun regelmäßig durch den Stress krank wirst? Aber ja, Personalrat usw.

  • Ich schreib das mal eben meinem Vater mit der Frage, ob er das schulbeamtenrechtlich einordnen kann. Vielleicht ergibt sich daraus für euch ein Ansatzpunkt MrsPace.


    EDIT: Auf jeden Fall remonstrieren mit Verweis auf die Fürsorgepflicht, die so wohl kaum gewahrt ist. Nachricht an meinen Vater ist raus, ich melde mich, wenn ich von ihm vielleicht noch weitere hilfreiche Tipps erhalten sollte.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Das ist in der Tat doof. Andererseits, wenn Du schon hin musst, dann kannst Du auch länger dort bleiben, früher fahren etc. und die Tätigkeiten, die Du zu Hause erledigst, eben dort erledigen. Es ist zweifelsohne sehr ärgerlich, wenn man für so eine Lappalie eingesetzt wird. Denkbar wäre aber auch, dass die SL Dich zu anderen zumutbaren Tätigkeiten einsetzt, falls Du da die Diskussion fortsetzt.
    Falls die SL den Plan nicht erstellt hat, wäre noch denkbar, mit dem Planer zu sprechen und eine konkrete Tauschalternative vorzuschlagen.

  • Das ist in der Tat doof. Andererseits, wenn Du schon hin musst, dann kannst Du auch länger dort bleiben, früher fahren etc. und die Tätigkeiten, die Du zu Hause erledigst, eben dort erledigen. Es ist zweifelsohne sehr ärgerlich, wenn man für so eine Lappalie eingesetzt wird. Denkbar wäre aber auch, dass die SL Dich zu anderen zumutbaren Tätigkeiten einsetzt, falls Du da die Diskussion fortsetzt.
    Falls die SL den Plan nicht erstellt hat, wäre noch denkbar, mit dem Planer zu sprechen und eine konkrete Tauschalternative vorzuschlagen.

    Danke dir, deine Vorschläge kommen leider alle nicht in Frage.


    Tätigkeiten, die ich zuhause erledigen kann, erledige ich zuhause. Aus privaten Gründen halte ich mich so kurz wie möglich in der Schule auf. Mit den Planern reden, bringt leider wie gesagt nichts.


    Dreistere Kollegen schreiben der Schulleitung eine Mail und sagen, "Das mache ich nicht!" und kommen damit durch. Vielleicht sollte ich auch mal so dreist sein...

  • Wäre es möglich die Aufsicht mit jemanden zu tauschen, so dass du dann eben Aufsicht an einem Tag machst an dem du ohnehin da wärest?

    “Prejudice is a great time saver. You can form opinions without having to get the facts.”E.B. White

  • Und warum kommen sie damit durch (wenn sie sowas tatsächlich geschrieben haben)? Gerade wenn man öPR ist: auch militante SLs suchen sich ihre Ziele aus und vergeuden ihr Pulver nicht gegen Lehmbuden sondern nutzen sie nach Möglichkeit für nachhaltige Wirkungstreffer. Wenn zwei das Gleiche machen ist es noch lange nicht dasselbe.

    Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

  • Gäbe es denn mögliche Tauschpartner im Kollegium, so dass du die Aufsicht auf einen Tag legen könntest, an dem du auch Präsenzdienst hast?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Wenn eine SL weiß, mit wem sie es machen kann, macht sie es. Die Erfahrung durfte ich auch machen - künftig höre ich in solchen Dingen auf meine Frau, denn die durchschaut so etwas immer sehr schnell.

    Falls Du erwägen solltest, der SL Deine Weigerung zu kommunizieren, musst Du das auch konsequent durchziehen. Wegen 15 Minuten wird es wohl keine disziplinarischen Konsequenzen geben - als Dezernent würde ich mich eher über die Weisung der SL wundern.

  • Wäre es möglich die Aufsicht mit jemanden zu tauschen, so dass du dann eben Aufsicht an einem Tag machst an dem du ohnehin da wärest?

    Das wäre sicher möglich. Allerdings existieren keinerlei Stundenpläne weder in gedruckter Form noch elektronisch, so dass ich nicht selbst schauen kann, welche Möglichkeiten es gäbe... Die SL bzw. die Planer werden sich nicht drum bemühen, eine solche Tauschmöglichkeit zu finden. Die Pläne sind so hinzunehmen. Fertig.


    Ich würde liebend gern an einem anderen Tag Gangaufsicht machen... An den Tagen an denen ich da bin, habe ich nämlich noch keine...

  • Die Anweisung ist hohl, aber Personalrat und Fürsorgepflicht wegen einer Aufsicht? Damit schießt man sich vielleicht eher ins eigene Bein, für deine Anfahrt kann keiner was. Ich würde auch versuchen zu tauschen, einfach nicht gehen ist keine gute Idee, das einzige, womit man uns wenn's drauf ankommt wirklich am Zeuge flicken kann (tolle Redewendung) ist die Aufsichtspflicht.

  • Na ja, ins eigene Bein schießt MrsPace sich wohl nicht, denn im kommenden Schuljahr ist sie ja nicht mehr an dieser Schule, insofern kann da auch kein noch böserer Stundenplan nachkommen die nächsten Jahre.


    Rundmail an die Kollegen schreiben, fragen wer an deinen Präsenztagen Aufsicht hat und bereit wäre mit dir zu tauschen im Hinblick darauf, dass du nur für diese 15min die lange Anfahrt leisten müsstest? Für die SL ist letztlich ja egal, wer die Aufischt leistet, sie muss nur geleistet werden. Wenn du denen einen konkreten Tauschpartner benennst können die sich nicht weigern das umzusetzen (oder es wäre saudumm jedenfalls, weil das dann offenkundige Schikane wäre).

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Wenn du denen einen konkreten Tauschpartner benennst können die sich nicht weigern das umzusetzen

    Danke dir für deinen Beitrag. Auch das ist leider schon geschehen... Ich war für eine 15-minütige Aufsicht eingeteilt. Hätte dann eine Doppelstunde hohl gehabt und dann erst meinen Unterricht. Ich habe eine konkrete Tauschpartnerin genannt, bei der es genau so war. Der Tausch hätte uns beiden geholfen. Keiner von uns hätte eine Doppelstunde warten müssen.


    Der Tausch wurde von der SL nicht vorgenommen mit der Begründung, dass es zu viel Aufwand wäre, einen neuen Plan zu erstellen... Da die Kollegin nicht "einfach so" ohne das OK der SL tauschen wollte, haben wir also beide vier Wochen lang jeweils ne Doppelstunde gewartet.


    Irgendwann ist mal gut... Mir reicht's jetzt ehrlich gesagt...

  • Ich würde auch versuchen zu tauschen, einfach nicht gehen ist keine gute Idee,

    Kann mich samu nur anschließen - einfach "nicht machen" halte ich für äußerst unklug.

    Dienstverweigerung ist sicher kein Kavaliersdelikt.


    Mach das, was die anderen dir schon geraten haben: Versuche unbedingt zu tauschen.

    Und dann überdenkst du deine Haltung zur SL und arbeitest für den Rest des Schuljahres nach dem "principle of least effort".


    Ich wünsche dir gute Nerven! :_o_)

    Ich weiß zwar nicht, worum es geht - aber ich hätte auch gerne den Frosch als Schulleiter.

    Und Pizza mag ich auch. :_o_)

  • OK, aber das ist doch klare Schikane. Ich meine es ging doch nur darum zwei Namen auszutauschen oder nicht? Da hätte die SL ja nichts neu planen müssen nur Copy+ Paste und die Namen tauschen.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Hallo zusammen,


    die Schulleitung bei uns dreht dank Corona komplett hohl... Ich soll für 15 Minuten Gang-Aufsicht 1,5 Stunden und jeweils 50km an- und abfahren. Zeitaufwand zwei Stunden. Unterricht habe ich an dem Tag keinen.

    Sei froh an dem Tag keinen Unterricht zu haben.

    Ich habe 28 Präsenzstunden + Pausenaufsichten, während andere bei voller Stelle 4 (VIER!!!!) Präsenzstunden haben. Wenn man solche Leute dann mal für Aufsichten einbestellt, dann ist das genau richtig.

    Ich werde mir demnächst erstmal selber home office verschreiben, weil ich kräftemäßig am Ende bin.

    Dieser Unterschied in Belastung ist momentan eine absolute Frechheit!

    Übrigens, deine Wohnortentfernung ist deine eigene Schuld.

  • OK, aber das ist doch klare Schikane. Ich meine es ging doch nur darum zwei Namen auszutauschen oder nicht? Da hätte die SL ja nichts neu planen müssen nur Copy+ Paste und die Namen tauschen.

    Genau. Man hätte das Dokument öffnen müssen, zwei Namen tauschen müssen, abspeichern, nochmal als PDF exportieren und ins Forum stellen... Das wär's gewesen.


    Aber für sowas ist offenbar keine Zeit da. Aber die Kollegen sollen Zeit haben, 90 Minuten jede Woche tatenlos an der Schule rumzuhocken....

Werbung