Wofür nutzt ihr die Lehrer-Ipads

  • Ich mache in aller Regel einen Bogen um sämtliche Texttippprogramme. Mich stört, dass das MS-Office jahrelang zum Standard erklärt wurde, viele Leute daraufhin damit arbeiteten und man jetzt nichts mehr davon wissen will.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Ich mache in aller Regel einen Bogen um sämtliche Texttippprogramme. Mich stört, dass das MS-Office jahrelang zum Standard erklärt wurde, viele Leute daraufhin damit arbeiteten und man jetzt nichts mehr davon wissen will.

    Dann unterrichtest du aber keine sprachlichen Fächer, oder?


    Mit 2 Fremdsprachen ist es unmöglich, darauf zu verzichten.

  • Dann unterrichtest du aber keine sprachlichen Fächer, oder?


    Mit 2 Fremdsprachen ist es unmöglich, darauf zu verzichten.

    Kann ich nicht beurteilen. Aber es gibt neben den klassischen Office-Programmen noch mehr Möglichkeiten Texte zu Papier zu bringen. Ich möchte da keine Diskussion drüber anfangen, aber ich nutze für fast alles ein Textsatzsystem, dass zwar auf Mathematik optimiert ist, das mir aber auch für alles andere gute Dienste leistet.


    Ich wüsste nicht warum man damit nicht auch Texte für den Femdsprachenunterricht sollte schreiben können. Mehrere Trennmuster für verschiedene Sprachen in einem Text verwenden und dazwischen umschalten zu können, ist vielleicht auch kein Nachteil.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Kann ich nicht beurteilen. Aber es gibt neben den klassischen Office-Programmen noch mehr Möglichkeiten Texte zu Papier zu bringen. Ich möchte da keine Diskussion drüber anfangen, aber ich nutze für fast alles ein Textsatzsystem, dass zwar auf Mathematik optimiert ist, das mir aber auch für alles andere gute Dienste leistet.


    Ich wüsste nicht warum man damit nicht auch Texte für den Femdsprachenunterricht sollte schreiben können. Mehrere Trennmuster für verschiedene Sprachen in einem Text verwenden und dazwischen umschalten zu können, ist vielleicht auch kein Nachteil.

    Wie heißt das und was kann das sonst noch außer reinen Text schreiben? Das würde nämlich nicht reichen......

  • TeX lohnt sich in der Tat bei jeder Art von Texten. Für Einsteiger könnte LyX als Oberfläche hilfreich sein. Es geht alles, was eine Textverarbeitung auszeichnet. Der Weg dahin gestaltet sich allerdings manchmal etwas (manchmal auch gewaltig) komplizierter.

  • Welches Tool komplizierter ist, ist eine reine Frage der Gewöhnung und der Anforderungen.

    Ich kriege jedesmal einen Vogel bei Office-Programmen (außer Tabellenkalkulation).

    Edit: Ich sollte mal eine Abituraufgabe einreichen, zulässig war die Einreichung als Doc-File oder handschriftlich. Ob die meine handschriftliche Aufgabe ungelesenen entsorgt haben? :engel:

  • Ich sollte mal eine Abituraufgabe einreichen, zulässig war die Einreichung als Doc-File oder handschriftlich.

    Zulässig in welchem Sinne? Ich reichte trotzdem was Sinnvolles ein.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Welches Tool komplizierter ist, ist eine reine Frage der Gewöhnung und der Anforderungen.

    Damit kommen wir mal wieder zum Thema zurück. Auch wenn ich gerne von MS Word abrate, wäre es vielleicht sinnvoll, denjenigen Leuten, die damit klarkommen, die Verwendung auch auf neuer Hardware zu ermöglichen.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

    Einmal editiert, zuletzt von O. Meier ()

  • Zulässig in welchem Sinne? Ich reichte trotzdem was Sinnvolles ein.

    Zulässig im Sinne von:
    "Sie sind dieses Jahr dran, eine Abi-Aufgabe zu erstellen. Bitte reichen Sie diese im Word-Format ein."
    "Geht auch PDF samt zugehöriger tex-Datei?"
    "Nein, nur Word-Format - oder Sie schreiben es halt per Hand."

    Aber wie gewünscht zurück zum Thema...

  • Flupp: da wäre ich mal gespannt auf die Rechtsgrundlage. Und dann wäre da noch das Problem, dass ich bei einem Programm, das ich nicht kenne, furchtbar viel Mist baute.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Ich mache jetzt mal keinen neuen Thread auf, da meine Frage zum Ursprungsthema passt:

    Wir haben nun auch Ipads mit Tastatur bekommen. Einen passenden Stift nicht, aber der steht mir durch ein altes privates Ipad zu Verfügung.


    Ich möchte das Ipad nun gern nutzen. Dazu habe ich mir sehr viele verschiedene Dinge angeschaut.


    Unter anderem möchte ich auch gern die Notenverwaltung und was dazu gehört mit dem Ipad machen. Ich informiere mich dazu gerade auch an verschiedenen Stellen was datenschutzrechtlich erlaubt ist.


    Nun meine Frage: Welche Programme diesbezüglich benutzt ihr am Ipad? Gibt es da auch kostenlose Programme die der DGVO genügen?


    Alternativ überlege ich mir selbst Listen mit Numbers zu machen.

    “Prejudice is a great time saver. You can form opinions without having to get the facts.”E.B. White

  • Nun meine Frage: Welche Programme diesbezüglich benutzt ihr am Ipad? Gibt es da auch kostenlose Programme die der DGVO genügen?

    Das größte Problem dürfte das Speichern der Daten „in der Cloud“ sein.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Das größte Problem dürfte das Speichern der Daten „in der Cloud“ sein.

    Man kann doch auch auf dem Gerät speichern, oder liege ich da falsch?

    “Prejudice is a great time saver. You can form opinions without having to get the facts.”E.B. White

  • Das ipad nutze ich für netflix. Unsere Schule ist nicht dafür ausgestattet, dass ich im im Präsenzunterricht irgendetwas damit anfangen könnte, ein Programm für die Notenverwaltung durften wir uns nicht drauf spielen lassen.

  • Das ipad nutze ich für netflix. Unsere Schule ist nicht dafür ausgestattet, dass ich im im Präsenzunterricht irgendetwas damit anfangen könnte, ein Programm für die Notenverwaltung durften wir uns nicht drauf spielen lassen.

    Das müsste man eigentlich mal an die Öffentlichkeit bringen. Ein Schildbürgerstreich...

Werbung