Kappen oder Mützen im Unterricht

  • Ich wäre schon zufrieden, wenn die jungen Menschen, die zu uns kommen, die Grundrechenarten beherrschten.


    Regeln der Form „Du machst das, weil ich es sage.“ bleut ihr ihnen besser nicht ein. Das ist ein großes Hindernis, wenn wir bei der Einführung von Regeln auf Einsicht setzen.


    Danke.

    Entweder willst - oder kannst - du es nicht verstehen. Ich bleue niemand etwas ein. Aber ich bestehe auf Regeln, die in der Schule und Hausordnung und auch in der "Lex Klassenzimmer Alias" verankert sind. Da diskutiere ich auch nicht.
    Die Zeit, die andere für derartige Scharmützel verschwenden, nutze ich lieber, um die Regeln der Grundrechenarten, des Pythagoras und der Formelumstellung zu vermitteln. Ich muss auch nicht über die Straßenverkehrsordnung diskutieren.
    Als Klassenlehrer, der in der Klasse 70-80% der Unterrichtszeit präsent ist, habe ich da sicher auch andere Möglichkeiten, als ihr an BS, BK oder BBS mit wechselnden Klassen. Im Klassenzimmer bin ich Chef im Ring - und muss es sein. Mit oder ohne Einsicht.
    Daran, das es solche Leute gibt, die als Chef die Regeln vorgeben, müssen sich Schüler der 8. und 9. Klasse auch gewöhnen. Sonst ist nach dem Schulabschluss die Lehre vorbei, ehe sie begonnen hat.
    Das als "undemokratisch" abzukanzeln, zeugt von einem falschen Demokratieverständnis.

    Vorurteilsfrei zu sein bedeutet nicht "urteilsfrei" zu sein.
    Heinrich Böll

  • Ich muss da alias schon Recht geben. Es ist nett und schön, wenn junge Menschen die Hintergründe einer Regel erfragen, aber solange es Hierarchieverhältnisse (Kind vs Eltern, Schüler vs Lehrer, Arbeitnehmer vs Arbeitgeber, etc.) gibt, sparen sich beide Parteien viel Zeit und Nerven, wenn einfach der Konsens besteht, dass der ranghöhere Teil weiß, was er tut, und man seine Weisungen nicht infrage stellt. Gerade ein Chaoshaufen wie alias ' muss diese Machtkonstellation erst lernen, um dann überhaupt erst von dem Ranghöheren profitieren zu können, sprich Erreichung von Klassenzielen, Erwerb von Abschlüssen, etc.

    Sind entsprechende kognitive Ressourcen vorhanden, ist es natürlich von Vorteil, wenn die Rangniedrigeren selbst die Sinnhaftigkeit von manchen Regeln verstehen. Ist das nicht der Fall, dann kann die Alternative nicht sein, dass Regeln entfallen, sondern dann muss einfach darauf vertraut werden, dass der Ranghöhere Recht hat.

  • Das wäre nicht der erste falsche Wiki-Artikel.

    Das ist keine Antwort auf Lindberghs Frage. Meine Biologie-Kenntnisse reichen, um zu wissen, dass Menschen Affen sind.


    Das ist aber etwas einfach. Wir haben auch 80% des Erbgutes mit einer Banane gemein. Trotzdem unterscheidet sich unser Sozialverhalten gewaltig. Schülerinnen-Gruppen als Affenrudel zu bezeichnen, darf als zumindest als ungenau betrachtet werden. Eine despektierliche Intention kann ich nicht ausschließen. Aber wenn man sich selbst als Silberrücken gerieren kann, passt‘s vielleicht.

    „Kinderlähmung ist grausam, Schluckimpfung ist süß.“

    Einmal editiert, zuletzt von O. Meier ()

  • Und es käme nie jemand auf den Gedanken, den Menschen als Banane zu bezeichnen.

    Ich kenne einige, für die das eine zutreffende Bezeichnung wäre. Zwinkerschmeilie.


    Im Ernst, das wäre biologisch falsch. Dass Menschen Affen sind, ist biologisch korrekt. Mit der Interpretation bezüglich des Sozialverhaltens wäre ich halt nur vorsichtig.

    „Kinderlähmung ist grausam, Schluckimpfung ist süß.“

  • Bei uns tragen 5 Kollegen Mütze oder Hut auch im Unterricht, ein Verbot gab es noch nie.

    Ein Udo Lindenberg zieht seinen Hut auch nie ab und ich habe noch nie gelesen, dass das als unhöflich empfunden wird.

  • OT und Klugscheißermodus: Affen leben nicht in "Rudeln" ;).

    Ja, den Begriff hab ich nachgeschaut, weil ich nicht wusste, wie ich den Verbund nennen soll. Wie heißt es denn korrekt?

    Edit: Konnte den Begriff "Gruppen" finden.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Ich hätte den Begriff "Affenrudel" selbst nicht gewählt

    Dann müsstest du dich im ersten Post auch davon distanzieren und nicht hinterher schreiben, dass er nicht deine Wahl ist.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Hallo? Das sagt doch das alte Volkslied ganz deutlich.

    Zitat

    Die ganze AffenBande brüllt

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

Werbung