Blockierung von Usern

  • Toter Fisch ist schlimmer. Da riecht der Hund aus jeder Pore, da hilft kein waschen.


    Ist das eigentlich offtopic?

    Wäre es, wenn wir infolge dieses Austausches nicht gerade direkt von wenigstens drei Usern blockiert worden wären, denen unser Gespräch den Magen umdreht. :zahnluecke:


    Und stimmt, toter Fisch ist wirklich schlimmer. Hatte ich ein paar Mal mit Frau Hund. Drei Mal waschen mit ordentlich Hundeshampoo, einmal komplett durchtrocken lassen und dann nochmal waschen hat bei mir nach einigen Testläufen die Erlösung gebracht. Gegen Scheißgeruch reicht maximal zweimal waschen problemlos, je nach Intensität sogar einmal. (Na, wer hat mich jetzt alles blockiert? :teufel:)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Ganz humorlos bin ich auch nicht, aber ja, ein bisschen OT ist es schon.

    :gruebel: :idee: OK: Gibt es denn noch etwas, was du besprechen wollen würdest?


    Denn wenn nicht, stört die Debatte um Nuss-Nougat-Crème mit Fisch-Aroma, die wir fossi74 zuwichteln wollen (mit extra viel Liebe Fossi, ehrlich :bussi:) oder den großen Spezialduftwälzhaufen, den ich persönlich mit Frau Arbeitshund auswählen und karuna postalisch zukommen lassen werde (nur das beste für deinen Wauzi :liebe:) zu Weihnachten sicherlich nicht weiter, weil der Thread frei geworden wäre für die Debatte alternativer Threadthemen (ist ein bisserl wie alternative Fakten debattieren- man wird schließlich wohl nochmal sagen dürfen und so...). :teufel:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Ich glaube, die Personen, von denen ich mir eine Antwort erhoffte, meldeten sich allesamt, von daher von meiner Seite kein Gesprächsbedarf.

    Ich würde gerade noch einmal in die Runde fragen, bevor du dann auch offiziell das "Go" hättest, den Diskurs zu starten ;) .

  • Ich versuche es kurz zusammenzufassen: Du weißt ja, dass man User hier blocken kann, sodass die Beiträge nicht mehr angezeigt werden und kein PN-Kontakt möglich ist. Als ich mit 2-3 Leuten ein bisschen Stress hatte, blockierte ich diese, aber hob das schon vor Wochen auf, weil ich lieber versuchen wollte, mit den Leuten so klar zu kommen, auch wenn man natürlich nicht mit jedem Best Friends sein kann. Mir ging es einerseits darum, mitzuteilen, dass ich mit keinem hier derzeit böses Blut habe, und gleichzeitig implizit die Frage, wie andere User das mit der Blockierfunktion handhaben.

  • Man kann halt nicht erzwingen, dass einem irgendwer verzeiht. Ein 'ich bin dir nicht böse', den man z.B. gerade beleidigt hat, passt nicht. Du kannst höchstens sagen "sorry, wenn ich jemanden verletzt habe" aber nicht "bitte antworte mir doch per PN, ich habe doch gar nichts gegen dich."

    Tao-hsin sprach zu seinen Schülern "Die Freiheit des Himmels, eines Baumes, eines Steines ist die Messlatte."

  • Gut, ich bin ja noch nicht so lange dabei ... aber bisher habe ich ausschließlich freundlich formulierte Beiträge von dir Lindbergh gesehen. Deutlich freundlicher als so manche anderen hier gerne mal formulieren. Daher kann ich mir gerade kaum einen Lindbergh vorstellen, der beleidigend wird. Aber vielleicht war das ja mal früher so? Oder haben wirklich so viele Leute nur ein Problem mit seinen Meinungen, die häufiger entgegen dem Foren-Mainstream hier gehen?


    Da hab ich wohl etwas verpasst, das vor meiner Forengeburt war. Der heutige Lindbergh - nur den kann ich beurteilen - scheint mir auf jeden Fall ein angenehmes Forenmitglied :rose:

  • weil ich lieber versuchen wollte, mit den Leuten so klar zu kommen

    Das hier ist ein Forum. Im Internet. Ich kenne dich nicht, du kennst mich nicht. Es spielt keine Rolle fürs wahre Leben, ob wir "klar kommen". Ich hatte dich zwischenzeitlich auch mal auf meiner ignore-Liste aus dem einfachen Grund weil ich keine Privatnachrichten von dir mehr bekommen wollte. Ich habe einfach keine Lust mich "privat" mit dir zu unterhalten. Du kommst mir hin und wieder so vor wie ein einsamer alter Mensch, der einen im Bus willenlos vollplappert und nicht mitbekommt, dass man ihm gar nicht zuhört.

  • Klar, wer hört sowas schon gerne. Ich lese immer gerne deine Beiträge, gerade um mehr über das schweizer Schulsystem und die Welt der Naturwissenschaften zu erfahren. Selbstverständlich werde ich aber deine Position respektieren.

  • ... und gleichzeitig implizit die Frage, wie andere User das mit der Blockierfunktion handhaben.

    Vorweg, damit kein Mißverständnis aufkommt. Ich hatte dich nicht blockiert und das folgende bezieht sich nicht auf dich.


    In den seltenen Fällen, wo ich User blockiert habe, hatte ich auch kein Interesse an irgendwelchen PN-Kontakten oder anderen Interaktionen mit diesen.

    Warum auch, wo ich doch so genervt war, dass es mir schon schwer fiel die Beiträge derjenigen einfach zu überlesen und sie deshalb blockierte...

  • Meine Liste ist im Moment länger... ich bin zur Zeit einfach dünnhäutiger. Ich verzweifele gerade sehr oft an der Menschheit im Allgemeinen und ich ertrage gerade einfach keine weiteren Aggressionen und Pöbeleien mehr. Das ist zur Zeit der Hauptgrund fürs Sperren. Lindbergh fiel tatsächlich nicht in diese Kategorie, da hatte ich beim Lesen einfach irgendwann das Gefühl in einer Endlosschleife gefangen zu sein. Auch das ertrage ich gerade sehr schlecht. Habe die Sperrung jetzt aber wieder aufgehoben.

    "Die Wahrheit ist ein Zitronenbaiser!" Freitag O'Leary

  • Hab jetzt auch zwei Leute blockiert. Das Forum ist sonst kaum mehr lesbar.

    Bitte, erkläre es mir nicht noch einmal. Ich glaube, ich verstehe sehr gut, was du meinst, ich teile nur deine Meinung nicht (halte sie vielleicht sogar für falsch, oder verwerflich). Das liegt nicht daran, dass ich dich nicht verstehe. Es scheint etwas anderes zu sein, was mich inkompatibel zu deiner Ansicht macht. Fern ist es von mir, irgendwem Schuld zuweisen zu wollen - so oder so, es liegt nicht am Missverstehen, wirklich nicht.

  • Ich weiß nicht, ob ich ein gute Zeuge dafür bin, wie es früher war. Wahrscheinlich anders, und in manchen Aspekten besser und in anderen nicht. Der Ton war freundlicher (besser), die Teilnehmenden waren homogener (kann man so oder so sehen). Die Threads waren definitiv kürzer. Das halte ich für ein Symptom.

    Bitte, erkläre es mir nicht noch einmal. Ich glaube, ich verstehe sehr gut, was du meinst, ich teile nur deine Meinung nicht (halte sie vielleicht sogar für falsch, oder verwerflich). Das liegt nicht daran, dass ich dich nicht verstehe. Es scheint etwas anderes zu sein, was mich inkompatibel zu deiner Ansicht macht. Fern ist es von mir, irgendwem Schuld zuweisen zu wollen - so oder so, es liegt nicht am Missverstehen, wirklich nicht.

  • Ich stimme Herrn Rau zu.

    Darüber hinaus tue ich mich mit der Dominanz, mit der einige später dazugekommene UserInnen hier auftreten, sehr schwer. Oft denke ich, da müsste ich etwas zu schreiben. Und fast genauso oft ist der nächste Gedanke, dass das "nur" ein Forum ist und ich nicht meine Zeit dafür vergeuden muss, darauf zu reagieren, dass jemand meiner Meinung (R) nach Unrecht hat und/oder Unsinn schreibt.

  • Ich kann mich noch recht gut an meine ersten Einträge in diesem Forum erinnern, die liegen jetzt an die 10 Jahre zurück. Ich hatte damals Fragen bezüglich eines möglichen Seiteneinstiegs in Baden-Württemberg und wurde von zwei "alteingesessenen" Usern direkt mal ausgesprochen arrogant belehrt ich müsse mir nur ja nichts einbilden mit meinem Doktorat. Ich frage mich heute noch gelegentlich, wieso ich dem Forum eigentlich treu geblieben bin, der Einstieg war jedenfalls mehr als unfreundlich.

  • Schön, dass du trotzdem hiergeblieben bist...


    Irgendwie scheint auch manchmal ein Unterschied in der Wahrnehmung zu liegen, was man als unfreundlich vs. sachlich empfindet.


    Blockieren hilft einem selbst manchmal, wenn man sich sehr über Aussagen ärgert. Komisch finde ich eher, wenn man dann rausplautzt, dass man jetzt X oder Y zu blockieren gedenke. Wenn jemand mein Gesabbel nervt, dann bin ich ihm nicht böse, wenn er mich auf stumm schaltet. Aber die Nachricht "ich blockier dich jetzt" muss ja vielleicht nicht unbedingt sein.

    Tao-hsin sprach zu seinen Schülern "Die Freiheit des Himmels, eines Baumes, eines Steines ist die Messlatte."

Werbung