Schulbeginn im Januar 2022 - mit und ohne Döner

  • Ich schreibe vorher die Vornamen ggf. abgekürzt auf die Ettiketten - noch auf dem 50er-Bogen. Die Vertauschungsgefahr ist bei den Kleinen bestimmt nicht zu unterschätzen.

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Ich schreibe vorher die Vornamen ggf. abgekürzt auf die Ettiketten - noch auf dem 50er-Bogen. Die Vertauschungsgefahr ist bei den Kleinen bestimmt nicht zu unterschätzen.

    Auf jedes einzelne Etikett? Das ist doch viel mehr Arbeit, als die Röhrchen nach dem TEsten kurz zu bekleben? Oder habe ich dich irgendwie falsch verstanden?

  • Bei uns stehen Namen drauf sowie Codes für die Schule, wenn ich es richtig identifiziere.

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Bei uns stehen Namen drauf sowie Codes für die Schule, wenn ich es richtig identifiziere.

    Ach okay, das ist was anderes.

    Bei uns bekomme ich für jedes Kind einen Bogen mit ich weiß gar nicht genau wie vielen Etiketten, darauf stehen aber nur ewig lange Codes, für jedes Kind UND für jeden Testtag immer was anderes.

  • Ach okay, das ist was anderes.

    Bei uns bekomme ich für jedes Kind einen Bogen mit ich weiß gar nicht genau wie vielen Etiketten, darauf stehen aber nur ewig lange Codes, für jedes Kind UND für jeden Testtag immer was anderes.

    Klingt super, aber ich könnte mir vorstellen, dass man es noch komplizierter gestalten kann. Wenn es z.B. zu jedem Code ein Rätsel gäbe und jedes Kind seinen Code vorher entschlüsseln müsste?

  • Schulmail ist da mit den bereits bekannten Informationen. Also nichts Neues.

    Ich bin etwas verwirrt:



    Zitat

    Schultestungen für Schülerinnen und Schüler

    Ab dem ersten Schultag nach den Weihnachtsferien (10. Januar 2022) gelten die bekannten Testregelungen für alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus. Das bedeutet, dass sowohl immunisierte (geimpfte und genesene) als auch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler an den Testungen teilnehmen müssen.


    Am ersten Schultag im neuen Jahr (10. Januar 2022) wird daher in allen weiterführenden Schulen eine Testung mit Antigen-Selbsttests bei allen Schülerinnen und Schülern durchgeführt.


    Nur am ersten Schultag oder bis auf Wiederruf dreimal die Woche für alle? So ganz blicke ich es nicht.



    Dazu noch ein empfehlenswertes Video:

  • Auf jedes einzelne Etikett?

    Ich werde das peu à peu jede Woche direkt am Tag vor den Tests machen. Das geht schon. Nicht alle 50 (pro Kind) auf einmal...

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Kiggie, Ab dem ersten Schultag und dann dreimal die Woche.

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Heißt das, dass ich mich auch Zuhause testen kann? Oder muss ich das zwingend in der Schule machen? Das würde für mich nämlich bedeuten, dass ich um 7 Uhr aus dem Haus muss, damit ich das noch vor Schulbeginn schaffe.

    Zuhause kann ich eben den Abstrich machen und in den 15 Minuten Brote schmieren.

  • Zitat

    , führen ab dem 10. Januar 2022 dreimal pro Woche einen Antigen-Selbsttest in eigener Verantwortung durch oder haben den Nachweis über einen negativen Bürgertest vorzulegen

    In der Mail steht "eigene Verantwortung". Also auch zu Hause.

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Heißt das, dass ich mich auch Zuhause testen kann? Oder muss ich das zwingend in der Schule machen? Das würde für mich nämlich bedeuten, dass ich um 7 Uhr aus dem Haus muss, damit ich das noch vor Schulbeginn schaffe.

    Zuhause kann ich eben den Abstrich machen und in den 15 Minuten Brote schmieren.

    Wir durften es vor den Sommerferien immer zu Hause machen. Ob wir das jetzt abends (z.B. Sonntags abends) oder Montags (morgens) machten, war der SL egal. Sie hat uns da vertraut.


    Etwas später steht in der Mail ja, dass die nicht immunisierten KuK den täglichen Test unter Aufsicht machen müssen.

  • Etwas später steht in der Mail ja, dass die nicht immunisierten KuK den täglichen Test unter Aufsicht machen müssen.

    Was aber nichts neues ist, das war ja auch schon vorher so.


    Finde es gut, dass wir es selbst machen dürfen, wäre mir morgens sonst auch kaum möglich.

  • Was aber nichts neues ist, das war ja auch schon vorher so.


    Finde es gut, dass wir es selbst machen dürfen, wäre mir morgens sonst auch kaum möglich.

    Ja, es ging mir nur um die Unterscheidung zwischen "in eigener Verantwortung" (= zu Hause) und "unter Aufsicht" (= eher antanzen, da der Test in der Schule stattfindet).

  • Hier in NDS übrigens keine Änderungen zu dem, was schon vor den Weihnachtsferien angekündigt war:
    "[...] In diesem Sinne nehmen wir in Niedersachsen am Montag den Schulbetrieb in Präsenz auf höchstem Sicherheitsniveau wieder auf, so wie vor Weihnachten kommuniziert: Alle Kinder und Jugendlichen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, testen sich zu Hause negativ und gehen dann in den Präsenzunterricht. Für das Schulpersonal gilt 3G, alle Schülerinnen und Schüler und das Schulpersonal tragen auch im Unterricht mindestens OP-Masken, die Hygiene- und Lüftungspläne werden konsequent umgesetzt, das anlassbezogene Intensivtesten (ABIT), welches bei einem positiven Selbsttest für die gesamte Lerngruppe inklusive Geimpfter und Genesener fünftägige Testungen vorsieht, wird ein wichtiger Baustein bleiben. Zudem bleibt es bei dem freiwilligen Testangebot für geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler. Nach der ersten Woche kehren wir dann in das bewährte Intervall von drei Tests pro Woche zurück. [...]" (https://www.mk.niedersachsen.d…kmk-beschluss-207401.html)

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Oder schlechtest bezahlte, weil du das in deiner Freizeit machst — Zwinkersmily.

    Nö. Keine Sorge. ;)

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • ...ein empfehlenswertes Video:...

    Die ersten Erklärvideos haben es leider genauso beschrieben, wie man es laut diesem Arzt nicht machen soll. Ich fürchte, die Info kommt zu spät :(

  • Die ersten Erklärvideos haben es leider genauso beschrieben, wie man es laut diesem Arzt nicht machen soll. Ich fürchte, die Info kommt zu spät :(

    Würde jemand hier sowas in der Klasse zeigen? Und was würdet ihr ggf. tun, um euch vorher wenigstens ansatzweise zu vergewissern, dass das anatomisch einigermaßen zutreffend ist, auch wenn der Schädel plausibel scheint? Ich habe das so noch nie von irgendjemandem gehört/ erlebt.

Werbung