Geflüchtete Schüler aus der Ukraine

  • Wenn das nach dem Zuzug von Flüchtlingen 2015/16 zu schaffen war, sollte es m. E. auch jetzt klappen. Wir haben an meiner Schule auf jeden Fall in einigen Klassen/Bildungsgängen und auch in vielen Räumen noch Platz. Zudem werden wir im nächsten Schuljahr wieder eine "Sprachlernklasse" einrichten, hat unsere SL gestern beschlossen.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Wörtlich genommen: kein Tisch, keine Lehrkraft, nur ein Stuhl. Fertig.


    Viel mehr war es bisher auch nicht, die DaZ-Stunden gehen seit Jahren in die Vertretung, alles andere muss jede Lehrkraft zusätzlich im regulären Unterricht auffangen.

    So wird Bildungspolitik gemacht. Hier in NRW auch. Aber wir schaffen das.

    Alte, kranke, mächtige Männer fühlen sich frisch wie neu belebt,

    wenn erst das Blut von Millionen Menschen an ihren Händen klebt.

    [Hannes Wader]

  • Ich denke, zur Zeit kommen im Vergleich zu 2015 überproportional viele Kinder im schulpflichtigen Alter zu uns. Damals waren es anteilig nicht so viele Mütter mit Kindern.

  • Ironie on: Ich weiß nicht, was ihr habt. Coronabedingt befinden sich doch ständig ein paar Schüler in Quarantäne oder sind gerade krank. Ist doch Platz da.

    Man kann nur was aus dem Ärmel schütteln, wenn man vorher etwas reingetan hat.

  • Bei mir fehlt z.Z. die halbe Klasse (alle Corona). Die Zahlen steigen. Da wird viel frei.


    (Ich habe vorhin wohl zu unbeweglich gedacht.)

  • Auch bei uns hat es immer geklappt. 2015 hat meine Kleinstadt freiwillig sogar mehr aufgenommen. Es wurden zusätzliche Willkommensklassen eingerichtet (wir haben immer welche für neu hinzugezogene Kinder von EU-Arbeitskräften) und weil es genug Kinder und Jugendliche waren, eben nicht nur stundenweise sondern komplette Klassen. Am benachbarten (größeren) Gymnasium waren es alleine 6 Klassen, weitere Klassen hätten zu uns kommen sollen, waren dann aber nicht nötig, Kinder lernen schnell Deutsch (nach einem Jahr waren sie bei uns am Gymnasium in nornalen Klassen und gehören teilweise zu den Besten, vor Corona bekam ich es nur dann mit dass sie nicht hier gebürtig waren, wenn sie nicht in die Schweiz durften).


    Auch an zwei Realschulen, Werkrealschulen und mehreren Grundschulen gab es einige Klassen. Meine Stadt war stolz, dass innerhalb kürzester Zeit alle U18 untergebracht waren. Inzwischen sind (fast) alle im Berufsleben angekommen, soweit sie alt genug sind. Die lokale Zeitung hat regelmäßig berichtet, der dafür gegründete Verein (über 400 Mitglieder mit Kontakten in die Wirtschaft) war extrem erfolgreich. Der Malerbetrieb ist in afghanischer Hand, die Bäckerei hat mehrere Somalier in der Backstube, wir haben syrische Busfahrer, alle mit kompletter Lehre/Ausbildung, zahlen Steuern, aber wenn man nicht nachfragt, erfährt man es nicht. Die Leute sind angekommen, die Meister waren froh über Ausbildungswillige, die Wohnungsnot existiert immer noch.


    Meine Nachbarn flüchteten in den 90er vor dem Krieg in Kroatien. Die Eltern arbeiten im Verkauf bzw. im Lager, die Kinder studieren.


    Es gibt Klassenteiler, Deputatsstunden usw. Es gibt genug arbeitslose Lehrkräfte, ich weiß auch von einem pensionierten Kollegen, der sich sehr engagiert hat. Wenn genug kommen, werden neue Klassen eingerichtet. Mich stößt gerade ab, was ich hier lese. Vielleicht sind bei euch zu wenige Flüchtlinge/Ausländer?


    Ich wäre auf jeden Fall froh, wenn ich aufgenommen würde, wenn ich fliehen müsste. Diskussionen über Geld stoßen mich daher gerade ab. Es gibt genug Geld für alles mögliche.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Ironie on: Ich weiß nicht, was ihr habt. Coronabedingt befinden sich doch ständig ein paar Schüler in Quarantäne oder sind gerade krank. Ist doch Platz da.

    Aaaaah, deshalb das Programm "Durchsuchung" Durchseuchung- alles von langer Hand strategisch geplant. :aufgepasst:



    *Programm "Durchsuchung" ist das neue Programm des Verfassungsschutzes für die AfD, da bin ich wohl kurz durcheinander geraten. :sterne:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

    Einmal editiert, zuletzt von CDL ()

  • Ich denke, zur Zeit kommen im Vergleich zu 2015 überproportional viele Kinder im schulpflichtigen Alter zu uns. Damals waren es anteilig nicht so viele Mütter mit Kindern.

    Die sind leichter zu integrieren als junge alleinstehende (entwurzelte) Männer. Bei uns kamen 2015 aber auch viele Familien mit Kindern an.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Was stößt dich genau ab? Ich kenne keine arbeitslosen Lehrer, sondern leider nur das Gegenteil, nämlich Lehrermangel. Wir haben hier keine zusätzlichen Leute, die in Willkommensklassen unterrichten könnten.

  • Im Gegenteil. Lehrermangel ohne Ende, dazu einen hohen Krankenstand. Regelmäßig werden z.Z. mal wieder Klassen parallel unterrichtet.

  • Lehrer werden nicht eingestellt. Unsere Referendare mit 1,x erhalten keine Stelle (und ich las es gestern hier auch für NRW).

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • ...können gern nach MV kommen. Hier gibt es einen riesigen Bedarf. Die Schulen schreiben gerade für das nächste Schuljahr aus. Aktuell sind knapp 500 Stellen in der Pipeline (vor zwei Jahren vor Corona waren es fast 800). Es gibt mehrere Schulen, die schreiben gleichzeitig Ma, D, Eng, Ph, Ch, Info, AWT, Werken aus. Also fast alles, was es an Fächern gibt (Regionale Schulen). Und besetzt werden diese Stellen bei weitem nicht alle. In vielen Fällen gibt es Null Bewerber (einschließlich Seiteneinsteiger).

  • und ich las es gestern hier auch für NRW

    Wo?

    Alte, kranke, mächtige Männer fühlen sich frisch wie neu belebt,

    wenn erst das Blut von Millionen Menschen an ihren Händen klebt.

    [Hannes Wader]

  • Hier werden die Leute auch nicht unbedingt gleich eingestellt, heißt sie bekommen nicht unbedingt sofort eine Planstelle. Aber jeder bekommt sofort eine Vertretungsstelle, weil wir so viele Ausfälle haben. Es ist wirklich niemand "arbeitslos".

  • Lehrer werden nicht eingestellt. Unsere Referendare mit 1,x erhalten keine Stelle (und ich las es gestern hier auch für NRW).

    Ja, das ist aber Gym Kris, die Schulart, mit der Höchstzahl an Studierenden, ohne sinnvolle Studienplatzbegrenzung in überlaufenen Fächern (die gibt es dafür im Bereich Grundschul- und Sek.I-Lehramt...) und mit rund 1000 Anwärter:innen, die jedes Jahr nach dem Ref allein in BW über dem Einstellungsbedarf ausgeildet wurden. In allen anderen Schularten sieht das anders aus. Dort haben auch hier in BW oder in NRW akuten Lehrermangel, der durch Corona nicht besser geworden ist.


    Die ganzen Gym-Leite, die bei euch nicht eingestellt werden sollen sich einfach für die Sondermaßnahme Sek.I oder Grundschulen bewerben. Da werden sie mit Kusshand genommen und eingestellt. Da wollen sie dann aber doch nicht so zahlreich hin, ganz so drängend kann die Einstellung dann wohl nicht sein...

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Hier werden die Leute auch nicht unbedingt gleich eingestellt, heißt sie bekommen nicht unbedingt sofort eine Planstelle. Aber jeder bekommt sofort eine Vertretungsstelle, weil wir so viele Ausfälle haben. Es ist wirklich niemand "arbeitslos".

    Aber die Tochter einer meiner besten Freundinnen hat Lehramt Gymnasium mit Reli. und Französisch studiert. Ihr Freund Reli und Latein. Beide sind 30 und haben genau gar nix bekommen. Deshalb sind sie gerade für 2 Jahre in München, um sich auf Mittelschule umschulen zu lassen. Klar sind sie nicht arbeitslos, aber gezwungen, auf die 1. Wahl zu verzichten.

    Man kann nur was aus dem Ärmel schütteln, wenn man vorher etwas reingetan hat.

  • Lehrer werden nicht eingestellt. Unsere Referendare mit 1,x erhalten keine Stelle (und ich las es gestern hier auch für NRW).

    Schick sie nach Niedersachsen, hier ist es schön!

    Man kann sofort eine feste Stelle bekommen, der Bewerbungszeitraum läuft jetzt, aber auch immer zwischendurch.

    Zudem werden wir im nächsten Schuljahr wieder eine "Sprachlernklasse" einrichten, hat unsere SL gestern beschlossen.

    Dann könnt ihr froh sein, wenn ihr eine Lehrkraft findet. Der Dezernent hat letzte Woche wiederholt deutlich gesagt, dass nicht davon auszugehen ist, dass im Sommer genug Lehrkräfte für die Grundversorgung vorhanden sind. Damit ist die Pflichtstundentafel gemeint - ohne DaZ, ohne Förder, ohne AG, ohne alles, was nicht Pflicht ist.

    Und sollte es irgendwann bekannt werden, das bestimmte Bezirke besser stehen als andere, wird es womöglich Abordnungen geben, davon hatte ich ohnehin schon gehört ...also dass die Stadt in die Peripherie und die Peripherie ans Ende der Botanik abordnen muss.

  • Aber die Tochter einer meiner besten Freundinnen hat Lehramt Gymnasium mit Reli. und Französisch studiert. Ihr Freund Reli und Latein. Beide sind 30 und haben genau gar nix bekommen. Deshalb sind sie gerade für 2 Jahre in München, um sich auf Mittelschule umschulen zu lassen. Klar sind sie nicht arbeitslos, aber gezwungen, auf die 1. Wahl zu verzichten.

    Falsche Fächer für die gewünschte Schulart bzw. falsche Schulart für die gewünschten Fächer. Sieht man mal von Latein ab, sind das Fächer, mit denen man in der Sek.I aktuell zumindest hier in BW ganz problemlos unterkommt. Das ist aber doch nicht neu, dass man am Gymnasium mit bestimmten, völlig überlaufenen Kombinationen im Zweifelsfall auch schlichtweg gar nix in seiner Schulart bekommt. Wer dann trotzdem nicht frühzeitig umsattelt und sich dem Markt anpasst, muss das dann eben spätestens nach dem Ref machen.:weissnicht:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

Werbung