die schönsten vornamen

  • bei mir wären es ganz klassisch Jakob oder Dorothea... aber das hat ja noch ein bisschen Zeit. Erst mal heiraten. :)


    Grüße,
    Maren

  • Zitat

    Bei uns wird es vielleicht mal eine Hanna und einen Lukas geben

    Auch schön und schlicht und klar. Genau wie Jakob.


    Was soll der ganz exotische Kram von dem keiner weiß wie man's schreibt? Zu den Exoten gehören ganz klar auch Neles Vorschläge - Tjark, Ubbo und Fokko? Ich glaub, das hast du dir grad ausgedacht, Nele. Ist da nicht vielleicht auch noch ein Bjarks und ein Tschubbe und ein Trokkel dabei? :D Nee, oder?

    WE are the music-makers, and we are the dreamers of dreams,
    World-losers and world-forsakers on whom the pale moon gleams
    yet we are the movers and shakers of the world for ever, it seems.

    4 Mal editiert, zuletzt von Meike. ()

  • Zitat

    Original von neleabels
    Tjark, Fokko, Ubbo, Elke, Enna, Frauke, Fiete, Hauke


    Alles schöne alte Namen aus meiner ostfriesischen Heimat! :)


    Neeeeeeeeeeeeele, herrlich!!! Ich muss da noch Theda ergänzen. :) Den find ich auch sehr schön.


    meike
    Nichts ausgedacht. Ich kenne zumindest 2 Jungs mit Namen Tjark, einen Fiete, einen Ubbo, und haufenweise Elkes, Fraukes und Haukes...


    Grüße,
    Maren mit ostfriesischen Wurzeln :)

  • Ich finde ja auch die klassischen Namen schön: Anna, Jakob, Emma etc. - aber leider sooo häufig.


    Das Schwierige ist ja für einen Lehrer, einen Mittelweg zu finden:
    - Kevinismus-Namen scheiden aus
    - alle irgendwie vorbelasteten Namen aus der Schule scheiden aus
    - extrem exotische Namen scheiden aus
    - und für mich scheiden die Top Ten der Namensliste auch aus, weil man diese Namen schon bald nicht mehr hören kann: Anna, Max, Lukas, Hanna - alles wunderschöne Namen, aber da werden die Kinder später durchnummeriert, weil momentan alle Babys so heißen. Auch Lina, Lilly und Mathilda sind momentan recht häufig - ich kenne jedenfalls mehrere davon.


    Ich glaube, als Lehrer lässt man sein Kind am besten namenlos. :D


    Ach so, ich habe momentan bei vielen Lehrern den "Trend" festgestellt, dass die Kinder entweder alte, aber eher seltene Vornamen bekommen (wie z.B. Ludwig oder Richard) oder ganz kurze Namen. Und natürlich gibt es auch viele Lehrer, die ihren Kindern ganz normale Namen geben (Johannes, Moritz etc.).

  • Zitat

    Original von Hawkeye
    bei uns gehts mittlerweile um den namen "max" - jeder neue schüler, der mit diesem namen kommt, wird erstmal kollektiv bestöhnt. und man hofft, er möge seinem namen keine ehre machen.


    hmmm... :-)


    MAX wird wohl mal mein erster sohn heißen... ;-)

  • Zitat

    Original von Bibo
    Und bei mehreren wird durchnummeriert?


    Hat das nicht Michael Jackson auch gemacht...?

  • Klar, so geht es uns auch...... :)


    Unsere Maxe heißen allerdings sehr unterschiedlich....

  • Zitat

    Original von Referendarin
    Auch Lina, Lilly und Mathilda sind momentan recht häufig - ich kenne jedenfalls mehrere davon.


    Bei uns eben nicht. :D Lina hiess meine Uroma...und der Name ist hier in England nun alles andere als abgenutzt. Lil und Tilly haben wir auch nur jeweils einmal in unserem Jahrgang (dabei haben wir ueber 160 Schueler in der Stufe).


    Namen, die Schrecken verbreiten: Harry (!!!!), Ethan, Connor, Jack, Jamie, Alice (*singt leise* "Alice the camel had two humps, two humps, two humps...")...Callum geht mir auch langsam auf den Keks, so heisst allerdings mein juengster Neffe ebenfalls. :D


    Max hatte ich letztes Jahr, und der war super lieb.

  • Zitat

    Das Schwierige ist ja für einen Lehrer, einen Mittelweg zu finden: - Kevinismus-Namen scheiden aus - alle irgendwie vorbelasteten Namen aus der Schule scheiden aus - extrem exotische Namen scheiden aus - und für mich scheiden die Top Ten der Namensliste auch aus, weil man diese Namen schon bald nicht mehr hören kann:


    Als wir einen Namen für unser Kind gesucht haben, war das wirklich eine "sehr schwere Geburt", denn die von Referendarin geschriebenen Kriterien galten auch für uns. Wir haben dann einen Claus bekommen... Viele müssen aber erst mal schlucken, wenn sie den Namen hören, ist wohl zu banal:-) Ich hoffe, er beschwert sich nicht mal zu sehr!!


    Also, wie heißen denn eure Kinder, würde mich sehr interessieren?

  • Zitat

    Original von gingergirl


    Also, wie heißen denn eure Kinder, würde mich sehr interessieren?


    Janina und Malte (dessen Namen wir übrigens auf einer Schülernamensliste gefunden haben).


  • Hawkeye, das kenne ich auch. Kevin, Dennis, Joshua sind solche Namen.

    Wir helfen einem Menschen mehr, wenn wir ihm ein günstiges Bild seiner selbst vorhalten, als wenn wir ihn unablässig mit seinen Fehlern konfrontieren.
    A. Camus

    Einmal editiert, zuletzt von nofretete ()


  • Mal sehen ob ich mit 5 Jahren Nordfrieslanderfahrung das hinkriege:)


    Frauennamen: Elke, Enna, Frauke


    Männer: Hauke, Fokko, Ubbo, Fiete.


    Fokko und Ubbo könnten aber auch ein Frauennamen sein. :gruebel:

    Wir helfen einem Menschen mehr, wenn wir ihm ein günstiges Bild seiner selbst vorhalten, als wenn wir ihn unablässig mit seinen Fehlern konfrontieren.
    A. Camus

  • Zitat

    Original von Bibo
    Und bei mehreren wird durchnummeriert? ;)


    Das erinnert mich etwas an diese Kriminalfilme mit Peter Ustinov als chinischer Detektiv Charlie Chan, der seine Junioren immer nur mit "Sohn Nr. 1" und "Sohn Nr. 2" angeredet hat.


    Aber Primus, Secundus oder Tertius werden zumindest das Herz des traditionellen Lateinlehrers bewegen. ;)


    Nele

  • Hihi...mit dem Namen Max gehts mir genauso wie Hawkeye. Natürlich noch diverse andere: Kevin, Dennis, Timon, Niklas, Celine/Celina,...
    Deswegen wars bei meiner Tochter auch extrem schwierig einen Namen zu finden, der uns beiden gefällt und für mich nicht vorbelastet ist.
    Im Endeffekt haben wir uns dann auf Laura geeinigt.
    Mein Mann hatte Anfangs andere Vorstellungen...er wollte eine "Chrisovalando" (ich weiß noch nicht mal ob man das so schreibt...ist griechisch und bedeutet wohl "Goldstückchen", das habe ich ihm aber schnell ausgeredet).
    Für Jungs würde mir Samuel oder Silas (der allerdings im Moment wohl ziemlich "in" ist) gefallen.
    Als Kind wollte ich immer eine Paige Danica Maxine und einen Joshua Bret Shawn....was ein Glück ändern sich die Geschmäcker :D Das arme Kind wäre ja mehr als gestraft gewesen mit diesen Namen...vor allem bei dem schwäbischen Nachnamen.
    Ich bin jetzt mal am abwarten, wie mein neuer Neffe heißen wird...meine Schwester rückt nicht damit raus ^^ ich hoffe wirklich das Kind wird Glück haben. Die hat übrigens schon eine Emily und wenn das nächste ein Mädchen geworden wäre, dann wäre es eine Ronja (find ich auch schön).


    ~Corvi

    Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. ~Albert Einstein

  • Ich war neulich mal auf Kreißsaal-Homepage, wo die Neugeborenen vorgestellt wurden...


    Da war eine "Coco Chanel Schulze" dabei 8o

    "I propose we leave math to the machines and go play outside."
    (Calvin and Hobbes, Bill Waterson)

  • Ich mag als Mädchennamen Sophie, Jannika, Silje. Namen für Jungen fallen mir schwerer. Jan gefällt mir.

Werbung