Wie geht ihr dem Corona-Virus entgegen?

  • Warum eigentlich ausgerechnet Konserven? Tiefgekühltes ist auch ein Jahr haltbar und schmeckt deutlich besser.


    Brandaktuell:


    Dödudeldö ist das 2. Futur bei Sonnenaufgang.

  • Die, mit denen die "Masse" gerade rumwurschtelt, helfen höchstens zu einem gewissen Grade, andere nicht noch anzustecken (wenn man sebst infiziert ist), schützen aber nicht ihrerseits vor dem Virus.

    Genau das meinte ich....

    Von welcher Ausführung und Schutzklasse sprichst du genau?

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum. :_o_P


    8_o_)Politische Korrektheit ist das scheindemokratische Deckmäntelchen um Selbstzensur und vorauseilenden Gehorsam. :whistling:

  • Kein Wissenschaftler? Keine Ahnung von Infektionswegen?

    War das der Arzt (aka "doctor") der im zuerst von Dir verlinkten Artikel zitiert wurde? Der wurde da nicht namentlich erwähnt und es handelte sich um einen "doctor" in China. Ein Mediziner *kann* sich im Bereich Virologie und/oder Infektologie weiterbilden, ja dann hat er eine wissenschaftliche Ausbildung. Tut er das nicht (= die meisten Mediziner), dann ist er eben Arzt und nein, dann hat er *keine* wissenschaftliche Ausbildung. Die Unterscheidung finde ich in der aktuellen Situation mal wirklich ganz, ganz wichtig. "Mein Arzt hat gesagt ..." bedeutet erst mal nur, da spricht jemand aus langjähriger Erfahrung und in der Regel sind die folgenden Ratschläge dann auch recht sinnvoll. Wenn's aber - wie zur Zeit - um Ausbreitung und Vermehrung von Viren geht, dann hat die Meinung eines Virologen ganz klar höheren Wert und sticht im Zweifelsfall auch die eines Arztes aus. Virologen sind von der Grundausbildung her übrigens meist Biologen und die Biologie ist im Gegensatz zur Medizin eine Naturwissenschaft.


    keckks Ich find Deine Gedankengänge ja spannend und auch nachvollziehbar, was Du schreibst. Spannend finde ich in dem Zusammenhang aber auch, dass bei uns jetzt die "besondere Lage" ausgerufen wurde, von einem "lock down" aber keiner spricht. Daniel Koch, Leiter des BAG, zieht für den Moment auch keine Schliessung von Schulen in Erwägung weil die Infektionsgefahr für ältere Menschen ein viel grösseres Problem als für Kinder und Jugendliche ist. Durch die Nähe zu Italien und die vielen Italiener im Land gehen wir hier tatsächlich davon aus, dass es in den nächsten Tagen und Wochen zu sehr vielen Ansteckungen kommen wird und dass die Fälle schon bald nicht mehr genau nachvollzogen werden können. Relativ gesehen sind wir jetzt schon "betroffener" als Deutschland, wir haben ja nur rund 1/10 eurer Einwohnerzahl. Die Ausrufung der "besonderen Lage" macht vor allem ein schnelles und koordiniertes Handeln möglich, da sie den Föderalismus im betroffenen Bereich ausser Kraft setzt. Bei uns haben zur Zeit wirklich alle Kantone Ferien, nächste Woche auch noch und ja, dann wird es echt spannend, was passiert. Ich bin nicht "besorgt", die medizinische Versorgung ist bei uns nun wirklich mehr als gut, ich bin nur "gespannt". Wir haben in jeder unserer Klassen mindestens einen Italiener sitzen (in meiner Klasse sind es vier Jugendliche mit einem italienischstämmigen Elternteil) und ich weiss wie häufig die in den Ferien Verwandte besuchen gehen. Ich hatte letztes Schuljahr in meiner Klasse schon das Epstein-Barr-Virus mit am Ende fünf erkrankten Jugendlichen, das war vor allem organisatorisch ausgesprochen anstrengend und für alle Beteiligten einfach nur lästig. Ich denke, in erster Linie wird es jetzt auch einfach nur lästig, wenn da nach den Ferien einer Corona mitbringt.

    ==============================


    Noch schlimmer? Was kann denn noch schlimmer sein? Jehova! Jehova! Jehova!

  • Warum wird hier im Thread mehrfach und sehr pauschal behauptet (o.a. Zitat ist ein Beispiel dafür), Atemmasken wären sinnfrei?

    Ich erwähnte irgendwann schon mal, dass wir bei uns im Haushalt sogar wirksame hätten. Problem bei den Standard-Dingern ist die Porengrösse. Ansonsten gilt das, was Valerianus schrieb: Leute, hört auf zu horten, das Zeug wird in Krankenhäusern dringender gebraucht. Da wäre eine staatliche Regulierung jetzt mal wirklich angebracht. Offenbar ist ja auch schon aufgefallen, dass es vielleicht nicht ganz so sinnvoll war, all das im Moment dringend benötigte medizinische Zeugs erst massenweise nach China zu exportieren und jetzt wird's bei uns knapp.

    ==============================


    Noch schlimmer? Was kann denn noch schlimmer sein? Jehova! Jehova! Jehova!

  • Es wäre aber eventuell sinnvoll, wenn die Apotheken Atemschutzmasken und Desinfektionsflüssigkeit für Arztpraxen, Krankenhäuser und immunschwache Patienten (+ weitere Risikogruppen) zurückhalten und nur an diese verkaufen würden

    Tun sie soweit möglich, keine Sorge. Offizin, Praxisbedarf und Krankenhausversorgung sind i.d.R. getrennte Abteilungen in (größeren) Apotheken. Auch der Großhandel dürfte entsprechend priorisiert ausliefern.

  • dazu müsste es etwas geben, was man zurückhalten kann. das ist bei just-in-time produktion und lieferung sehr schwierig. lagerhaltung ist auf ein absolutes minimum reduziert, ökonomisierung des gesundheitswesens sei dank. eine gute bekannte ist apothekerin. sie mixt derzeit desinfektionsmittel für ihre chronisch kranken stammkunden selbst zusammen, da der vorhandene vorrat von panischen gesunden idioten gehamstert wurde. nachbestellung nicht möglich, nichts lieferbar von seiten der großhändler.

  • Wenn's aber - wie zur Zeit - um Ausbreitung und Vermehrung von Viren geht, dann hat die Meinung eines Virologen ganz klar höheren Wert und sticht im Zweifelsfall auch die eines Arztes aus.

    Ah ja. Ist das dann so ähnlich wie bei den unterschiedlichen Ansichten über Lernmethoden bei Lehrern und Professoren der Bildungswissenschaften??

    Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

  • Problem bei den Standard-Dingern ist die Porengrösse.

    Genau, und die ist doch klar spezifiziert mit Angabe des Verwendungszweckes.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum. :_o_P


    8_o_)Politische Korrektheit ist das scheindemokratische Deckmäntelchen um Selbstzensur und vorauseilenden Gehorsam. :whistling:

  • Ja, geht noch. Das ist etwa so, als wenn ich einer Grundschullehrerin erklären wollte, wie sie Erstklässlern das ABC beibringt. Wir sind beide Lehrer, aber ich habe keine Ahnung. Ein Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie schlägt aktuell jeden Feld-Wald und Wiesen-Onkel Doktor, aber du lässt sicher gerne den Hautarzt die Gehirn-OP durchführen... o.O

    If you look for the light, you can often find it.
    But if you look for the dark that is all you will ever see.

  • Ich hatte letztes Schuljahr in meiner Klasse schon das Epstein-Barr-Virus mit am Ende fünf erkrankten Jugendlichen, das war vor allem organisatorisch ausgesprochen anstrengend und für alle Beteiligten einfach nur lästig. Ich denke, in erster Linie wird es jetzt auch einfach nur lästig, wenn da nach den Ferien einer Corona mitbringt.

    Das ist doch mal ein guter Vergleich, wem die Grippe zu harmlos erscheint. Epstein-Barr haben 9 von 10 Leuten intus, ohne davon zu wissen.

  • Wenn jemand fordert alle Schulen (und Kitas?) zu schließen und die Praxen etc auf zu lassen, wer soll sich denn dann um die Kinder deren kümmern, die im Gesundheitswesen/ Rechtswesen/ Einzelhandel/... arbeiten/ abwesend/... sind?

    Das funktioniert halt nicht einfach so einfach. Nur weil wir zu Hause wären, wären das die anderen Eltern ja nicht auch zwingend.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Jupp, mir geht's gut und ich gedenke nicht die Diskussion weiterzuführen. Es hat seine Gründe, dass an Orten wie dem DKFZ in Heidelberg oder der Roche hier in Basel kaum Mediziner arbeiten. Was daran jetzt ein implizit unterstelltes "Schlechtreden" von Medizinern sein soll... Keine Ahnung. Ich hab als Chemikerin auch keine Ahnung von Virologie.


    Hier mal wieder was zum Lachen:


    https://youtu.be/JYTzX9JCbDY

    ==============================


    Noch schlimmer? Was kann denn noch schlimmer sein? Jehova! Jehova! Jehova!

  • ...kein fehlschluss ist es, wenn es dir um ein moralisches "wir müssen alle unseren part erfüllen" geht. ja, das müssen wir. das tun wir aber gerade nicht, wenn wir alle zur arbeit schicken, auch wenn das auf den ersten blick so aussehen mag.

    nee, eben keine Moral. Ich dachte ganz praktisch an die Eltern, der derzeit rund 8 Mio Schüler*innen, die dann nicht arbeiten gehen könnten.

  • Ja, geht noch. Das ist etwa so, als wenn ich einer Grundschullehrerin erklären wollte, wie sie Erstklässlern das ABC beibringt. Wir sind beide Lehrer, aber ich habe keine Ahnung. Ein Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie schlägt aktuell jeden Feld-Wald und Wiesen-Onkel Doktor.

    Ok, dann mit dir: Jeder Lehrer hat Ahnung von Lernpsychologie. Jeder Lehrer kann einem Erstklässler das ABC beibringen. Das der Grundschullehrer dass effizienter kann aufgrund seiner Erfahrung heißt nicht, dass du das nicht auch kannst. Ich kann auch einem Matheleistungskurs Kurvendiskussion, Vektorrechnung und mathematisches Beweisen beibringen. Vielleicht nicht so effizient wie ein Mathe-OStR, der das im 4. Durchgang macht, aber genauso effektiv.


    Wir reden hier über Infektionswege. Das ist das kleine Einmaleins jedes Medizinstudenten im ersten Semester. Mit Verlaub, das was die Virologen des RKI die Woche abgelassen haben, ist in der Arztpraxis meines Hausarztes seit Jahren Standard. Mit einem Unterschied: Mein Hausarzt kennt mich und seine restliche Klientel auch. Von dem kommen keine utopischen Vorschläge, im Falle der Infektion im Familienkreis die betroffenen Familienmitglieder in eigenen Zimmern zu isolieren und auf ein zufällig vorhandenes zweites Bad zu separieren.

    Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

  • ahja, jetzt sollen lehrer doch in die schule, auch wenn sie im risikogebiet waren in den letztn 14 tagen, außer sie haben symptome. km bayern-texte, wie gesagt, ein genre für sich.


    freuen wir uns auf viele neue fälle im laufe der 14 nächsten tage in bayern. oder auch, was passiert, wenn unterrichtsversorgung wichtiger ist als die gesundheit der versorgten und versorger. ich könnte k****.

Werbung