Umfrage zur Impfbereitschaft gegen Corona

  • Ich glaube nach wie vor, dass wir irgendwann eine Situation haben werden bei der es Impfangebote gibt, sie aber nicht nachgefragt werden.

    Denke ich auch, wird aber wie Susannea schreibt, noch einige Monate dauern. Und dann kommen die Auffrischungen noch hinzu, von denen ich mir wünsche, dass sie viele in Anspruch nehmen.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Hatte nicht jemand behauptet, wir werden bald mehr Impfstoff als Impfwillige haben?!? Ich höre nur immer wieder aus Impfzentren, dass sie alle Erstimpfungen aktuell absagen müssen, damit der Impfstoff für die Zweitimpfungen reicht und selbst die habe ich bereits aus den Arztpraxen gehört sind nicht mehr wie versprochen immer abgesichert, sondern da fehlt Impfstoff.

    Also ist es so, wie vermutet, von zuviel Impfstoff sind wir meilenweit entfernt und das zumindest hier selbst bei AZ.

    Kann ich nur bestätigen, hier sitzen gerade Arztpraxen auf dem Trockenen und sagen diese Woche Zweittermine ab. Einige Impfzentren canceln Ersttermine.

  • Denke ich auch, wird aber wie Susannea schreibt, noch einige Monate dauern. Und dann kommen die Auffrischungen noch hinzu, von denen ich mir wünsche, dass sie viele in Anspruch nehmen.

    Man kann diese positive Pro-Impf-Stimmung nicht ewig aufrecht erhalten. Dieses Jahr ist die Bereitschaft sehr groß, weil der Verzicht der letzten Monate groß war und die Leute wieder Alltag wollen. Diese Bereitschaft wird zumindest bei Menschen mit geringeren Risikofaktoren und bei Demographien, die man in diesem Jahr nur mit viel Aufwand erreichen wird, im Jahr 2022 deutlich geringer ausfallen.

  • Man kann diese positive Pro-Impf-Stimmung nicht ewig aufrecht erhalten. Dieses Jahr ist die Bereitschaft sehr groß, weil der Verzicht der letzten Monate groß war und die Leute wieder Alltag wollen. Diese Bereitschaft wird zumindest bei Menschen mit geringeren Risikofaktoren und bei Demographien, die man in diesem Jahr nur mit viel Aufwand erreichen wird, im Jahr 2022 deutlich geringer ausfallen.

    Impfungen sind ein Segen für die Menschheit, ich bin extrem dankbar, dass wir nach nicht mal einem Jahr mehrere sehr gute Impfstoffe haben. Es mag sein, dass sich nicht alle Menschen impfen oder ihre Impfung auffrischen lassen, aber ich hoffe sehr, dass es viele machen. Ich lasse mich auf jeden Fall so oft gegen Corona impfen, wie es notwendig ist, auch wenn ich nicht zur Risikogruppe gehöre. Das gehört für mich einfach dazu, ich möchte mich und meine Liebsten (und auch Unbekannte) schützen.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Zumindest Long-Covid kann prinzipiell jeden treffen. Bei deinem Gedächtnis fragt man sich auch oft, ob du vielleicht nicht schon eine Infektion hattest und eben diese Langzeitfolgen gerade verspürst.

    Das wird leider oft vergessen. Ich möchte nicht Langzeitschäden davontragen, ich bin sehr froh, dass ich gesund bin. Wenn ich dazu beitragen kann, dass das so bleibt, indem ich mich einmal im Jahr piksen lasse, dann ist das in meinen Augen ein sehr kleiner Preis, den ich gerne zahle.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Man kann diese positive Pro-Impf-Stimmung nicht ewig aufrecht erhalten.

    Kann sein. Vielleicht werden die Menschen nachlässig. Ich denke, man sollte die Stimmung insoweit mitnehmen, dass man möglichst bald eine Impfpflocht beschließt. Noch bevor die Quote in den Keller geht.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Ich konnte für meinen Mann kurzfristig einen Termin für Astra Zeneca in einem Impf Drive in kommenden Montag vereinbaren. Dafür muss er zwar bis Frankfurt fahren, aber das stört ihn zum Glück nicht.

    Dann sind in meinem Umfeld alle geimpft, außer unserem Kind 😀

  • Naja, wenigstens muss er aus Hessen nach Frankfurt fahren. Das Bundesland erkennt man nämlich auch ohne Angabe daran, dass du dein Fach "PoWi" nennst, das gibt es nur dort :D

    Also das Studienfach kürze ich auch meist mit "PoWi" ab, das ist jetzt nichts, was spezifisch für Hessen wäre. (Ich wusste aber aus dem Hessen-Thread, dass lindarose von dort kommt.)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Das wird leider oft vergessen. Ich möchte nicht Langzeitschäden davontragen, ich bin sehr froh, dass ich gesund bin. Wenn ich dazu beitragen kann, dass das so bleibt, indem ich mich einmal im Jahr piksen lasse, dann ist das in meinen Augen ein sehr kleiner Preis, den ich gerne zahle.

    Und vor allem das kann auch die betreffen, die gar nicht wissen, dass sie es hatten, weil sie symptomlos erkrankt waren.

  • Man kann diese positive Pro-Impf-Stimmung nicht ewig aufrecht erhalten.

    Warum nicht?

    Es gibt doch immer mehr Menschen, die auf sich achten, denen eine gute Work-Life-Balance wichtig ist, die sich, ihr Leben, ihre Gesundheit optimieren. Gehören Impfungen nicht dazu?


    Vielleicht haben im letzten Jahr viele Menschen dazu gelernt und wissen nun (wieder), warum Impfungen gut sind und man sich vor oder nach bestimmten Aktionen die Hände wäscht.


    Ist doch toll, dass man mit solchen Maßnahmen die Freiheit haben kann, die Gesundheit vieler zu fördern.

    Ich dachte immer, das sei gerade dir so wichtig.

  • Ich kann mich auch nur daran erinnern, dass dir deine persönliche Freiheit (das Fitnessstudio zu besuchen) sehr wichtig ist.


    Dass auch die wieder öffnen können, je mehr Menschen sich impfen lassen, scheint aber noch nicht bei dir angekommen zu sein. Eigentlich müsste es dich freuen, dass geimpft wird.

  • Ist doch toll, dass man mit solchen Maßnahmen die Freiheit haben kann, die Gesundheit vieler zu fördern.

    Ich dachte immer, das sei gerade dir so wichtig.


    Habe ich das so mal geschrieben? Ich kann mich gerade nicht daran erinnern.

    Darf man das denn so verstehen, dass dir die Förderung der Gesundheit vieler nicht wichtig ist? Hm? Mach's doch mal konkret.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Und vor allem das kann auch die betreffen, die gar nicht wissen, dass sie es hatten, weil sie symptomlos erkrankt waren.

    Die dann oft nicht mal wissen, woher ihre Beschwerden kommen. Macht dann leider auch die Behandlung schwieriger.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Darf man das denn so verstehen, dass dir die Förderung der Gesundheit vieler nicht wichtig ist? Hm? Mach's doch mal konkret.

    Wenn es freiwillig abläuft, darf jeder gerne alle konventionellen und auch unkonventionellen Möglichkeiten der Gesundheitsförderung, solange sie legal sind, nutzen. Ich möchte daraus jedoch keine direkte oder indirekte Pflicht ableiten. Daher sehe ich auch sowas wie eine Zuckersteuer wie in Großbritannien schwierig. Bei einer Erhöhung der Fleischpreise bin ich mir unsicher, auch wenn das zu sehr ins OT führen würde.

  • Ich hätte es nicht gedacht, aber geimpft zu sein ist ein gutes Gefühl! Ich bin inzwischen echt dankbar, dass ich als Förderschullehrkraft den Vortritt hatte, (auch wenn er aus der Not heraus geboren war...). Naja, verglichen mit milliarden Menschen in Asien, Afrika, Südamerika bin ich sowieso gebenedeit unter den Weibern. Ist mir schon fast peinlich, so viel Angst gehabt zu haben. Danke, dass ich das Glück habe, in diesem Gesundheitssystem zu leben, in einem Staat, der sich sowas leisten kann!

  • bin ich sowieso gebenedeit unter den Weibern

    Ich finde deine Worte sehr, sehr treffend!

    Und zum zitierten Satz: Den habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr gehört, das weckt jetzt fast einen Gefühlssturm in mir :schreck:

  • Soo, mittlerweile doppelt geimpft und froh darüber. Die Zweitimpfung hat mir zwar eine schlaflose Nacht und einen Tag mit Gliederschmerzen beschert, aber das isses mir selbstverständlich wert.


    Ich kann wirklich nicht nachvollziehen, wie man dem Impfen grundsätzlich kritisch gegenüberstehen kann. Wir sprechen hier über eine der größten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte. Das ist so als würde man die Erfindung des Rades oder der Elektrizität ablehnen.

  • Ich kann wirklich nicht nachvollziehen, wie man dem Impfen grundsätzlich kritisch gegenüberstehen kann. Wir sprechen hier über eine der größten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte. Das ist so als würde man die Erfindung des Rades oder der Elektrizität ablehnen.

    Was ich mir an Gründen vorstellen kann:

    1. Die vergleichsweise seltenen Nebenwirkungen werden medial sehr aufgebauscht.

    2. Es gibt Leute, die keine nennenswerten Risikofaktoren aufweisen und daher sich fragen, ob sie überhaupt eine Impfung benötigen.

    3. Es gibt Leute, die der Schnelligkeit der Impfstoffentwicklung misstrauen.

    4. Ältere Bevölkerung: Viele kennen noch Contergan, vlt. sogar direkt hiervon betroffene Opfer und haben Angst, dass sie selbst Folgeschäden durch ein pharmazeutisches Mittel erleiden könnten.

Werbung