Wahlparty hier!

  • Männer beim Nachnamen nennen, Frauen in der gleichen Funktion/Position respektlos beim Vornamen entspricht dem Klischee des "alten weißen Mannes".

    Ja gut, das hast du (bzw. ihr beiden) da jetzt reininterpretiert. Manchmal darf man aber auch von der gutwilligsten Interpretation der Intention (oder dem Fehlen dieser) ausgehen. Wobei, eigentlich sollte man das möglichst häufig tun, nicht nur "manchmal".

  • Die Schweizer*innen haben heute übrigens für die 'Ehe für alle' gestimmt, das ist doch mal ein Grund zum Wahlparty feiern, finde ich:party:

    Tao-hsin sprach zu seinen Schülern "Nimm die Welt freudig und sanft auf, wie ein Kind sein Spielzeug."

  • Ich bin total perplex, an meinen ersten 3 Wohnorten haben wir in der Grundschule gewählt. Dachte das wäre immer so. Jetzt sind wir umgezogen und gehen an der Grundschule vorbei und wählen im Museum. So verwirrend...

    Ich war in der Realschule wählen, Rathaus wäre näher, dazu wohne ich auf der falschen Straßenseite. Auch an meinem Gymnasium wird gewählt (bei uns muss niemand weiter als 500 m laufen).

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Achso, er kennt Frau Baerbock persönlich, das wusste ich nicht. Daher der Vorname.

    Ich kenne ja keinen der Kandidaten persönlich.

    Wobei ich als SPD-Mitglied ja zu Herrn Scholz auch "du" sagen dürfte.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Die Schweizer*innen haben heute übrigens für die 'Ehe für alle' gestimmt, das ist doch mal ein Grund zum Wahlparty feiern, finde ich:party:

    Ich habe es auch gelesen und mich vorher gewundert, warum Antimon nicht schreibt (jetzt fiel mir ein, sie kann nicht, aber ich freue mich auch für sie und alle anderen).

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Hätte alpha sich konsequent und geschlechtsunabhängig dafür entschieden Vor- oder auch Nachnamen zu nennen, wäre die Debatte nicht aufgekommen, warum ausgerechnet die einzige Kandidatin mit dem Vornamen benannt wurde, die Männer aber per Nachnamen. Misogynie hat viele Facetten, die bevorzugt von (manchen) Männern gerne negiert werden- wie dein Beitrag mal wieder vortrefflich zeigt.

    Es waren nur 3 Namen. Du kannst dir ja mal selber ausrechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass das einfach völliger Zufall ist.

    Ebenso kann es ja auch einfach beeinflusst dadurch, welche Form des Namens man als letztes gehört hat. Kurz nach dem Beitrag wurden die Kandidaten alle beim Vornamen genannt und dann auch so übernommen. Also ehrlich, jemandem jetzt Misogynie vorzuwerfen aufgrund dieser "Beweis"lage ist schon echt traurig. Ich kann es nur wiederholen: Warum unterstellen wir bei jeder Kleinigkeit gleich die schlimmstmöglichen Intentionen?

  • Warum nennt er sie dann beim Vornamen? Irgendeinen Grund wird es doch wohl geben. Das Kennen war (neben der "old white man"-Erklärung) das naheliegendste.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Du kannst dir ja mal selber ausrechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass das einfach völliger Zufall ist.

    Ebenso kann es ja auch einfach beeinflusst dadurch, welche Form des Namens man als letztes gehört hat. Kurz nach dem Beitrag wurden die Kandidaten alle beim Vornamen genannt und dann auch so übernommen.

    1. Ernsthaft? Studierte Pädagog:innen können bei öffentlich lesbaren Posts nicht reflektieren, ob die letztgenannte Form des Namens sie beeinflusst hat und bemerken dies bei der überwältigenden Anzahl von drei Namen nicht? Come on.


    2. Den Gegensatz merkst du selbst, oder? ALLE wurden beim Vornamen genannt und so übernommen.

  • Doch besser, denn "alte weiße Männer" haben das Sagen und das Geld. Die andren nicht.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Mich hat dein ursprünglicher Beitrag aufgeregt. In Berlin war teilweise vermeidbares Chaos (falsche bzw. fehlende Wahlzettel), in Wuppertal nicht (die Bombe wurde erst gestern abend gefunden). Bei dir klang alles nach "Skandal und Bananenrepublik".

    Ich finde beides vermeidbar (und sei es nur durch richtige Überschriften) und ja, das Chaos ging in Berlin ja noch weiter, um 20 Uhr wusste keiner, ob nun alle Wahllokale geschlossen waren oder ob immer noch gewählt wurde.

    Und darum fragte ich, wo es noch mehr Pannen gab und wenn ja, welche.

  • Schreibt gerade der Spiegel:

    Wird in Berlin noch gewählt? Niemand weiß es so genau

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Doch besser, denn "alte weiße Männer" haben das Sagen und das Geld. Die andren nicht.

    Das sag mal dem "alten weißen männlichen Lehrer" in einer Grundschule. :pirat:

    Ichg sag nur: "Die Gleichstellungsbeauftragte muß immer weiblich sein, auch wenn die Männer in dem Job und in dem Betrieb in der absoluten Minderheit sind."

  • Den Gegensatz merkst du selbst, oder? ALLE wurden beim Vornamen genannt und so übernommen.

    Sie wurden von einem anderen User alle drei beim Vornamen genannt und das wurde dann übernommen in der nächsten Antwort von Alpha. Da habe ich mich ungenau ausgedrückt. Der Punkt bleibt aber der gleiche.

  • Zitat von marsi
    Sie wurden von einem anderen User alle drei beim Vornamen genannt und das wurde dann übernommen in der nächsten Antwort von Alpha. Da habe ich mich ungenau ausgedrückt. Der Punkt bleibt aber der gleiche.

    Es geht um den Beitrag #9 von alpha. Die drei Kandidaten/Kandidatinnen wurden vorab gar nicht beim Namen genannt. Weder beim Nachnamen, noch beim Vornamen.

    Oder was meinst du?

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Doch besser, denn "alte weiße Männer" haben das Sagen und das Geld. Die andren nicht.

    und weitere Zitate, die ich nicht einblende.


    Danke, dass du mir meinen Abend gerettet hast. Ich habe lange nicht mehr so gelacht. Loriots Rededuell zwischen Herrn Müller-Lüdenscheid und Dr. Klöbner ist ähnlich gut.

  • Es geht um den Beitrag #9 von alpha. Die drei Kandidaten/Kandidatinnen wurden vorab gar nicht beim Namen genannt. Weder beim Nachnamen, noch beim Vornamen.

    Oder was meinst du?

    Er meint, dass in Beitrag #25 dann alle beim Vornamen genannt werden. Keine Energie für solche sinnlosen Diskussionen; falls jemand von euch möchte: viel Geduld :)

Werbung