• Liebe Kolleginnen und Kollegen,


    eine kleine Vorstellung meinerseits:

    Ich bin Lämpel, liebäugele mit dem 40. Lebensjahr und unterrichte die schönsten Fächer der Welt (Mathe und Physik) an einem Gymnasium im Raum Karlsruhe.


    Grüße

  • Ui, jetzt muss ich brav sein, sonst bekomme ich, wenn ich mit meinen SuS demnächst in KA bin Ärger von Lehrer Lämpel. :schreck::flieh:



    (Willkommen Lämpel. :wink2:)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Ui, jetzt muss ich brav sein, sonst bekomme ich, wenn ich mit meinen SuS demnächst in KA bin Ärger von Lehrer Lämpel. :schreck::flieh:

    Stimmt, die Wahrscheinlichkeit, eine Klasse im Beisein einer Grosskatze durch Karlsruhe stampfen zu sehen, ist sehr groß. Benehmt euch anständig :D

  • Stimmt, die Wahrscheinlichkeit, eine Klasse im Beisein einer Grosskatze durch Karlsruhe stampfen zu sehen, ist sehr groß. Benehmt euch anständig :D

    Wir gehen in drei Wochen in den Karlsruher Zoo. Vielleicht füge ich mich dort dann ja einfach unauffällig ein...

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Wir gehen in drei Wochen in den Karlsruher Zoo. Vielleicht füge ich mich dort dann ja einfach unauffällig ein...

    :rotfl:Mein Gott, hoffentlich wirst du bei aller Tarnung nicht im Gehege vergessen, Du würdest sonst vermisst werden! Moment - außer du willst deine Mäuse loswerden…

    P. S. Ausflüge in den Zoo sind (meiner Meinung nach) für Schulausflüge immer der Hit!

  • Hallo und willkommen hier im Forum!:wink2:

    Vielen lieben Dank!


    Ui, jetzt muss ich brav sein, sonst bekomme ich, wenn ich mit meinen SuS demnächst in KA bin Ärger von Lehrer Lämpel. :schreck::flieh:



    (Willkommen Lämpel. :wink2:)


    Wir gehen in drei Wochen in den Karlsruher Zoo. Vielleicht füge ich mich dort dann ja einfach unauffällig ein...

    Bei fehlerfreiem Rezitieren des Badnerliedes (Schüler als auch Lehrkraft) bei Überquerung der Landesgrenze bin ich zuversichtlich, dass ihr ein kurzfristiges Visum inklusive gefahrfreiem Aufenthalt für den Zoo erhaltet 😉

  • die schönsten Fächer der Welt (Mathe und Physik) ...

    Kann man sich drüber streiten... Aber immerhin waren es damals meine Leistungskurse. Die Leidenschaft für die Fächer schwankte bis zum Abi sehr.

    Aber herzlich Willkommen, Lämpel!

    Alte, kranke, mächtige Männer fühlen sich frisch wie neu belebt,

    wenn erst das Blut von Millionen Menschen an ihren Händen klebt.

    [Hannes Wader]

  • :rotfl:Mein Gott, hoffentlich wirst du bei aller Tarnung nicht im Gehege vergessen, Du würdest sonst vermisst werden! Moment - außer du willst deine Mäuse loswerden…

    P. S. Ausflüge in den Zoo sind (meiner Meinung nach) für Schulausflüge immer der Hit!

    Also, wenn ich meine Hasen loswerden möchte, fresse ich sie selbstredend einfach direkt auf. Extra dazu lasse ich doch das Frühstück an Schultagen weg, damit ich noch Appetit habe in der Schule. 8) Ich sollte wohl also vor allem sicherstellen, dass die mich nicht loswerden wollen und an die Tierpfleger verpfeifen, die mich direkt dabehalten. :zahnluecke: Ich bin noch unschlüssig, ob ich sie dazu auf der Fahrt einfach einmal laut anknurre oder den magischen Brutzellaminierer als Waffe zur Selbstverteidigung mitführe.:pirat:


    Der Ausflug wird bestimmt super. Die Klasse ist total lieb und begeisterungsfähig. Die können wir im Zoo tatsächlich (mit ein paar kleinen Aufgaben) einfach frei flitzen lassen, damit sie sich genau das anschauen können, was sie interessiert mit gemeinsamem Mittagessenstreff. Das wird also auch für uns Lehrkräfte voraussichtlich ein sehr entspannter Tag werden. Mal schauen, wie viele der Hasen dann am Ende zumindest zeitweise doch am liebsten an der Seite von uns bleiben wollen. ^^

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Also, wenn ich meine Hasen loswerden möchte, fresse ich sie selbstredend einfach direkt auf. Extra dazu lasse ich doch das Frühstück an Schultagen weg, damit ich noch Appetit habe in der Schule. 8) Ich sollte wohl also vor allem sicherstellen, dass die mich nicht loswerden wollen und an die Tierpfleger verpfeifen, die mich direkt dabehalten. :zahnluecke: Ich bin noch unschlüssig, ob ich sie dazu auf der Fahrt einfach einmal laut anknurre oder den magischen Brutzellaminierer als Waffe zur Selbstverteidigung mitführe.:pirat:

    Du bist echt der Knaller, CDL! :rofl:

    Falls du übrigens noch etwas von den Hasen übrig hättest, Knochen zum Beispiel, nehme ich diese als LaborHUND natürlich sehr gerne und ohne zu zögern entgegen - bitte per Luftpost, dass sie möglichst frisch ankommen. Anschrift der Hundehütte folgt im Anschluss per PN. :zahnluecke: Nimm dich bloß vor den Tierpflegern in Acht, aber auch vor den Großkatzen, nicht dass sich eine Fellnase verkuckt und dich nicht mehr rausrückt ;) Ich hoffe, du hast mobilen Strom dabei, der Brutzellaminierer ist ein MUSS und gehört zur Standardausrüstung der Selbstverteidigung. Sieh zu, dass die zu brutzelnden Häschen auch schon nass sind :teufel: (oh, jetzt wird's etwas dark). Apropos Brutzellaminierer: Ließ sich das Laminierbrutzeln zur geistigen Reanimation in der Prüfungswoche erfolgreich durchführen? Ich sage nur: dat Patent ruuuuft.


    Der Ausflug wird bestimmt super. Die Klasse ist total lieb und begeisterungsfähig. Die können wir im Zoo tatsächlich (mit ein paar kleinen Aufgaben) einfach frei flitzen lassen, damit sie sich genau das anschauen können, was sie interessiert mit gemeinsamem Mittagessenstreff. Das wird also auch für uns Lehrkräfte voraussichtlich ein sehr entspannter Tag werden. Mal schauen, wie viele der Hasen dann am Ende zumindest zeitweise doch am liebsten an der Seite von uns bleiben wollen. ^^

    Klingt wirklich super! Ich wünsche dir bzw. euch schon jetzt einen spannenden Ausflug und wunderschönes Wetter! :rose: Grüß die Erdmännchen von mir 8)

  • Wir gehen in drei Wochen in den Karlsruher Zoo.


    Scheiße, vllt. gibt es ja da den armen Bären noch, der irritiert durch seine Gefangenschaft (glaube ich zumindest) immer 5 m nach links läuft, stoppt und dann wieder 5 m nach rechts läuft, stoppt, dann wieder nach links und das die ganze Zeit. :(


    Trotzdem viel Spaß dir und deinen Hasen. Als ich den ersten Satz von dir gelesen hatte, war ich etwas irritiert, weil ich gerade mit meinen Gedanken ganz woanders war.


    Dieser arme Bär im Karlsruher Zoo hat mich vor Jahren sehr betrübt. Wahrscheinlich ist er ja gar nicht mehr da.

    Man kann nur was aus dem Ärmel schütteln, wenn man vorher etwas reingetan hat.

  • Kann man sich drüber streiten... Aber immerhin waren es damals meine Leistungskurse. Die Leidenschaft für die Fächer schwankte bis zum Abi sehr.

    Aber herzlich Willkommen, Lämpel!

    Danke Dir!

    Ich hoffe doch sehr, dass jeder von uns so über seine Fächer denkt. Authentizität ist die beste Motivation für die Schülerschaft.

  • Bei fehlerfreiem Rezitieren des Badnerliedes (Schüler als auch Lehrkraft) bei Überquerung der Landesgrenze bin ich zuversichtlich, dass ihr ein kurzfristiges Visum inklusive gefahrfreiem Aufenthalt für den Zoo erhaltet 😉

    Jetzt bin ich irritiert, CDL: Ich hätte gedacht, zwischen Deiner (Freiburger?) Serengeti und Kallsruh' läge keine badische Grenze. Ich hingegen singe selbstverständlich jeden Morgen auf halber Strecke zur Schule die württembergische Nationalhymne ("Schtuergert, Ulm ond Biberach, Meckebeure, Durlesbach"). Und auf dem Heimweg das Frankenlied.

    Ich arbeite übrigens in einem der wenigen Kreise, die badische und württembergische Gemeinden vereinigen. Wenn ich Richtung Kreisstadt fahre, steht da tatsächlich ein riesiges Schild an der Bundesstraße: "Willkommen in Baden".

    Eine Rückkehr zur Normalität „nach der Pandemie“ wird nur für diejenigen möglich sein, die vorher schon normal waren. Es handelt sich um eine Pandemie, nicht um ein Wunder.

  • Ach ja, diesen Lokalpatriotismus verstehen wahrscheinlich nur wir armen unterdrückten Badner... :engel:


    Willkommen Laempel ;)

    Dabei bin ich gebürtiger Ostwestfale 😅


    Jetzt bin ich irritiert, CDL: Ich hätte gedacht, zwischen Deiner (Freiburger?) Serengeti und Kallsruh' läge keine badische Grenze. Ich hingegen singe selbstverständlich jeden Morgen auf halber Strecke zur Schule die württembergische Nationalhymne ("Schtuergert, Ulm ond Biberach, Meckebeure, Durlesbach"). Und auf dem Heimweg das Frankenlied.

    Ich arbeite übrigens in einem der wenigen Kreise, die badische und württembergische Gemeinden vereinigen. Wenn ich Richtung Kreisstadt fahre, steht da tatsächlich ein riesiges Schild an der Bundesstraße: "Willkommen in Baden".

    Ich gestehe, dass ich im Eifer gar nicht darauf geachtet hatte, woher CDL kommt.


    Herzlich willkommen

    Danke Dir!

  • Bei fehlerfreiem Rezitieren des Badnerliedes (Schüler als auch Lehrkraft) bei Überquerung der Landesgrenze bin ich zuversichtlich, dass ihr ein kurzfristiges Visum inklusive gefahrfreiem Aufenthalt für den Zoo erhaltet 😉

    Das Badnerlied kenne ich auch nach über 20 verlebten Jahren in Südbaden nicht auswendig. Nachdem ich aber in KA geboren bin, bin ich äußerst zuversichtlich, auch ohne Visum anreisen zu dürfen. :P


    Jetzt bin ich irritiert, CDL: Ich hätte gedacht, zwischen Deiner (Freiburger?) Serengeti und Kallsruh' läge keine badische Grenze. Ich hingegen singe selbstverständlich jeden Morgen auf halber Strecke zur Schule die württembergische Nationalhymne ("Schtuergert, Ulm ond Biberach, Meckebeure, Durlesbach"). Und auf dem Heimweg das Frankenlied.

    Ich arbeite übrigens in einem der wenigen Kreise, die badische und württembergische Gemeinden vereinigen. Wenn ich Richtung Kreisstadt fahre, steht da tatsächlich ein riesiges Schild an der Bundesstraße: "Willkommen in Baden".

    Klassischer Fall von Pandemiedemenz Fossi: Ich bin doch schon lääääääääääääääängst wieder in Württemberg (seit Planstellenantritt) und könnte dich wohl binnen einer halben Stunde auf einen Kaffee am Arbeitsplatz besuchen.


    Zurück zur Kernfrage:

    Ließ sich das Laminierbrutzeln zur geistigen Reanimation in der Prüfungswoche erfolgreich durchführen? Ich sage nur: dat Patent ruuuuft.

    Die Testreihe läuft noch. Aufgrund der überschaubaren Testgruppe war sie bislang nicht aussagekräftig genug. Ich teste das insofern sicherheitshalber noch einmal bei den schriftlichen Prüfungen durch. Bei einzelnen Individuen deutete sich ein positiver Effekt an, bei anderen schien das Laminierbrutzeln den geistigen Totalausfall lediglich zu beschleunigen und als Dauerzustand festzuschreiben (:grimmig:).

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Zurück zur Kernfrage:

    Die Testreihe läuft noch. Aufgrund der überschaubaren Testgruppe war sie bislang nicht aussagekräftig genug. Ich teste das insofern sicherheitshalber noch einmal bei den schriftlichen Prüfungen durch. Bei einzelnen Individuen deutete sich ein positiver Effekt an, bei anderen schien das Laminierbrutzeln den geistigen Totalausfall lediglich zu beschleunigen und als Dauerzustand festzuschreiben (:grimmig:).

    Perfekt, in dir steckt eine wahrhafte Naturwissenschaftlerin. Lass dir in deiner Testreihe ruhig ausreichend Zeit, um aussagekräftige, möglichst viele Daten zu sammeln und diese anschließend entsprechend auswerten zu können. Die Tatsache, dass sich das Laminierbrutzeln bei manchen geistigen Totalausfällen als Dauerzustand entpuppte, ist eine ...spannende Feststellung. Oh je, vielleicht hülfe ja ein geistiger Kurzschluss oder Reset? :autsch: Aber besten Dank schon mal für deinen bisherigen Datenbericht und weiterhin viel Erfolg beim Forschen;)(:zahnluecke:)

Werbung