Wie geht ihr den Affenpocken entgegen?

  • Du meinst "kölschtlich"?

    Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder toten Sprüchen ist rein zufällig, das weißt du doch.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Wieso?

    Hab keinen.

    Ja frage ich mich. Bei mir war die Erkrankung recht heftig (zum Glück ohne KH), obwohl ich voll durch geimpft bin. Ob es ohne schlimmer gewesen wäre, weiß ich nicht.

    (Wenn keine Lebensgefahr bestand, war es lt. WHO ein milder Verlauf.)


    Die Impfung greift, wenn sie nicht ganz frisch ist, erst nennenswert nach 3, 4 Tagen ein. Bis dahin können sich die Viren vermehren. Wenn du sehr viele anfangs abbekommen hast (z. B. keine Maske, angehustet worden oder Superspreader getroffen), dann steigt die Zahl auch schneller an (eine Verdoppelung von anfangs einem Virus, 100 oder 10000 Viren pro Zeiteinheit auf 2, 200 oder 20 000 spielt eine entscheidende Rolle). Deshalb hat es in Ischgl im März 20 auch sehr viele junge sportliche sehr heftig betroffen (mein früherer Wohnort war mit 6 Reisebusen von Ort, ich weiß von 2 Amputationen von Fingern in Folge).


    Aber ohne Impfung hätte dein Immunsystem erst nach einer Woche nennenswert eingreifen und Viren bekämpfen können. Du hattest dank Impfung durch Covid-19 auf jeden Fall einen leichteren Verlauf (kürzere Vermehrungszeit).


    Allerdings verwechseln manche Krankheitssymtome durch Sars-CoV2-Viren ausgelöst mit Körperbeschwerden, die durch das (durch Impfung trainierte) Immunsystem ausgelöst werden (z. B. Fieber). Ein schlechtes Immunsystem verursacht vielleicht kaum Beschwerden, weil es den Feind gar nicht erkennt und nicht bekämpft. Es gibt Berichte von älteren Menschen, die überraschend starben. Gerade alte Menschen erkranken oft fast symtomlos (z. B. wird eine schwere Lungenentzündung erst sehr spät bemerkt).

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Allerdings verwechseln manche Krankheitssymtome durch Sars-CoV2-Viren ausgelöst mit Körperbeschwerden, die durch das (durch Impfung trainierte) Immunsystem ausgelöst werden (z. B. Fieber). Ein schlechtes Immunsystem verursacht vielleicht kaum Beschwerden, weil es den Feind gar nicht erkennt und nicht bekämpft. Es gibt Berichte von älteren Menschen, die überraschend starben. Gerade alte Menschen erkranken oft fast symtomlos (z. B. wird eine schwere Lungenentzündung erst sehr spät bemerkt).

    Mir gings mit fortschreiten immer schlechter. Also ich hatte kein Atembeschwerden, aber das Virus ging auf meine Schwachstelle: Magen-Darm. Das habe ich aber auch von vielen anderen gehört. Bei jedem wurden die Organe beeinträchtigt, die sonst auch eher problemchen machen.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Mir gings mit fortschreiten immer schlechter. Also ich hatte kein Atembeschwerden, aber das Virus ging auf meine Schwachstelle: Magen-Darm. Das habe ich aber auch von vielen anderen gehört. Bei jedem wurden die Organe beeinträchtigt, die sonst auch eher problemchen machen.

    Covid-19 ist keine harmlose Krankheit. Wenn schon ein Problem da ist,...


    (Ich habe dies auch oft gehört, allerdings nur unter 4 Augen, oft mit dem Zusatz bitte sage es nicht weiter. Es scheint ein Tabuthema zu sein. Genau deshalb bin ich weiter vorsichtig. Wenn es mich erwischt, dann bitte nicht tausende Viren auf einmal. )


    Ich wünsche dir vollständige Ausheilung. Alles Gute.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Hätte ich jetzt auch gesagt: Einfach kein Fremdgehen und keine One Night Stands

    Es scheint doch auch noch andere Übertragungsmöglichkeiten zu geben.

    "Wenn sie wunderbar ist, wird`s nicht einfach sein. Wenn sie einfach ist, wird es niemals wunderbar sein. Wenn sie`s wert ist, wirst du niemals aufgeben. Wenn du aufgibst, war sie`s nicht wert..." (Bob Marley)

    Der Schluss fehlt, den mag ich nicht.

  • Es scheint doch auch noch andere Übertragungsmöglichkeiten zu geben.

    Ja, jeder Körperflüssigkeitsautausch (z. B. Tröpfchen also Abstand 1,5 m reicht, Schorf der Pockennarbe usw.), gemeinsam verwendete Gegenstände.


    Sex wusste man bisher nicht, aber man nimmt es jetzt an.


    Was mir nicht gefällt, bisher ging es fast immer von Nagetier auf Mensch, von Mensch zu Mensch höchstens 6 - 9 mal. Das scheint jetzt anders zu sein und viele hatten keinen Kontakt zueinander, die Dunkelziffer scheint hoch zu sein, die Inkubationszeit beträgt bis zu 3 Wochen. Aber es war bisher keine Infektionsgefahr durch Aerosole. Und ein DNA-Virus mutiert kaum, die Impfung der Kontaktpersonen sollte also erfolgreich sein.


    Es wird deshalb so heftig reagiert, weil es nicht hier endemisch werden soll, wenn es unsere Nager erwischt, werden wir es nicht mehr los. Und dafür ist es dann doch zu problematisch.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Ich wünsche dir vollständige Ausheilung. Alles Gute.

    Danke ist schon wieder einigermaßen. Ich bin aber immer noch etwas mitgenommen. Besonders meine Konzentration ist noch nicht wieder 100% da wo sie mal war. Das stört mich extrem, aber es wird von Woche zu Woche besser.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Hätte ich jetzt auch gesagt: Einfach kein Fremdgehen und keine One Night Stands

    Wie soll ich dann meinen Sommer verbringen? Wird echt langweilig. Wollte mich eigentlich mit dem 9€-Ticket durch D vögeln. ^^

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Wie soll ich dann meinen Sommer verbringen? Wird echt langweilig. Wollte mich eigentlich mit dem 9€-Ticket durch D vögeln. ^^

    Nomen est omen. :bussi:

    "Wenn sie wunderbar ist, wird`s nicht einfach sein. Wenn sie einfach ist, wird es niemals wunderbar sein. Wenn sie`s wert ist, wirst du niemals aufgeben. Wenn du aufgibst, war sie`s nicht wert..." (Bob Marley)

    Der Schluss fehlt, den mag ich nicht.

  • Im Artikel ist das korrigiert (von "Kinder" zu "Jugendliche" geändert). Auch in der Überschrift des Artikels. Nur in der URL nicht; deshalb wohl wird beim Verlinken hier automatisch die ursprüngliche Überschrift verwendet.

  • Ja der Spiegel ist auch nicht mehr das was er mal war.

    In der Click-Bait-Überschrift: 2 KINDER!


    Sorry, guys. 15 und 17, das sind Teenies und da entdeckt man auch schonmal seine Sexualität...

    Affenpocken sind aber keine sexuell übertragbare Krankheit, sondern eine Erkrankung, die durch nahe Kontakte übertragen wird. Auch jüngere Kinder (wobei auch Teenager noch Kinder sind) haben nahe Kontakte, weil sie auf den Arm genommen, getröstet, gebadet, angezogen werden, mit anderen Kindern oder auch Erwachsenen spielen in Kita, Kindergarten, Zuhause, bei Freunden, etc.

    Und nochmal: Auch Teenager sind Kinder.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

    Einmal editiert, zuletzt von CDL () aus folgendem Grund: + ,

  • Sorry, guys. 15 und 17, das sind Teenies und da entdeckt man auch schonmal seine Sexualität...

    Klar, dann kann man sich doch gleich mal mit einer ekelhaften Krankheit anstecken... weil...?

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Und nochmal: Auch Teenager sind Kinder.

    Nach welcher Definition?

    Rechtlich sind Menschen ab 14 oder 15 Jahren (je nach Gesetz) keine Kinder mehr, sondern Jugendliche.

    Soziologisch sind Menschen ab 15 Jahren keine Kinder mehr, sondern Jugendliche.

  • Nach der UN-Kinderrechtskonvention (1989):

    In anderen Worten: Die UN-Kinderrechtskonvention definiert alle Menschen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres als Kinder. Für jene gelten nicht nur die Menschen-, sondern auch die Kinderrechte.

    Dann sieht das deutsche Recht, das zwischen Kindern und Jugendlichen unterscheidet, das anders.

    Dass auch Jugendliche eines besonderen Schutzes bedürfen, sieht der Gesetzgeber natürlich auch so.

    Als Zwischenstufe zwischen Kind und Erwachsener ist "Jugendlicher" auch soziologisch eine sinnvolle Kategorie.


    Und ja, manche Teenager sind Kinder. Nämlich diejenigen, die 13 und 14, also noch nicht 15, sind.

Werbung