A13 NRW für alle

  • Es ist so weit. Ein toller Tag für alle SekI - Lehrer und Grundschullehrer in NRW. Evtl auch für Sek2 - Lehrer, die von Vertretung zu Vertretung tingeln.


    Es ist geschafft. A13 Für alle wird kommen!

    Ich kann es kaum fassen, die schönste Nachricht seitdem ich Lehrer bin.


    https://www.zeit.de/news/2022-…haelter-in-nrw-angleichen


    Erste Berichte spekulieren, dass es schrittweise bis 2027 umgesetzt wird. Inhaltlich war dies das erste, was die Grünen Chefin heute gesagt hat noch vor Energie etc…

  • Sogar besser als erwartet- für Altlehrkräfte ohne jegliche Zusatzquali.

    Hoffentlich wird dann das Studium verkürzt, damit die Neuen früher in den Genuss von A13 kommen.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Wir reden von jährlich mindestens 600 Mio Euro an zusätzlichen Personalkosten. Das ist nicht zu unterschätzen und dürfte bei den Nicht-LehrerInnen nicht sonderlich gut ankommen.

  • So lange weiterhin nur Sek. II höherer Dienst ist und es weiterhin nur hier eine wesentliche Zahl an Beförderungsstellen gibt, ist dadurch keine Ungleichheit beseitigt.

    Trotzdem ist der Unterschied von A12 zu A13 groß. Und A12 ist für die lange Ausbildung einfach zu schlecht bezahlt, da wird man gerade in den Fächern, die in der Wirtschaft nicht ganz wertlos sind, bald einfach kaum mehr jemanden finden. Mehr arbeiten unter schlechteren Bedingungen für weniger Geld, wer will das von den heutigen Abiturienten bitte noch? Ein paar idealistische Weltverbesserer, aber sonst doch niemand.

  • Wir reden von jährlich mindestens 600 Mio Euro an zusätzlichen Personalkosten. Das ist nicht zu unterschätzen und dürfte bei den Nicht-LehrerInnen nicht sonderlich gut ankommen.

    Besser als noch mehr Unterrichtsausfall. Und man sollte sich hier die Frage stellen, wieso das einen A12er interessieren muss. Wieso sollte ich in negativer Weise für einen netten Haushalt herhalten, während ich mit einem A13 Förderschullehrer im gleichen Raum unterrichte?

    Und bei aller Liebe, 600 Mio (in 5 Jahren erst) sind auch nicht die Welt….mehr als gerechtfertigt, weshalb es nun endlich umgesetzt wird.

    Was kostet denn das Land A13Z und A14 für Blumen giessen am Gym? Sicher noch mehr als die 600 mio


    Der Höhepunkt meines Berufslebens ist heute!


    PS: es waren sogar Elternverbände, die A13 gefordert haben für alle

  • Im Koalitionsvertrag steht:


    "Wir werden die Eingangsbesoldung für alle Lehrämter auf A13 anheben, die 2722 Besoldung auch bei Bestandslehrkräften anpassen und in einer ersten Stufe im 2723 Nachtragshaushalt 2022 Mittel bereitstellen. Um dieses Ziel in der Legislaturperiode 2724 zu erreichen, werden wir alle Lehrämter in einem einheitlichen und verbindlichen 2725 Stufenplan durch die Gewährung von aufwachsenden und ruhegehaltsfähigen 2726 Zulagen zur Besoldung nach A13 führen. Die Besoldung der Fachleitungen und 2727 Schulleitungen werden entsprechend angepasst."


    Nur Schul-und Fachleitungen werden angepasst oder gibt es nun auch für alle A14, die bereits A13 haben?


    Und es wird noch besser. Kein A14 und dann noch Inklusion?? Auch wenn nur halbe Inklusion (nur ESE und keine LE SuS)


    " Wir verstehen Inklusion als eine Aufgabe aller Schulen; für Gymnasien gilt dies für 2763 zielgleiche Bildungswege und bei Entscheidung durch die Schulkonferenz auch für 2764 zieldifferente Bildungswege. Wir prüfen, wie die Größe der inklusiven Klassen auf 25 2765 Schülerinnen und Schüler rechtsverbindlich gedeckelt werden kann unter 2766 Berücksichtigung der Auswirkungen auf andere Klassen und Schulen."

  • Ich lese es auch so, dass die aktuellen A13 Beförderungsstellen nicht angepasst werden. Dies müsste aber eigtl. dazu führen, dass alle in den höheren Dienst übergeleitet werden. Denn dann müssen sie es rechtlich wohl nicht anheben, weil die Beförderung in einer anderen Laufbahn erfolgte. Da die meisten Stellen funktionslos sind, wäre das auch in der Praxis kein Problem…auch wenn ich allen Kollegen der Sek1 A14 gönnen würde

  • "werden wir alle Lehrämter in einem einheitlichen und verbindlichen Stufenplan durch die Gewährung von aufwachsenden und ruhegehaltsfähigen Zulagen zur Besoldung nach A13 führen"


    Durch Zulagen? Also gibt bei A12 Zulagen bis A13 erreicht ist?

    Was ist mit den Sek2 Lehrkräften? Bekommen diese A14?

  • Ehrlich gesagt, sehe ich es kritisch. Eine einheitliche Bezahlung für alle Lehrerinnen und Lehrer, gleich welcher Schulform? Die Grundschulkräfte werden mich hier sicher steinigen, aber so richtig fair ist dies eigentlich nicht, wenn man Arbeitsaufwand, Anforderungen und Studium, etc betrachtet.

Werbung