Eine glückliche und friedliche Adventszeit

  • Ich wünsche allen eine glückliche und friedliche Adventszeit.

    Haltet noch die 4 Wochen durch, dann ist Weihnachten.


    In meiner Gegend beginnt am Montag nach dem Totensonntag immer die Adventszeit. Die ersten Häuser (meins auch) sind schon weihnachtlich beleuchtet und da bei uns Schnee liegt, kommt schon Weihnachtsstimmung auf.


    Sind die Lichter angezündet,

    Freude zieht in jeden Raum.

    Weihnachtsfreude wird verkündet,

    Unter jedem Lichterbaum.

    Leuchte Licht mit hellem Schein,

    Überall, überall soll Freude sein.


    Süße Dinge schöne Gaben,

    Gehen nun von Hand zu Hand,

    Jedes Kind soll Freude haben,

    Jedes Kind in jedem Land.

    Leuchte Licht mit hellem Schein

    Überall, überall soll Freude sein.


    Sind die Lichter angezündet,

    Rings ist jeder Raum erhellt.

    Weihnachtsfriede wird verkündet,

    Zieht hinaus in alle Welt.

    Leuchte Licht mit hellem Schein,

    Überall, überall soll Friede sein.


    (Erika Engel, Hans Sandig)


  • Danke, dir, deiner Familie und allen User*innen auch!

    Allerdings gibt es bisher nur sehr wenig Weihnachtsbeleuchtung und Ähnliches in unserer Nachbarschaft. Die meisten dekorieren hier in der Gegend erst am Freitag oder Samstag vor dem ersten Advent.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Oh Danke! Dir auch! Hier hat es am Wochenende geschneit, das hilft. Und: Das ist eins meiner Lieblingsweihnachtslieder. Ich muss da immer ein bisschen weinen beim Singen....

    "Die Wahrheit ist ein Zitronenbaiser!" Freitag O'Leary

  • alpha

    Bist du im ambrosianischen Ritus unterwegs oder warum hat bei dir der Advent schon begonnen?

    Ich weiß, dass i.A. die Adventszeit am 1.Adventssonntag beginnt.

    Im Erzgebirge beginnt die Adventszeit am Montag nach dem Totensonntag. Vor oder am Totensonntag ist ein absolutes Tabu, danach aber korrekt.


    Als ich heute im Dunkeln nach Hause gekommen bin, war in meinem "Dorf" schon fast jedes Haus beleuchtet. Das ist nun einmal bei uns so. Das einzige Haus, dass erst am 1.Advent beginnt und dann "nur" einfache Leuchter (Schwibbögen sind dort unerwünscht) nutzt, ist die Landekirchliche Gemeinschaft.


    Die Weihnachtsmärkte öffnen auch vor dem 1.Advent; sogar der mit dem hässlichsten Weihnachtsbaum Deutschlands in Dresden.

    Mir gefällt der zeitige Beginn und scheinbar anderen auch.


    Nebenbei etwas Werbung:

    Wer irgendwann einmal, es muss nicht zur Weihnachtszeit sein, in Sachsen sich über die Tradition der Weihnachtsbeleuchtung informieren möchte, dem empfehle ich natürlich Seiffen (das Weihnachtsdorf schlechthin) und Annaberg (Manufaktur der Träume) oder das Weihnachtsland in Stützengrün. Dort sieht man Original-Weihnachtsbeleuchtung, handgemacht, künstlerisch wertvoll, aber natürlich auch preisintensiv.

  • Bin gespannt, ob an der Weihnachtsbeleuchtung aufgrund der aktuellen Situation gespart wird. War neulich nachts in Tübingen und hatte den Eindruck, dass es allgemein doch dunkler war als sonst. Kann man Straßenlampen auf Sparflamme drehen? Ansonsten finde ich Kerzen im Fenster oder vor der Haustür schöner als die elektrische Weihnachtsbeleuchtung. Ist aber gefährlicher.

    "Wenn sie wunderbar ist, wird`s nicht einfach sein. Wenn sie einfach ist, wird es niemals wunderbar sein. Wenn sie`s wert ist, wirst du niemals aufgeben. Wenn du aufgibst, war sie`s nicht wert..." (Bob Marley)

    Der Schluss fehlt, den mag ich nicht.

  • War neulich nachts in Tübingen und hatte den Eindruck, dass es allgemein doch dunkler war als sonst. Kann man Straßenlampen auf Sparflamme drehen?

    Ob man die "dimmen" kann, weiß ich nicht, aber hier in der Gegend werden seit ein paar Wochen in einigen Orten die Straßenbeleuchtungen schon um 21 Uhr aus- und erst um 6 Uhr wieder angeschaltet (statt Beleuchtung rund um die Uhr oder Ausschalten von 22 bis 5 Uhr) oder jede zweite Straßenlaterne "vom Strom genommen".

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • dem empfehle ich natürlich Seiffen (das Weihnachtsdorf schlechthin)

    Mutig. Eher etwas für Philanthropen.

    es muss nicht zur Weihnachtszeit sein

    Nein, in der Tat! Dort ist es auch im Sommer schön.

    Selbst ein Friseur schafft es nicht, montags vor 10 Uhr so viele Gerüchte in die Welt zu setzen, wie das Kollegium eines Lehrerzimmers. (c) calmac

  • Die Weihnachtsmärkte öffnen auch vor dem 1.Advent; sogar der mit dem hässlichsten Weihnachtsbaum Deutschlands in Dresden.

    Der hässliche Baum ist deswegen so hässlich, weil Trockenheit und Feuer dem Wald geschadet haben, aus dem er stammt.


    Klimawandel lässt grüßen, wahrscheinlich gibt's bald Weihnachtspinien.

  • Buchen gelten aber nicht gerade als Profiteure des Klimawandels. Eher im Gegenteil.

    Selbst ein Friseur schafft es nicht, montags vor 10 Uhr so viele Gerüchte in die Welt zu setzen, wie das Kollegium eines Lehrerzimmers. (c) calmac

  • Jetzt habe ich Flitchen gelesen :autsch:

    "Wenn sie wunderbar ist, wird`s nicht einfach sein. Wenn sie einfach ist, wird es niemals wunderbar sein. Wenn sie`s wert ist, wirst du niemals aufgeben. Wenn du aufgibst, war sie`s nicht wert..." (Bob Marley)

    Der Schluss fehlt, den mag ich nicht.

  • Fichten und andere Flachwurzler noch weniger.

    Selbstredend. Mir ist aber nach wie vor nicht klar, worauf du mit dem Hinweis auf das Vorherrschen der Buchen zu Zeiten der Kelten hinauswillst.

    Selbst ein Friseur schafft es nicht, montags vor 10 Uhr so viele Gerüchte in die Welt zu setzen, wie das Kollegium eines Lehrerzimmers. (c) calmac

  • Selbstredend. Mir ist aber nach wie vor nicht klar, worauf du mit dem Hinweis auf das Vorherrschen der Buchen zu Zeiten der Kelten hinauswillst.

    Fichten sind höher wachsende Maisfelder. Das ist kein Wald, sondern Agrikultur.
    Buchen sind eine seit Jahrtausenden heimische, robuste Baumsorte.

    Two beer or not two beer, that's the question ...:prost:

  • Bin gespannt, ob an der Weihnachtsbeleuchtung aufgrund der aktuellen Situation gespart wird. War neulich nachts in Tübingen und hatte den Eindruck, dass es allgemein doch dunkler war als sonst. Kann man Straßenlampen auf Sparflamme drehen? Ansonsten finde ich Kerzen im Fenster oder vor der Haustür schöner als die elektrische Weihnachtsbeleuchtung. Ist aber gefährlicher.

    Zu Tübingen (ist tatsächlich geplant, es fehlen aber noch Bauteile)


    https://www.zeit.de/news/2022-…3A%2F%2Fwww.google.com%2F


    Meine Stadt hat schon vor ein paar Jahren besonders energiesparende Lampen angeschafft. Angeblich waren die Kosten in wenigen Jahren heraus (und das bei den damaligen Preisen).

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Mit etwas Verspätung eine Zwischenmeldung:

    Wir waren am Sonntag Abend in unserem kleinen Stadtteil (etwa 900 Einwohner) unterwegs und haben uns die Adventsbeleuchtung angesehen.

    Es ist beeindruckend. So viele Lichter und so viele neue tolle Sachen hatten wir noch nie gesehen. Jedes Haus, ausnahmslos, war beleuchtet. Diese Jahr machen wir den klassischen erzgebirgischen Weihnachtsdörfern Konkurrenz.

  • Es ist beeindruckend. So viele Lichter und so viele neue tolle Sachen hatten wir noch nie gesehen. Jedes Haus, ausnahmslos, war beleuchtet.

    Ja, es ist schon toll, wenn man so ein beeindruckendes Zeichen gegen die verdummende Regierungspropaganda setzen kann. Energiekrise? Pah, mein Strom kommt immer noch aus der Steckdose...

    Selbst ein Friseur schafft es nicht, montags vor 10 Uhr so viele Gerüchte in die Welt zu setzen, wie das Kollegium eines Lehrerzimmers. (c) calmac

  • Jedes Haus, ausnahmslos, war beleuchtet.

    Hier in der Stadt und der Region fällt mir hingegen auf, dass an Weihnachtsbeleuchtung - privat wie auch öffentlich - dieses Jahr anscheinend gespart wird. Und das ist auch gut so. fossi74 hat es passend ausgedrückt; danke für deinen Beitrag!

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

Werbung