Update Auslandsdienst

  • Vor ca. 1,5 Jahren habe ich in diesem Forum geschrieben, dass ich mich dem Auslandsdienst widmen wollte und dass ich mir Sorgen um meine Freistellung dafür mache.

    Einige von Euch haben mir viele produktive und unterstützende Aussagen geschickt.



    Zum Beispiel schrieb mir wieder_da , dass weil ich als Beamte ins Ausland gehen wollte, ich "Privilegien gerne mitzunehmen und sich dann über die Pflichten zu beschweren

    " nicht tun sollte.



    chilipaprika meinte "Man kann nicht alles haben, im Leben"



    Auch weitere konstruktive Kommentare habe ich zu dem Thema bekommen, und zwar von Leuten, die mich auf andere Internetplattformen gestalkt haben.


    Da sich anscheinend einige von euch so viele Sorgen um meine Versetzung ins Ausland gemacht haben, wollte ich hiermit mitteilen, dass diese geklappt hat, aber es mir total schlecht im Ausland geht.
    Die 360 Sonnentage im Jahr, die entspannten und wertschätzenden Menschen und das phänomenale Essen sind echt eine Last für mich. Und dazu kommt noch das schlechte Gewissen, dass ich als Beamte meine Heimat, mein geliebtes Bundesland, verraten habe. Wie konnte ich das tun?

    Ich weine schon und springe ins Pool, damit man meine Tränen nicht sieht.

    Hoffentlich kann mich meine private Masseurin nachher irgendwie beruhigen...

    Ich werde es aber überleben, macht euch keine Sorgen um mich, liebe Freunde...

  • Das klingt nach einer ganz schlimmen Situation! Darf man denn fragen, welches Land du dort erwischt hast, damit man das auf jeden Fall vermeiden kann? ;)

  • Es scheint eines dieser Länder, in denen man mit einem deutschen Beamtengehalt fürstlich über die Runden kommt. Glückwunsch. Und die Zuschläge sind da noch gar nicht mit eingerechnet.

  • Ich weiß nicht, was ich irritierender finde: Den Umstand, dass User:innen jemanden in anderen Foren "gestalkt" haben sollen (das wäre ja unerhört und hoffentlich polizeilich bekannt, wenn das tatsächlich der Fall gewesen wäre) oder dass jemand das Bedürfnis verspürt so einen letztlich inhaltlich nichtssagenden Beitrag zu veröffentlichen, nur um 1,5Jahre später zumindest zwei User:innen öffentlich anprangern zu können.


    Denke übrigens nur ich gerade an "Mein Haus- mein Auto- mein Boot" bei dem Bild samt der dazugehörigen Sprüche?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Puh, nein danke. Ich mag Jahreszeiten und bin nicht scharf auf zu viel Sonne.

    Da gebe ich dir Recht, aber mehr Sonne ist schon gut, auch im Winter. Das deprimierende am deutschen Winter sind ja nicht die Temperaturen (die sind eher zu hoch), sondern das grau (ohne Schnee). Zumindest empfinde ich das so.

  • So ist es ja oft im Leben: Wenn die Arbeit einen richtig erfüllt, wenn es in der Beziehung und im Freundeskreis gut läuft, wenn die Hobbies Spaß machen und dann auch noch das Wetter gut ist, dann gräbt man 18 Monate alte Threads in Internetforen aus.

  • So ist es ja oft im Leben: Wenn die Arbeit einen richtig erfüllt, wenn es in der Beziehung und im Freundeskreis gut läuft, wenn die Hobbies Spaß machen und dann auch noch das Wetter gut ist, dann gräbt man 18 Monate alte Threads in Internetforen aus.

    Mein lachender Smiley ist nicht als Auslachen zu interpretieren. Ich finde nur, du triffst den Nagel in ganz wunderbar ruhiger und unaufgeregter Weise auf den Kopf.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

Werbung