Wie kam es zu deinem "Nick"?

  • Du hast ja Fragen. Gibt es denn nichts Wesentlicheres.


    Eine kleine Geschichte (nicht ganz ernst zu nehmen): Mein Opa sagte immer, wenn ich ja sagen sollte, nick mal. So kam ich zu meinem Namen: Nick.

  • Lustiges Thema... =)


    Mein Nickname begleitet mich schon seit über zehn Jahren (hilfe, ich werde alt!). Damals habe ich für ein Jahr in GB studiert und einen Nebenjob gebraucht, den ich dann an der Uni-Bibliothek meiner Heimatstadt auf Zeit fand - so ganz klassisch als Büchersortiererin und Mädchen für alles. Anders als in Deutschland wurde damals "customer service mentality" an meiner englischen Uni-Bibliothek schon groß geschrieben, weshalb sie auch am Sonntag und bis weit in die Nacht hinein geöffnet war. Das war die Zeit, in der vor allem (billigere) Hilfskräfte eingesetzt wurden, und wir waren eine ganz bunt zusammengemischte Truppe aus englischen und internationalen Studenten sowie Rentnern, die aus unerfindlichen Gründen sehr viel Spaß miteinander hatte. Je länger wir uns kannten, desto privater wurden auch viele der Kontakte, wir haben uns viel unterhalten, gemeinsam etwas unternommen und an Semesterschluss eine tolle Party gefeiert.


    Ich denke immer noch sehr gerne an die Zeit zurück, und so ist der Name des Stifters jener Uni-Bibliothek seit meiner Rückkehr nach Deutschland ein fester Begleiter geworden.

  • Das ist ja interessant :)


    Meinen Nick habe ich seit der 5. Klasse... Damals habe ich im Schulmusical die weibliche Hauptrolle gesungen (die gute Stimme hat sich allerdings so langsam "verwachsen" ;)) und dort haben wir uns alle gegenseitig Spitznamen gegeben. Seitdem krieg ich den Namen nicht mehr los. ;)
    Hat mich schon überall mit hinbegleitet und mitlerweile ist es schon komisch, wenn mich jemand mit meinem "echten" Namen anspricht, es sei denn es sind meine Eltern oder Großeltern ;) Zumal es oft ein schlechtes Zeichen ist, wenn statt Niggel der richtige Name genannt wird ;)

  • Zitat

    Original von ferrisB.
    Mein Lieblings-Highschool-movie der 80er bleibt einfach 'Ferris macht blau', und Ferris bleibt mein Held, auch wenn ich mich in der Schule immer öfters zu meinem Entsetzen eher an an Ed Rooney erinnert fühle! 8o


    grandioser Film
    Bueller... Bueller... Bueller... Bueller...
    :D


    Ach so, der Nick:
    aus Ally McBeal
    auch großartig, die Serie

    "Die Welt ist kein romantischer Ort mehr.
    Einige Menschen in dieser Welt sind es aber trotzdem noch.
    Und darin liegt die Hoffnung…
    Lass die Welt nicht gewinnen, Ally McBeal."

    Einmal editiert, zuletzt von BillyThomas ()

  • Unsere Familie mag sehr gerne die Gruppe Basta aus Köln. Eines der schönsten Lieder (aus den Fast-Anfängen) war "Armer, kleiner Pilot". Mein Sohn wollte dann Nickmäßig "Der kleine Pilot" sein, da blieb mir "nur" noch die gute alte (im Lied besungene) Boeing (747) über. Leider wird das Lied von Basta nicht mehr gesungen (zu viele Flugzeugabstürze!).

  • Ich habe mal für ein Browsergame einen Nick gesucht. Naja, dachte ich mir, "Corvus Corax" wäre doch ein schöner. Tja daraus hat sich dann schnell "Corvi" abgeleitet und dabei blieb es dann. In meinem MMORPG heißen auf dem einen Account alle Charaktere mit Vornamen Corvi und irgendwie mag ich den mittlerweile auch ^^



    ~Corvi

    Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. ~Albert Einstein

  • Millie ist das wohl tollste Pferd, das ich jemals reiten durfte. Eine junge, dynamische Tinker-Cob-Mix-Stute, der ich viel beibringen und lernen konnte.


    Da sie mich irgendwie noch immer begleitet, obwohl ich sie schon lange nicht mehr gesehen habe (sie steht in England und ich lernte sie während meines Auslandjahres kennen), habe ich diesen Nick gewählt.


    Gruß millie

  • Ach witzig, den Thread kannte ich noch gar nicht, gute Idee!
    Tja mein Nick... mein Mann nennt mich manchmal so.. weiß gar nicht warum, ich bin sonst so ein netter Mensch ;)

  • Ich hatte "Hannibal" von Gisbert Haefs gelesen, als ich begann, mich im Lehrerforum herumzutreiben.
    Ich mag fast alle Namen mit H, mein eigener echter Name beginnt ebenfalls mit diesem Buchstaben. Doch Hannibal gefällt mir ausnahmsweise nicht als Name, deshalb wählte ich Hamilkar, das ist der Name von Hannibals Vater.


    Hamilkar

  • Mein Name kommt vom "Rufnamen" meines Pferdes. Es sah immer sehr strubbelig und verwuschelt aus, wenn ich es aus der Box holte, da habe ich es immer "Strubbel" genannt. Der Name ist dann einfach auch bei mir hängen geblieben (vielleicht wegen meiner strubbeligen Frisur :D)

  • Zitat

    Original von Meilleur ami des élèves
    Ich wurde mal so von meiner 7.Klasse genannt, die ich 6 Wochen lang für eine erkrankte Kollegin unterrichtete. Da sie auch schon davor sehr oft krank war, waren die Kenntnisse sehr lückenhaft. Somit konnte ich in diesen 6 Wochen vorzeigbare Fortschritte machen, was den Schülern scheinbar auch entgegenkam ;-)


    Äh... Was heißt denn "Meilleur ami des élèves"



    Mein Nic ist klar, oder? Joseph Matula ist einfach der coolste deutsche Privatdetektiv.

  • Matula,


    'meilleur ami des élèves' heißt 'bester Freund der Schüler'


    __


    Wer Matula ist, weiß natürlich jeder. Und der allein ist der Grund, sich so zu nennen? Aber nagut, jedem Tierchen sein Plaisirchen.


    Hamilkar

  • Meinen Nicknamen hab ich schon seit der Kindheit. Da es für meinen richtigen Namen wohl keine offizielle Abkürzung gibt, hat sich meine Familie eben selbst was ausgedacht. Eine Art Verniedlichungsform....und man nennt mich heute noch so :)

  • Mein Nick kommt vom Kinderbuch "Oh wie schön ist Panama". Ich habe bei Anmeldung mit der Fibel "Leseschule" gearbeitet und da sind der Bär und der Tiger ja Thema.

    "Du musst nur die Laufrichtung ändern..." sagte die Katze zur Maus, und fraß sie.

  • Ich werde schon seit Urzeiten so genannt, und es hat nichts mit dem "Paukerschreck" zu tun. "P.P." sind die Anfangsbuchstaben meines Vor- und Nachnamens. Zu meiner Zeit als (kleiner) Schüler war's auch schon mal der "Pepi", das ließ ich aber nur ganz guten FreundInnen durchgehen...

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Ich suchte auch mal einen Nick für ein MMORPG.
    Da ich immer so einfallslos und unkreativ bin, suchte ich in der griechischen Mythologie und fand Kalliope...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kalliope
    Das passte zu mir... absolut.
    Da es ein internationales Game ist und man sich auf Englisch verständigt, machte ich aus Kalliope dann Caliope... und dabei ist es dann geblieben.
    Gefällt mir immer noch.

    Das Leben ist unberechenbar. Iss das Dessert zuerst!

Werbung