Schüler schwänzen meinen Unterricht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schüler schwänzen meinen Unterricht

      Guten Morgen,
      ich Unterrichte Sport und Erdkunde in der Sek 1. Ich würde mich als eine sehr verständnisvolle und nicht ''strenge'' Lehrerin beschreiben, doch langsam werde ich echt wütend. Manche Schüler nehmen meinen Sportunterricht nicht ernst. Es hat sich eine Gruppe gebildet die regelmäßig keine Sportsachen bei hat und teilweise überhaupt nicht zum Unterricht erscheint. Ich habe das Pech, dass mein Unterricht in der letzten Doppelstunde ist, wo sich manche einbilden nicht kommen zu müssen. Da das erst mein 2. Jahr als Lehrerin ist, habe ich nicht so viele Erfahrungen mit Schülern, die schwänzen und weiß dementsprechend nicht wie ich vorgehen soll. Ich habe mal im Internet nachgeschaut ( Quelle: bussgeld.org/schulverweigerung…fuer_das_Schuleschwaenzen ) und rausgefiltert, dass es bis zu 1000.- Bußgeld geben kann für Schulverweigerung. Ich habe schon bei den Eltern angerufen, aber nur bei einem Schüler sind sie rangegangen. Habt ihr eventuell Tipps oder Vorschläge für mich, wie ich handeln könnte ?
      Danke.
      Mfg,
      Renate
      ..
    • ...gerade heute gabs eine Leistungskontrolle: 6. Auch mit einer Sport-6 kann man sitzenbleiben...

      ...Ansonsten sind 5 Fehlstunden ein unentschuldigter Tag, schreib alles auf und schick "Erinnerungen zum Schulbesuch" schriftlich raus. Ab 5 Tagen Meldung ans Ordnungsamt (ggf. zum Halbjahr/ Endjahr melden).

      ...Anrufe schriftlich dokumentieren

      ...KlassenlehrerInnen Bescheid geben, dass die auch Druck machen.

      ...innerlich abhaken, bei chronischem Schulschwänzen kannst du wenig tun
    • Krabappel schrieb:




      ...Ansonsten sind 5 Fehlstunden ein unentschuldigter Tag
      Randbemerkung: Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber bei uns weEden Einzelfehlstunden tatsächlich als Stunden summiert und nicht zu Tagen. Die Betriebe finden 18 unentschuldigte Fehlstunden übrigens auch deutlich schlimmer als drei Tage.

      Gruß,
      DpB
      I'd love to change the world. But I don't know what to do.

      So I leave that up to you.
    • In welchem Bundesland bist du?
      Bei uns wäre der Ablauf wie folgt:

      - Sportzeug vergessen: Da haben die Sportlehrer einige Regeln in der Fachschaft ausgemacht, z.B. Sporttheorie lernen und evlt. Ausfrage. Damit sie auch von diesen Schülern Noten bekommen. Es gibt noch mehr Regeln, aber die fallen mir gerade nicht ein.

      - Schüler fehlen unentschuldigt: Verweis, bei häufigerem Fehlen verschärfter Verweis und wenn es nicht besser wird Disziplinarverfahren.

      Hast du denn schon mit der Klassenleitung oder der Schulleitung gesprochen?
    • Bei uns (Grundschule):
      Sportzeug zur Leistungskontrolle vergessen: Note 6. (Theorie finde ich noch besser, das könnten unsere aber nicht selbstständig.)
      Unentschuldigtes Fehlen: Note 6.
      6 unentschuldigte Fehlstunden = 1 Tag.
      Danach gibt es einen schönen bunten Ablaufplan, wann wer wie handeln muss. Den könntest du dir für dein Bundesland holen + Klassenleitung informieren.
      Free Klorollen! Keine Klorollen-Basteleien mehr in Grundschulen!

      Immer wieder gut, Bodo Wartke: youtube.com/watch?v=WiCV4KKW6Nw
    • Liebe Renate,

      neben den guten Ideen der Kollegen, wie man Zwang ausüben kann, würde ich von der anderen Seite her mit dem Zuckerbrot kommen.
      Was würde deinen Schülern Spaß machen? Wenn es nur Mädels sind, kann ich mir einen Tanz/ein Aufführung aus Tanz und Geschicklichkeit vorstellen.
      Vielleicht für eine Aufführung? Mit beliebten Rollen, die auch die Schickimädels gern ergattern würden?
      Zirkus?
      Oder eine Runde Mädchenfußball mit ein Stück WM schauen und Regeln erklären? Glänzen bei Vattern, wenns um Abseits geht?
      Badminton? Tennis? Beachvolleyball?
      Ein flacher Bauch in 4 Wochen mit Pilates?
      Synchronschwimmen für die Langsamschwimmer? Springnoten im Schwimmen?
      Ein Muskelwettbewerb? Körperfettanalysewaage mitbringen (für die Damen nur freiwillig), regelmäßig messen?

      In der Sek I fand ich Sport voll mies, der Busen wogte, die anderen lachten, ich fühlte mich schlecht. Das hatte mit der Leherin gar nichts zu tun.
    • genauere Ideen - neben den oben genannten - gibts gerne wenn du mehr über die SuS verrätst.
      - Sportart(en), die bevorzugt geschwänzt werden?
      - Welche Klasse ist es denn?
      - Gemischt oder nur Mädels?
      - Sport in eigener Halle/Freigelände, oder off-site?
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Stille Mitleserin schrieb:

      ... Das hatte mit der Leherin gar nichts zu tun.
      Das stimmt. Mit den Sportarten aber auch nicht sondern mit der Einstellung der Eltern gegenüber Pflichtbewusstsein und Regeln unserer Gesellschaft. Schulabsentismus wird leider nicht besser dadurch, dass man mehr schöne Sachen anbietet. Im Gegenteil: in Projektwochen, in denen wir kochen und andere feine Sachen machen nimmt die Anzahl der Anwesenden kontinuierlich ab, weil "dafür brauche ich ja dann gar nicht mehr zu erscheinen".
    • Hallo Krabappel,
      der derzeitigen Schülergeneration kann man viel nachsagen, aber eben nicht, dass sie nicht wüsste, was man eventuell im Lebebn noch mal brauchen kann. Und natürlich kann man den Sportunterricht vielleicht attraktiver machen und überlegen, was den Jugendlichen und Kindern entgegenkommen würde.

      Übrigens: Die Einstellung meiner Eltern war mir ab Klasse 6 ziemlich egal. Da ist man in der Pubertät.
      Falls Sie sich noch daran erinnern sollten... ;)
    • Stille Mitleserin schrieb:

      Wenn es nur Mädels sind, kann ich mir einen Tanz/ein Aufführung aus Tanz und Geschicklichkeit vorstellen.[...]Oder eine Runde Mädchenfußball mit ein Stück WM schauen und Regeln erklären? Glänzen bei Vattern, wenns um Abseits geht?
      [...]
      Ein flacher Bauch in 4 Wochen mit Pilates?
      [...] Körperfettanalysewaage mitbringen (für die Damen nur freiwillig), regelmäßig messen?
      Sorry, aber: :uebel:
      Noch mehr Sexismus passte wohl nicht in den Beitrag, oder weshalb fehlt Ballett im Tutu in der Aufzählung? Oder ist das mit "Aufführung aus Tanz und Geschicklichkeit" gemeint? ...
      Warum Trübsal blasen, wenn man auch Seifenblasen kann?
    • Naja, die Sexismusdebatte geht am Ausgangsthema ein bisschen vorbei. Aber schöne Sachen würde ich vor allem machen, wenn vergleichsweise viele schwänzen, egal ob für Männlein oder Weiblein (oder sogar beide Geschlechter).
    • Renate.E schrieb:

      und weiß dementsprechend nicht wie ich vorgehen soll.
      Moin,
      ich würde erstmal damit anfangen jede Stunde, die die Schüler unentschuldigt fehlen und jede Stunde, in der sie keine Sportkleidung dabei haben, mit der Note 6 zu bewerten. Und ja, bei unseren Sportkollegen sind auch schon Schüler mit der Zeugnisnote 6 in Sport nicht versetzt worden bzw. gar von der Schule geflogen. Mit Religion wird bei uns ähnlich verfahren. Da sind auch schon manche mit einer 6 in Reli auf dem Zeugnis geflogen.

      Ach und: Man ruft nicht bei den Eltern an, um mit ihnen irgendetwas zu diskutieren. Die Kommunikation erfolgt generell schriftlich, damit man im Fall der Fälle etwas für die Schülerakten hat und sich niemand herausreden kann, wenn es zur Teilkonferenz bei der Schulleitung kommt. Mit den Eltern wird auch nicht diskutiert, ihnen wird das weitere Vorgehen der Schule einfach mitgeteilt.
    • plattyplus schrieb:

      ich würde erstmal damit anfangen jede Stunde, die die Schüler unentschuldigt fehlen und jede Stunde, in der sie keine Sportkleidung dabei haben, mit der Note 6 zu bewerten.
      Ja, das würde ich unbedingt auch so machen. Völlig unvermittelt einfach mal draufhauen und alle einstampfen. Das wird die Moral sicher augenblicklich in ungeahnte Höhen schnellen lassen!

      Und jetzt mal ohne Ironie und mal wieder zum Glück, dass ich per Schulgesetz gar keine Noten geben darf wenn Schüler nicht anwesend sind: Ich würde mich mit den Schülern hinsetzten und sie ganz einfach mal fragen, warum sie ständig fehlen. Möglicherweise kommt ja irgendeine halbwegs schlaue Antwort. Vielleicht gibt es ja wirklich was, was sie am Unterricht stört und vielleicht haben sie konstruktive Vorschläge, was man ändern könnte. Sowas höre ich mir immer gerne an. Sollte das nicht der Fall sein und sie fehlen wirklich, weil sie keine Lust haben (halte ich vor allem bei Sport für äusserst wahrscheinlich) würde ich vereint mit dem Klassenlehrer und der Schulleitung anfangen sie mit Disziplinarmassnahmen zu Tode zu nerven.

      Ich bin ja immer wieder erstaunt darüber, wie einfach das zu funktionieren scheint, mal einfach irgendwo 6en einzutragen für Dinge, die gar nicht geschehen sind, weil der fragliche Schüler ja gar nicht anwesend war. Das kann ich lediglich dann, wenn Fristen, die lange bekannt waren, nicht eingehalten werden.
      =======================

      Früher war mehr Lametta!
    • Bezüglich der Fehlzeiten in einem Fach gibt es doch eindeutige Regelungen. Sofern keine Entschuldigung vorliegt fehlt der Schüler eben Unentschuldigt. Wie Krabappel schon schrieb müssen diese Fehlzeiten halt dokumentiert werden. Auch weitere Maßnahmen (in welcher Form auch immer), die den Schüler zur Teilnahme am Unterricht motivieren sollen werden dokumentiert. Sollten diese Maßnahmen nicht funktionieren muss man dies innerlich abhaken.

      Am Ende des Schuljahres wird Aufgrund der erbrachten Leistungen eine Note vergeben - bei häufigen unentschuldigten Fehlzeiten fällt die Note dann eben deutlich schlechter aus. Überlege dir dochmal, welche Note ein Deutschlehrer, Mathelehrer, etc. bei häufigen unentschuldigten Fehlzeiten gibt. Da stellt sich die Frage vermutlich nicht. Daher: Auch ein Sportlehrer darf schlechte Noten geben - ist doch ein eigenständiges Fach ;)