"Schweigefuchs" bald verboten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der ist an unserer Schule schon seit einigen Jahren verboten, das ging schon einmal durch die Medien. Find ich persönlich ja immer noch sehr schade.

      Anstatt dem Schweigefuchs sollen wir jetzt die rechte Hand heben. Dass das beinahe aussieht wie der Hitlergruß, besonders wenn es bei Veranstaltungen die ganze Schule gleichzeitig macht, ist anscheinend noch keinem aufgefallen.
    • Ist bei uns auch am Aussterben und ich bin sehr froh darüber (und kläre auch gerne jeden einzelnen Kollegen darüber auf, warum er sich bitte ein anderes Zeichen aussuchen soll).
      An einer Schule mit vielen Kindern mit türkischem Migrationshintergrund, mit kurdischen oder aramäischen Wurzeln ist es notwendig. Wir haben genug (also im Sinne von ab und zu wiederkehrend) mit "offenen" Anfeindungen zu tun, dann braucht man nicht Kinder, die solche Zeichen machen und sie auch dafür "missbrauchen".
      Ist ja schließlich nicht so kompliziert, ein anderes Zeichen zu nutzen...
    • Welches andere Zeichen schlägst du vor?
      Der Schweigefuchs war deshalb so schön, weil er "Mund zu, Ohren auf" veranschaulicht, ein Tier symbolisiert hat und gleichzeitig von den Kindern Fingerfertigkeit gefordert hat. Die Erstklässler waren immer recht stolz, einen Schweigefuchs zu machen. Ein gleichwertig geeignetes Zeichen, das mit nur einer Hand machbar ist, gibt es meines Wissens nach nicht.

      Eine andere Bedeutung war bei uns zumindest niemandem bekannt.
      Gut, politisch korrekt muss man ihn wohl verbieten - aber ich suche noch immer nach Ersatz.
    • Meine Kollegen haben unglaublich kreative Ideen, z.B.
      - einen Finger vor dem Mund
      - eine Hand hoch in Höhe der Schulter / des Kopfes, also nicht nach vorne
      - beide in Kombi.

      Kenne ich aus verschiedenen Klassen, das klappt ganz gut.


      Es hat nichts mit reflexartiger politischer Korrektheit, sondern mit Sensibilität. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es noch Schulen in Deutschland gibt, an welchen sich keine Kinder mit türkischem Migrationshintergrund befinden. Dann will ich nicht jeweils einzeln recherchieren und besprechen, auf welcher politischer Seite sie sich befinden.
    • Die Idee mit der erhobenen Hand ähnelt aber, bei schlampiger Ausführung (zu hoch, zu sehr nach vorne) eben einem anderen politischen Zeichen, welches bei unserer Vergangenheit ein absolutes no-go ist, wie ich schon oben sagte. So kreativ finde ich die Idee jetzt nicht ;-).
    • Also wenn ich mal (kommt selten vor) nen "Hühnerhaufen" habe, und die sollen mal spontan die Klappe halten, flache Hand kurz unter Kinnhöhe einmal von links nach rechts gewischt... und ein passender Blick. Reicht.
      (Nein, das heißt nicht "Kopf ab", ich bin ja schießlich nicht die Herz-Königin...)
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • dann eben nach wie vor die Gashupe.
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Sissymaus schrieb:

      Miss Jones schrieb:

      dann eben nach wie vor die Gashupe.
      Oder dieses Dings aus der Werbung früher: "MB präsentiert."Nur eben mit ein bißchen mehr Schwung.
      :lach: :lach: :lach:
      Dieses "Ding" ist ein Tempelgong... reichlich unhandlich, aber sicherlich zweckmäßig.
      ich bleib lieber bei der Gashupe. Ich hab so ein Ding tatsächlich in der Sporttasche. Brauch ich aber quasi nie, außer ggf mal auf dem Sportplatz.
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • flache Hand kurz unter Kinnhöhe einmal von links nach rechts gewischt... und ein passender Blick. Reicht.
      Oh, das Riker-Manöver. ;)

      kl. gr. frosch
      [img]http://www.tibet-initiative.de/images/tibetflag-ani.gif[/img]Free Tibet!!
      ----
      Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.
    • Ich empfehle statt des Schweigefuchses den "Halt's-Maul-Finger" ;)

      Aber ernsthaft: Ist das nicht schon ein Alter Hut? Ich meine mich zu erinnern, dass wir das vor 8-9 Jahren im Seminar schon diskutiert haben.
      Pleased to meet you, hope you guess my name.
    • Komisch dass immer nur deutsche Muslime ein Problem mit dem Schweigefuchs haben. Wir haben ja prozentual genauso viele Muslime und meine SuS kennen ihn alle, den Schweigefuchs. Irgendwie scheint denen klar zu sein, dass das Zeichen in einem anderen Land eine andere Bedeutung hat. Ich kam erst durch dieses Forum darauf, dass der doof sein könnte.
    • Ruhe schrieb:

      Kathie schrieb:

      Leute, ihr seid auch keine Grundschullehrer.
      Verstehe ich jetzt nicht.Wo soll der Unterschied sein?
      kleiner
      unaufmerksamer
      lauter
      wuseliger
      noch weniger erzogen
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Das ist mir durchaus klar. War auch nicht mein Verständnisproblem.

      Aber was hat das damit zu tun, welches Ritual man nimmt?
      Es geht doch wohl darum, dass man ein Ritual hat, welches den Schülern zeigt, dass jetzt Ruhe ist.
      Viele, insbesondere die GrundschullehrerInen (korrigiert mich, wenn das jetzt falsch sage), haben da den Schweigefuchs oder Stillefuchs oder wie man den auch nennen mag.
      Da kann man auch ein anderes nehmen. Das Zeichen selbst ist doch austauschbar. Hauptsache man benutzt eines und das konsequent.
      Natürlich ist es blöd, wenn man den Schweigefuchs schon benutzt und das Schuljahr läuft. Aber, wenn man z.B. eine neue Klasse hat, dann kann man doch problemlos ein anderes nehmen.
      Das hat meiner Meinung nach mit der Schulform nichts zu tun.

      Puh, das ist jetzt etwas konfus. Ich hoffe ich konnte klar machen, was ich meine.

      Da ich die politische Intention hinter dem Zeichen schon lange kenne, habe ich es nie benutzt.
      "Der Lehrer hat den Rohstoff unseres Landes in den Händen."
      Matthias Platzeck, Ministerpräsident von Brandenburg